Bernd Wietis

Freitag, 30 Oktober 2020 13:57

Serie ist bis zum 31.12.2020 ausgesetzt

Liebe Handballfreunde,

viele haben es geahnt und genauso viele wollen es schon im Vorfeld gewusst haben und ganz viele Spieler und Handballfreunde sind einfach nur traurig, aber voller Verständnis für die Entscheidung des HHV, den Spielbetrieb bis zum 31.12.2020 auszusetzen.

In einer Videokonferenzschaltung hatte das Präsidium des HHV am 28.10.2020 beschlossen, die Unterbrechung des Spielbetriebs für alle Spielklassen im gesamten Verbandsgebiet bis zum 31.12.2020 zu verlängern.

Nicht betroffen von dieser Entscheidung sind die Spiele der HBL,HBF, 3.Ligen und der Jugend-Bundesligen. Für deren Spielbetrieb wird es eine separate Entscheidung des DHB bzw. der Ligaverbände geben.

Der Hessische Handball-Verband strebt an, den Spielbetrieb nach den Weihnachtsferien mit Beginn der Rückrunde wiederaufzunehmen. Eine endgültige Entscheidung dazu erfolgt im Dezember 2020.

Wir unterstützen diese Maßnahmen vollumfänglich und wünschen uns, dass das wir so unseren Teil dazu beitragen können, das zum einen die Infektionszahlen nicht weiter ansteigen, sondern wieder runtergehen und zum anderen wir dann im Dezember zumindest wieder trainieren können.

Bitte unterstütze auch Du unsere Bemühungen und vermeide nicht notwendige Kontakte. Vielen Dank.

Der Vorstand der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

Publiziert in Saison 2020/21
Samstag, 24 Oktober 2020 13:41

Spielbetrieb pausiert!

Liebe Handballfreunde,

aufgrund der starkt ansteigenden Infektionszahlen und der Anzahl der bereits durch die anderen Vereine abgesagten Spiele, hat sich der Hessische Handball Verband (HHV) und der Bezirk Kassel-Waldeck dazu entschieden, den Spielbetrieb in den Hessischen Ober- und Landesligen sowie in allen Bezirksligen des Bezirk Kassel-Waldeck (Erwachsene und Jugend) bis einschließlich 8. November zu unterbrechen.

Es hat sich gezeigt, dass die bisher durchgeführten Maßnahmen des HHV seitens der Vereine sehr gut und zum größten Teil auch sehr verantwortungsbewusst akzeptiert wurden. Trotzdem sind die Verantwortlichen der Meinung, dass eine zeitweise Unterbrechung der Runde für den gesamthessischen Spielbetrieb nötig ist, da dieser aufgrund der berechtigten Maßnahmen vieler Städte und Landkreise nahezu zum Erliegen gekommen ist.

Das Präsidium des HHV behält die Lage weiterhin im Blick und wird rechtzeitig über das weitere Vorgehen nach dem 8.November entscheiden.

Wir werden Sie dann umgehend über die neuste Entwicklung informieren. Der Trainingsbetrieb läuft zunächst uneingeschränkt weiter.

Bleibt bitte alle gesund !

Der Vorstand der HSG HoSaWo

 

Publiziert in Saison 2020/21

Hallo Liebe Handballfreunde,

aufgrund der hohen Inzidenzzahlen wurden die Spiele der Seniorenmannschaften der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen für das kommende Wochenende komplett abgesagt.

Über die weitere Entwicklung, wann wo und wer spielt werden wir Sie hier auf der Homepage auf dem laufenden halten.

Viele Grüße

Der Vorstand der HSG

Publiziert in Saison 2020/21

Liebe Handballfreunde,

nun sind sie doch da, die ersten Spielabsagen und Geisterspiele. Aber der Reihe nach. Wer morgen zum Spiel der 1. Damenmannschaft nach Kriftel fahren wollte, kann sich die Fahrt sparen, da unsere 1. Damenmannschaft aus Gesundheitlichen vorsorglichen Gründen das Spiel zunächst abgesagt hat. Das Risiko sich in einem Risikogebiet anzustecken ist einfach zu hoch und bei aller Liebe zum Handball, da geht die persönliche Gesundheit einfach vor.

Die Spiele unserer Männermannschaften (1 und 2) in Zwehren finden als Geisterspiele statt. Es sind, so hat uns die SG Zwehren das heute mitgeteilt, keine Zuschauer zugelassen. Trotz eines guten Hygienekonzeptes hat sich die SG Zwehren, nicht zuletzt auch als Vorsichtsmaßnahme, zu diesem Schritt entschieden.

Über die weitere Entwicklung in allen Bereichen halten wir Euch auf dem laufenden.

Wir wünschen Euch trotzdem noch ein schönes Wochenende und bleibt weiterhin gesund.

Viele Grüße der Vorstand der HSG HoSaWo

Publiziert in Saison 2020/21

Liebe Handballfreunde.

In einer Woche ist es soweit, am 17./18.10 starten unsere Mannschaften mit Auswärtsspielen in eine etwas andere Handballserie 2020/2021. Alle Mannschaften haben sich unter den gegebenen Umständen so optimal wie nur möglich auf diese Serie vorbereitet. Sei es durch intensive Trainingslager oder auch durch eine Vielzahl von Trainingsspielen, alle Mannschaften sind fit und brennen darauf endlich wieder in einem geregelten Spielbetrieb den geliebten Handballsport auszuüben.

Doch die Frage sei erlaubt, wird es ein geregelter Spielbetrieb?

Keiner von uns und auch nicht die Offiziellen im Verband können diese Frage mit einer verlässlichen Antwort beantworten. Wir alle sind in dieser Zeit abhängig von Zahlen und Fakten, vom Verständnis für Regeln und der Einhaltung von Regeln.

Abstand, Hygiene und Alltagsmaske werden auch das Handballgeschehen und den Handballspielbetrieb beeinflussen. Da führt kein Weg dran vorbei.

Basierend auf dieser Erkenntnis, haben wir uns mit dem Thema "Hygiene" und vor allem mit der Frage "Wie können wir unseren Handballfans den Besuch von Handballspielen wieder ermöglichen", auseinandergesetzt und haben vor diesem Hintergrund ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt. Nach Abstimmung mit der Gemeinde Schauenburg, sowie dem Landkreis Kassel, wird dieses Konzept erstmalig bei den Heimspielen am 24./25.10.2020 in der Schauenburghalle umgesetzt werden.

Das bedeutet für uns, aber auch für Euch als Zuschauer und Fan, einiges an Neuerungen was sich noch nicht eingespielt hat und wo wir sicherlich noch an der ein oder anderen Stellschraube nachbessern müssen. Doch egal um was es geht und welche Regeln wir von Euch einfordern müssen, es dient einzig allein dazu, Euch und all die anderen Menschen in der Halle bestmöglich zu schützen, damit sich keiner bei uns in der Halle an COVID-19 infiziert.

Wir bitten Euch, helft uns und unterstützt uns bei der Umsetzung des Konzeptes, haltet Euch an die vorgegebenen Regeln, damit die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen nicht als Superspreader in der Zeitung erscheint. Wir wollen zwar mediale Aufmerksamkeit, doch die soll sich auf den Handballsport beziehen, und zwar ausschließlich darauf.

Für diejenigen unter Euch, die das Hygienekonzept gern nachlesen möchten, haben wir es bei uns auf der Homepage hinterlegt. 

Wir vom Vorstand wünschen den Spielern und Spielerinnen, den Offiziellen und allen Zuschauern, Handballspiele, die sich durch Dramatik und Spannung auszeichnen und nicht von COVID-19 Infizierungen überschattet werden.
Hierfür werden wir uns einsetzen und das unternehmen was in unserer Hand liegt. In diesem Sinne kommt und schaut Euch die Handballspiele an.

Mit sportlichem Gruß

Vorstand HSG HoSaWo

Publiziert in Saison 2020/21

Eine Handballserie wird im Allgemeinen immer mit einer Abschlussfahrt der jeweiligen Mannschaft beendet, so auch bei der 1. Frauenmannschaft der HSG. Hierzu wird dann auch immer die Mannschaftskasse geplündert. Doch die Abschlussfahrt in diesem Jahr ist, wie so vieles andere auch, Corona zum Opfer gefallen und die Mannschaftskasse brauchte nicht angetastet werden. Doch was macht man nun mit dem Ersparten? Diese Frage stellten sich die Damen der 1. Frauenmannschaft und fanden schnell eine passende Lösung für Ihr Problem. Die Jugendarbeit der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen soll unterstützt werden und somit wurde dem 1. Vorsitzenden Bernhard Wietis am 4.9.2020 durch Hanna von Dalwig, stellvertretend für die 1. Damenmannschaft, ein Scheck in Höhe von 300 EUR überreicht. Die HSG sagt vielmals Danke und freut sich gerade in dieser schwierigen Zeit über die finanzielle Zuwendung.

Publiziert in Saison 2020/21

Dank einem der HSG wohlgesonnenem Sponsor, können sich alle Spieler und Spielerinnen, sowie Trainer und Betreuer der HSG über ein Paar Kempa Socken, bestickt mit dem HSG Logo, freuen. Mit der Spende möchte der Sponsor zum einen die gute Jugendarbeit der HSG honorieren und zum anderen das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Gerade jetzt ist das Zusammenhalten ein wichtiger Baustein in unserer HSG, denn nur gemeinsam und nur miteinander werden wir die schwierige Zeit bewältigen.

Publiziert in Saison 2020/21

Liebe Handballfreunde,
vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen und dem damit einhergehenden Infektionsrisiko, hat sich der Vorstand der HSG HoSaWo dafür entschieden, die JHV am 4.9.2020 nicht durchzuführen, sondern auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Mit dieser Maßnahme wollen wir die Bemühungen aller, die Steigerung von Infektionszahlen wieder zu einzudämmen, unterstützen. Sobald es möglich ist, werden wir die JHV neu planen und durchführen. Wir hoffen, dass Ihr für unsere Entscheidung Verständnis habt und wünschen Euch alles Gute vor allem Gesundheit. Der Vorstand der HSG HoSaWo.

Publiziert in Saison 2020/21
Mittwoch, 26 August 2020 16:28

Aktuelles aus der HSG

Aktuelles aus der HSG

Trotz der anhaltenden globalen Pandemie befinden sich seit einigen Wochen alle Mannschaften der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen in der Vorbereitung auf den für den 17./18. Oktober angekündigten Saisonstart. Vorsichtig und unter Auflagen. Doch der Ball fliegt wieder. Möglich gemacht haben dies strikte Hygienevorschriften mit Lüftungspausen und festen Trainingsgruppen.

"Oberste Priorität hat für uns nach wie vor die Gesundheit aller", stellt HSG-Vorstand Bernhard Wietis fest. "Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass wir während einer Pandemie den Trainingsbetrieb durchführen können". Dies sei nur dank der engen Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie der disziplinierten Einhaltung aller Vorschriften durch die Mannschaften möglich geworden, so Wietis.

Nachdem nun der erste Serienstart vom 12./13 September auf den 17./18. Oktober verschoben worden ist, heißt es nun für alle Mannschaften sich wieder neu auszurichten und sich auf einen Start im Oktober angemessen vorzubereiten.

"Alle im und rund um den Verein haben in den vergangenen Wochen enorme Flexibilität bewiesen", freut sich Bernhard Wietis. "Wir sind in einer besonderen Situation und alle versuchen gemeinsam das Beste daraus zu machen". Natürlich hoffe man nun sehr, dass die kommende Saison wie geplant am 17./18. Oktober startet. "Doch wenn es Änderungen geben sollte, werden wir auch damit umgehen. Wir werden Sie dann auf jeden Fall hierüber informieren.

Publiziert in Saison 2020/21

Rückblick auf die ersten Wochen des Trainings der 1. Männermannschaft

Es wird wieder Handball gespielt und darüber freuten sich die Männer der 1. + 2. Männermannschaft. Wie sehr die Handballer den Umgang mit dem Handwerkszeug der Handballer vermissten, konnte man in den ersten Trainingseinheiten in der Halle, sowie während des ersten Trainingslagers beobachten. Mit sehr viel Spaß wurden die einzelnen Übungseinheiten mit Ball absolviert, egal wie kräftezehrend und anstrengend sie auch waren. Damit der Spaß nicht zu kurz kam, aber trotzdem auch die handballerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten wieder trainiert werden konnten, hatte Trainer Daniel Schmidt ein umfangreiches und abwechslungsreiches Trainingsprogramm ausgearbeitet. Neben den bekannten Konditions- und Wurfübungen standen auch taktische und mentale Einheiten auf dem Trainingsplan.

Nach Wochen des Wartens waren alle Spieler mit Freude und viel Motivation dabei, um die ausgearbeiteten Übungen zu trainieren. Diese gingen zum Teil bis an die Leistungsgrenzen der einzelnen Spieler, doch wer in der BOL mithalten will, muss dieses anspruchsvolle Programm absolvieren. In den Pausen konnten sich dann alle Spieler an den Getränken und Speisen, welche der Männermannschaft großzügigerweise vom „Edeka Markt Schäfer aus Elgershausen“ zur Verfügung gestellt wurden, wieder stärken. Ein herzliches Dankeschön an Marcel Schäfer für diese Unterstützung.

Bis zum geplanten Serienstart am 12/13.09 (sofern der HHV dies Ende August bestätigt) werden weitere Trainingslager sowie insgesamt 5 Trainingsspiele folgen. Handballerisch sind die Männer damit auf einem guten Weg. Doch wie sieht es sonst mit Ihrer körperlichen Fitness aus? Eine Trainingseinheit der besonderen Art, die gleichzeitig Abwechslung und Spaß in die Vorbereitung bringen sollte, verlief sehr aufschlussreich.

Am Donnerstag, den 28.8.2020 trainierte die Mannschaft eine Yoga Einheit mit der Yogalehrerin Tina Koumantsioti, die sonst für den TV Hoof zwei Yoga-Einheiten wöchentlich anbietet. Wurde Yoga zuvor noch von dem ein oder anderen Handballer belächelt, so hatte sich diese Meinung nach einer Stunde Dehnen, Halten und Kraftübungen doch schnell gewandelt. Die Mischung aus Anstrengung und Entspannung hatte allen Teilnehmern sehr gut gefallen und einzelne Handballer sprachen sich sogar dafür aus, nach jedem Spieltag eine Yoga Einheit zu absolvieren. Ein Dank geht an Tina, die diese Einheit mit viel Herzblut und Engagement durchgeführt hat. Vielen Dank.

Freitag, 26 Juni 2020 13:55

Neues aus der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

Liebe Handballfreunde, es ist wieder soweit. Heute bekommt Ihr wieder aktuelle Infos direkt aus der Vorstandsetage der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen gesendet.

Nach langem Hin und Her, sich immer wieder ändernden Hygiene- und Verhaltensregeln haben wir nun einen Stand erreicht, dass wieder alle Mannschaften aktiv, nach Ihren individuellen Outdooreinheiten zur Konditionsverbesserung, ins Hallentraining eingestiegen sind.

An dieser Stelle möchte ich einmal unserer Hygienebeauftragten „Daniela Oberbeck“ einen Dank aussprechen. In den letzten Wochen hat sie immer und immer wieder die Hygieneregeln vorgebetet und vor allem aber auch vorgelebt. Sie hat maßgeblich an der Entwicklung unserer Hygienekonzepte mitgearbeitet und hat dafür gesorgt, dass jeder Trainer und jede Halle mit den notwendigen Desinfektionsmitteln ausgestattet war. Auch zukünftig wird sie eine wichtige Aufgabe innehaben, denn auch wenn wir wieder spielen, Hygieneregeln werden immer dabei einzuhalten sein.

Nun geht es aber erst einmal darum, sich in den kommenden Wochen, Handballerisch auf die Serie vorzubereiten. Diese soll nach den Plänen des HHV am 12/13.9 beginnen. So zumindest ist es geplant und ausgerichtet auf dieses Datum werden wir nun unsere Vorbereitungen aufnehmen und die kommende Serie planen. Ob wir dann Geisterspiele haben werden, oder vor einem eingeschränkten Zuschauerkreis, oder ob jeder zuschauen kann, das steht leider noch nicht fest. Ich kann an dieser Stelle nur so viel verraten, dass sich in einer Umfrage, die meisten Vereine gegen Geisterspiele entschieden haben. Wie es kommen wird, hängt von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt auch von der Hessischen Landesregierung.

Was hat sich sonst noch in den letzten Wochen getan. Die 1. Männermannschaft hat einen Neuzugang zu verzeichnen. Es handelt sich um Marc Hantschke. Marc ist Linkshänder und hat in der letzten Serie noch bei der TSG Dittershausen gespielt. Herzlich willkommen bei uns in der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen, lieber Marc.

Bei unserer 1. Frauenmannschaft steht unser Trainer noch mit der ein oder anderen Spielerin in Kontakt. Mangels Trainingsmöglichkeiten konnten die Gespräche jedoch noch nicht abschließend geführt werden, sodass wir diesbezüglich noch nichts Konkretes verkünden können.

Wie bereits berichtet, wird unsere 1. Männermannschaft in der Bezirksoberliga spielen und unsere 1. Frauenmannschaft in der Oberliga Hessen. Da es in der abgelaufenen Serie keine Absteiger gab, werden in der kommenden Serie mindestens immer 4 Mannschaften absteigen. Das gesicherte Mittelfeld zu erreichen, ist das Ziel beider Mannschaften.

Insgesamt werden wir in der nächsten Serie mit 4 Seniorenmannschaften (2 x Männer und 2 x Frauen) sowie 8 Jugendmannschaften den Spielbetrieb aufnehmen. Die 2. Frauenmannschaft tritt in der Bezirksliga A an und die 2. Männermannschaft in der Bezirksliga B.

Mit der weiblichen A- und B-Jugend spielen wir in der Bezirksübergreifenden Nordhessenliga, mit der weiblichen C-Jugend I in der Bezirksoberliga und mit der weiblichen C-Jugend II in der Bezirksliga. Unsere weibliche D-Jugend tritt in der Gruppe 1 in der Bezirksliga an. In dieser Altersklasse gibt es noch keine Bezirksoberliga.

Im männlichen Bereich treten wir mit der männlichen B-Jugend in der Bezirksliga in der Gruppe 2 an, die männliche D-Jugend versucht ebenfalls in der Gruppe 2 der Bezirksliga zu punkten und die männliche E-Jugend spielt in der Gruppe 2 der Bezirksliga.

Wir wünschen an dieser Stelle, allen Mannschaften eine gute und zielgerichtete Vorbereitung und eine erfolgreiche Serie.

Für heute wünschen wir Ihnen noch alles Gute, Bleiben Sie weiterhin gesund und freuen Sie sich mit uns gemeinsam auf einen Serienstart am 12./13.92020. Ihr Vorstand der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

 

Publiziert in Allgemein

Liebe Handballfreunde,

unverhofft kommt oft, oder auch, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. So geschehen jetzt bei der 1. Männermannschaft. Nach Abbruch der Serie und der Abrechnung nach dem Quotientenverfahren, belegte unsere Mannschaft den 2. Platz in der A-Klasse und hätte somit in der Saison 2020/2021 wieder in der A-Klasse gespielt. Soweit so gut. Aufgrund eines freiwilligen Rückzugs der Männermannschaft aus Waldau in der Bezirksoberliga, wurde ein Platz in der Bezirksoberliga frei und die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen steigt als Tabellenzweiter der A-Klasse nachträglich in die BOL auf. Hierzu herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und viel Erfolg beim Unternehmen „BOL“.

Samstag, 16 Mai 2020 10:39

Der Vorstand informiert

Hallo liebe Handballfreunde,
so langsam, aber sicher steht unser Konzept, um wieder ins normale Handballtraining zurück zu finden. Letzte Abstimmungen müssen noch getroffen werden, die Konzepte müssen noch genehmigt werden und dann können unsere Spieler und Spielerinnen wieder ins Handballtraining einsteigen - ein Training, dass von den Regeln der Gesundheitsbehörden bestimmt sein wird. Aber endlich wieder Trainingsbetrieb, und das ist doch die gute Nachricht dabei.

Eine weitere gute Nachricht ist die, dass seit gestern die Gaststätten und Restaurants wieder geöffnet haben.

Auch unsere Hauptsponsoren, wie das Restaurant Parkhotel Emstaler Höhe in Sand, das Gasthaus Kraft in Breitenbach, das Restaurant Klein Istanbul in Sand oder auch der Pizza Bringservice Da Pino e Angelo in Hoof haben wieder geöffnet und würden sich freuen, wenn wir wieder ihre Gäste werden.

Bisher haben unsere Sponsoren uns unterstützt, nun ist es an der Zeit, dass wir alle unsere Sponsoren, auch die, die ich nicht oben genannt habe, unterstützen. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass wir noch viele Jahre gemeinsam viel Freude am Handballsport genießen dürfen.

Mit sportlichen Grüßen
der Vorstand der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

Publiziert in Saison 2019/20
Dienstag, 12 Mai 2020 16:27

Der Vorstand informiert!

Liebe Handballfreunde,

endlich, nach wochenlangem Ausharren und einer bewegungslosen Zeit in der Halle ist es bald soweit und wir dürfen unseren geliebten Handballsport wieder ausüben. Zunächst noch eingeschränkt und unter Einhaltung der berühmten Abstands- und Hygieneregeln im Freien, doch wenn wir Glück haben und wir uns alle an die vorgegebenen Regeln halten, geht es schon bald mit Ball in die Sporthalle.

Wann die Hallen für den Trainingsbetrieb wieder geöffnet werden, werden wir hoffentlich noch im Laufe dieser Woche von den zuständigen Gremien erfahren.

Über das wann und wie und wo das Training wiederbeginnt, werden die Trainer und Trainerinnen ihre Spieler und Spielerinnen rechtzeitig informieren. Auch darüber, welche Regeln dann einzuhalten sind, werden die Trainer und Trainerinnen in der ersten Trainingseinheit ausführlich informieren.

Die Regeln sind bitte zwingend einzuhalten, damit der Trainingsbetrieb auch in den nächsten Wochen weiter in der Halle durchgeführt werden kann.

Für Fragen zu den Hygieneregeln kann sich jeder Spieler/in oder auch die Eltern an die Hygienebeauftragte der HSG Ho/Sa/Wo, Daniela Oberbeck, wenden. Die Handynummer wird der Trainer/in auf Wunsch gern bekannt geben.

Wir wünsche allen Beteiligten einen guten Start in den Trainingsbetrieb.

Viele Grüße vom Vorstand.

Publiziert in Saison 2019/20
Dienstag, 07 April 2020 15:56

Neues vom Handballverband Hessen

Hallo liebe Handballfreunde,

wie versprochen möchte ich Euch über die neuste Entwicklung bezüglich unseres Handballsports informieren.

In einer weiteren Telefonkonferenz hat  das Präsidium des HHV entschieden, die Regelungen für Auf- und Abstieg zu ergänzen und analog anderer Handball- und hessischer Sportfachverbände zu verfahren:

  • In allen Spielklassen des HHV und seiner Bezirke wird der Abstieg grundsätzlich nicht vollzogen.
  • In allen Klassen wird der Direktaufstieg der Tabellenersten/Aufstiegsberechtigten gewährleistet.
  • Ein zusätzlicher Aufstieg über ausstehende Relegationsspiele ist nicht möglich.
  • In der Saison 2020/21 wird auf keiner Ebene eine Pokalrunde gespielt.

Die getroffene Regelung bedeutet, dass in der kommenden Saison 2020/21 in der Regel in größerer Gruppenstärke gespielt wird, mit der Folge eines erhöhten Abstiegs nach Ablauf der Saison.

Auf der Grundlage der unterschiedlichen Anzahl von ausgetragenen Spielen, werden neue Abschlusstabellen mit einer Quotientenberechnung erstellt. Das Verfahren hierzu wird den Klassenleitern zeitnah zur Verfügung gestellt. In diese Berechnung fließen die Punktabzüge wegen SR-Soll-Bestrafung mit ein. Erst nach Erstellung dieser überarbeiteten Tabellen, die spätestens Ende April 2020 veröffentlicht werden, kann eine verbindliche Aufstiegsregelung in den jeweiligen Klassen erklärt werden.

Das bedeutet, dass unsere 1. Frauenmannschaft in der Oberliga bleiben kann und nicht absteigen muss. Es bedeutet aber auch, dass in Bezug auf unsere 1. Männermannschaft noch lange nichts klar ist. Hier muss man jetzt die Quotientenberechnung abwarten. Danach wissen wir dann mehr.

Soweit die neusten Infos aus dem Handballbereich.

Bleibt bitte weiterhin gesund und haltet bitte auch die notwendigen Regeln ein, damit der Spuk möglichst bald ein Ende hat und wir uns alle gesund wiedersehen.

Mit sportlichen Grüßen

Bernhard Wietis

 

Publiziert in Saison 2019/20
Samstag, 28 September 2019 12:08

Männermannschaften sind warm angezogen

Die beiden Männermannschaften der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen sind für die kommende Serie, Dank einem neuen Sweatshirt, warm angezogen. Ein dickes Dankeschön geht hierfür an den Sponsor Marcel Schäfer, Inhaber von Edeka Schäfer in Elgershausen. Zweite Reihe, zweiter von Links.

Publiziert in Saison 2019/20

Bist Du ein Fan der HSG HoSaWo?
Ja, dann zeige Deine Verbundenheit mit der Handspielgemeinschaft und trage bei den Spielen das offizielle Fan-Shirt der HSG HoSaWo.

Wo gibt es das zu kaufen? 
An jedem Heimspieltag kannst Du das Fan-Shirt in der Sporthalle anprobieren, dein Polo Shirt selbst individuell gestalten und bestellen.

Publiziert in Saison 2019/20

Nach einer grandiosen Serie in der abgelaufenen Spielzeit, hat sich unsere 1. Frauenmannschaft für die Frauen-Oberliga in Hessen qualifiziert. Die Spielzeit 2019/2020 steht somit ganz im Zeichen von neuen Herausforderungen und hochinteressanten, sicherlich auch spannenden Begegnungen mit neuen Gegnern.

Die Begeisterung und der Wille für dieses Abenteuer sind auf jeden Fall in der Mannschaft vorhanden und alle freuen sich jetzt nach einer anstrengenden Vorbereitung darauf, dass es endlich losgeht und die Mannschaft sich mit Gegner wie die HSG Wettenberg oder die TSG Oberursel messen kann.

Aber auch wir Fans freuen uns nach 5 Monaten Handballloser Zeit wieder auf die Stimmung und das Miteinander, das gemeinsame Anfeuern der eigenen Mannschaften in den Handballhallen, daheim wie auch in des Gegners Halle.  

Komm doch auch mit, wenn wir in einem großen Bus, gemeinsam mit der Mannschaft und dem Trainerstab, die Herausforderungen in der Ferne angehen. Den Spielplan kannst Du unserer Homepage oder unserer App entnehmen. Für Stimmung und Getränke, vor bzw. nach dem Spiel ist auf jeden Fall bestens gesorgt.

Wie das geht, ganz einfach, Kauf ein Busticket und sei dabei, Dein Platz ist schon reserviert.

Nachfolgende Preismodelle bieten wir an:

Einzelfahrt pro Person                                                                             15,00 EUR
zahlbar am Tag der Busfahrt                                                                                                                                         

Suchen Sie sich 5 von 9 Spielen aus, pro Person                                          70,00 EUR
bei einer Vorreservierung ist Ihr Sitzplatz garantiert, ansonsten
solange Sitzplätze vorhanden sind, zahlbar im Voraus

Suchen Sie sich 7 von 9 Spielen aus, pro Person                                        100,00 EUR
bei einer Vorreservierung ist Ihr Sitzplatz garantiert, ansonsten
solange Sitzplätze vorhanden sind, zahlbar im Voraus

8 Spiele zahlen, bei 9 Spielen mitfahren, pro Person                                    120,00 EUR
Ihr Sitzplatz ist garantiert, zahlbar im Voraus

Anmeldungen zur Mitfahrt sind verbindlich und nehmen wir gern unter der E-Mailadresse „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ oder unter der Telefonnummer von Ute Engelbrecht 0163-1547328 entgegen. In der Mail einfach den Tag angeben wann Du mitfahren willst und mit wie vielen Personen Du mitfahren willst. Mehr ist nicht nötig. Wir wünschen viel Spaß dabei.

Montag, 02 September 2019 19:31

Neue App für iPhone User

WICHTIG: Neue iPhone-App
Wir haben unter dem Namen "meinSportverein" eine neue iPhone-App für Sie bereitgestellt, da durch neue Geschäftsbedingungen von Apple ansonsten zusätzliche jährliche Kosten anfallen würden. Für die Nutzung müssen Sie lediglich die neue App kostenlos aus dem App Store herunterladen und dort über das Stichwort "HSG Hoof/Sand/Wolfhagen" Ihren Verein auswählen. Ab diesem Punkt läuft die neue App genauso wie die bisherige, es gibt keine Änderung in der Handhabung. Die alte App können Sie anschließend von Ihrem Gerät entfernen. Wichtig: Die Android-App ist davon nicht betroffen!

Publiziert in Saison 2019/20
Mittwoch, 28 August 2019 08:04

nuLiga App ist da

Liebe Handballfreunde,

hiermit möchte ich Euch die Info vom HVV bzgl. NuLiga-App weiterleiten:

Die Beta-Version der nuLiga-App ist freigeschaltet und ab sofort aktiviert werden:
https://hhv-hbde-apps.liga.nu

Diese App ist eine webbasierte App, d.h. diesem Link einfach im Browser eines Smatphones einfügen und zum Homebildschimr hinzufügen.

Es sei ausdrücklich gesagt, dass es sich um eine BETA-Version ghandelt, d.h. sie wird sukzessive weiter entwickelt. Als nächstes wird der Liveticker eingearbeitet, dies wird aber leider nicht gleich zum Run destart passiert sein, da die Implementierung des Livetickers sich als deutlich aufwendiger herausgestellt hat als angenommen.

Viel Spaß dabei.

Publiziert in Saison 2019/20

Vorwort des 1. Vorsitzenden zur Serie 2019/2020

Rückblick auf die Serie 2018/2019

Liebe Fans der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen, bald ist es soweit und die Sommerpause, die Handballlose Zeit, ist vorüber und der Ball ist wieder im Spiel. Doch bevor wir uns der neuen Saison widmen, lassen Sie uns gemeinsam noch einmal kurz auf die vergangene Saison zurückblicken, von der es viel Erfreuliches zu berichten gibt, die aber auch von einem tragischen Verlust geprägt wurde.

Im Alter von 69 Jahren ist am 13.02.2019 unser Jugendwart/-trainer und Freund Rudi Göbert verstorben. Rudi hatte die HSG im Jahr 2003 mitgeründet und seitdem maßgeblich zu Ihrer Erfolgsgeschichte beigetragen. Mit Rudi hat die HSG eine Identifikationsfigur verloren, welche weit über die Grenzen von Nordhessen bekannt war und von jedermann geschätzt wurde. Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten und alles daransetzen, dass die HSG und vor allem die Förderung der Kinder, die ihm immer am Herzen lag, weiter Bestand hat.

Den sportlichen Rückblick möchte ich mit unserer 1. Frauenmannschaft, welche nach einer grandiosen Serie von 21 Siegen, bei nur einer Niederlage, mit 42:2 Punkten souverän den Aufstieg aus der Landesliga in die Oberliga Hessen geschafft hat. Eine wirklich großartige Leistung, die auch von allen entsprechend gefeiert wurde. Herzlichen Glückwunsch noch einmal an das Trainerteam Chris Ludwig und Paul Tarnow, an die Betreuerin Ute Engelbrecht (die gute Seele des Teams) und natürlich auch an alle Spielerinnen. Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Aileen Sule und Jana Larbig, welche beide aus beruflichen Gründen die Handballschuhe an den berühmten Nagel gehangen haben. Wir wünschen beiden weiterhin viel Erfolg und alles Gute und sagen danke für viele erfolgreiche Handballjahre bei der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen.

Aber die HSG hat nicht nur eine erfolgreiche 1. Frauenmannschaft, sondern auch eine erfolgreiche 2. Frauenmannschaft, die in der abgelaufenen Serie den 2. Platz mit 29:11 Punkten in der Bezirksliga A erreicht hat. Eine ebenso grandiose Leistung, wenn man berücksichtigt, dass dem Trainer Karl-Friedrich Engelbrecht selten der komplette Kader der 2. Damen zur Verfügung stand. Bedingt durch Studium und Beruf fernab von Kassel konnten einzelne Spielerinnen nicht immer beim Training oder Spiel dabei sein. Aber wer den Kalle kennt, der weiß, dass er immer aus der Not eine Tugend macht und mit einer erfolgreichen Integration von A-Jugendlichen konnte die Mannschaft so einen hervorragenden 2. Platz erreichen. Auch hierfür einen herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.

Kommen wir nun zu unseren Männermannschaften, die in der vergangenen Serie für viel Wirbel und Aufregung gesorgt haben und das lag nicht nur an den spannenden Handballspielen und knappen Ergebnissen. Aber der Reihe nach.

Erstmalig seit mehreren Jahren konnte die HSG wieder 2 Männermannschaften in den Spielbetrieb schicken. Die 1. Männermannschaft startete in der A-Klasse und die 2. Mannschaft in der C-Klasse. Die Ziele beider Mannschaften wurden zu Beginn der Serie klar formuliert, die 1. Männermannschaft wollte unter die ersten 3 Plätze kommen und die 2. Männermannschaft wollte den Aufstieg in die B-Klasse schaffen. Um es vorweg zu nehmen. Beide Ziele wurden erreicht. Die 1. Männermannschaft belegte mit 35:13 Punkten, mit 3 Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten, einen super guten 3. Platz und die 2. Männermannschaft ist in die B-Klasse aufgestiegen. Glückwunsch an beide Mannschaften für das Erreichen der Ziele. Gut gemacht Männer.

Doch da war doch noch was mit dem Wirbel und der Aufregung. Nun, die Aufregung kam dadurch zustande, dass die 1. Männermannschaft und der damalige Trainer Wolfgang Huth nach gut 2/3 der Spielserie beschlossen hatten, zukünftig getrennte Wege zu gehen und so wurden die letzten 8 Spiele durch erfahrene Spieler wie Steffen Brand und Norman Bubenheim gecoacht und letztendlich erfolgreich zu Ende gebracht. Ich möchte mich an dieser Stelle, stellvertretend für alle Vorstandsmitglieder bei Wolfgang Huth für seinen Einsatz und sein Engagement vielmals bedanken. Wolfgang hat den Männerbereich, welcher einige Jahre nicht mehr vorhanden war, wieder neu aufgebaut und die 1. Männermannschaft von der C-Klasse in die A-Klasse geführt. Wir wünschen ihm alles Gute für seine weiteren Trainerstationen und seinen weiteren Lebensweg.

Doch was wäre der Seniorenbereich ohne unseren Juniorenbereich, ohne unseren Nachwuchs von A, B, C, D und E-Jugendlichen und unseren Minis. In der abgelaufenen Serie hat die HSG in 10 möglichen Jugendklassen 8 Jugendmannschaften in den Kampf um den Ball und die Punkte schicken können. Hierauf können wir stolz sein, denn mit 8 Jugendmannschaften sind wir in Nordhessen sicherlich im oberen Bereich bei der Jugendförderung anzusiedeln und erfolgreich sind unsere Jugendmannschaften ebenfalls. So erzielten fast alle Jugendmannschaften in Ihren Altersklassen gute Plätze im Mittelfeld.

Leider kann ich hier nicht auf jede einzelne Jugendmannschaft eingehen, dass würde den Rahmen sprengen, doch eines möchte ich an dieser Stelle tun. Ich möchte mich bei allen Trainern und Trainerinnen, Betreuer und Betreuerinnen bedanken, welche ganz viele Stunden ehrenamtlich für den Handballsport bzw. für die Förderung der Jugendlichen und Kinder aufbringen. Sei es in der Halle beim Training, in der Halle bei den Spielen, oder auch zu Hause bei den Vorbereitungen für ein Training oder für ein Spiel, alle sind sie mit Begeisterung und ganz viel Engagement dabei und sorgen dafür, dass der Jugend- und Kinderhandball in der HSG fortbesteht. Vielen Dank hierfür.

Vom sportlichen Rückblick zum sportlichen Rücktritt
Nach über 16 Jahren Vorstandsarbeit in der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen ist bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 21.5.2019 unser bis dahin im Amt währender 1. Vorsitzender Karl-Friedrich Engelbrecht nicht mehr zur Wahl angetreten. „Kalle“ hatte nach 16 Jahren das Bedürfnis nach einer Auszeit. Allerdings nicht, um nichts mehr für die HSG zu tun, sondern um andere Dinge zu intensivieren – sein Traineramt, sein Schiedsrichteramt und seine Enkeltochter hat er bei den Minis auch schon betreut. Auch mit seiner Familie möchte er nun mehr Zeit verbringen. Karl-Friedrich hat die HSG mit seinen Vorstandskollegen nicht nur geprägt, sondern er hat sie maßgeblich dahin geführt, wo sie heute steht. Mit einem guten Ruf in der Nordhessischen Handballwelt. Hierfür und für Deinen ganzen Einsatz in den 16 Jahren, möchte ich Dir im Namen aller HSGler vielmals danken und ich wünsche Dir, dass Du jetzt die Zeit für die Aktivitäten findest, die Dir Spaß machen und die Du Dir vorgenommen hast. Alle Gute Kalle.

Zum Schluss des Rückblicks möchte sich die HSG bei allen ALLEN Fans, Sponsoren, Eltern, Funktionären, Schiedsrichtern, Sekretären, Zeitnehmer und allen anderen ehrenamtlichen Helfern, die sich in irgendeiner Form in der „Handballfamilie“ engagieren vielmals danken. Ohne Euch ALLE wäre der Handballsport nicht möglich. Wir brauchen Euch auch weiterhin, denn einen Spielbetrieb mit 12 Mannschaften zu organisieren ist und bleibt eine große Herausforderung.

Ausblick auf die Serie 2019/2020
Eine neue Saison bedeutet neue Chancen und neue Hoffnungen für die Mannschaften, aber auch neue Erwartungen an die Spieler und Trainer. Neue Kader und neue Gegner warten auf unsere Mannschaften, wie zum Beispiel bei der 1. Frauenmannschaft in der Oberliga Hessen.

Doch bevor es soweit ist, stand zunächst eine umfangreiche Vorbereitungsphase an, in der nicht nur die Kondition für eine lange Serie aufgebaut-, sondern auch viel im taktischen Bereich ausprobiert und einstudiert wurde. Alle Mannschaften befinden sich nun in der Endphase der Vorbereitung und die vielen Testspiele zeigen den Trainer und Spielern wo die Mannschaft steht und woran man noch arbeiten muss. Doch eines ist heute schon sicher, spielerisch und kämpferisch dürfen wir uns auf heiße Duelle mit dem Gegner freuen.

Spannung erwartet uns aber auch in allen Jugendmannschaften! Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt spielerisch und auch bezüglich des Teamgeistes eindeutig nach oben. Wie seit vielen Jahren ist die HSG auch in der kommenden Serie wieder in fast allen Altersklassen im weiblichen und männlichen Jugendbereich sehr gut aufgestellt.

Positiv prägen auch neue Trainer unsere HSG nach außen. So dürfen wir Hardy Grübel als neuen Trainer für die weibliche E-Jugend, Kai Genditzki als Trainer für die 2. Männermannschaft und last but not least Daniel Schmidt als Trainer für die 1. Männermannschaft, ganz herzlich begrüßen.

Wie in jedem Jahr, wird auch diese Saison wieder ein interessanter Weg für alle werden. Alle Mannschaften, von den Minis bis zu den Senioren, gehen jedoch selbstbewusst in die Serie. Sie haben intensiv trainiert und sich auf die kommende Serie optimal vorbereitet und wollen sich nun mit dem Gegner messen. Mit Eurer Unterstützung, liebe Fans der HSG, wollen sie die gesamte Saison erfolgreich und positiv gestalten.

Seien Sie dabei, wenn unsere HSG Handballer und Handballerinnen um Tore und Punkte kämpfen und unterstützen Sie die Mannschaften bei unseren Heimspielen, wie aber auch bei den Auswärtsspielen.

Für die kommende Saison 2019/2020 wünschen wir den Spielerinnen und Spielern ebenso wie uns allen faire, sportliche und verletzungsfreie Begegnungen, eine stets mitreißende Stimmung und eine begeisternde Freude am Handball.

Im Namen des gesamten Vorstandes

Bernhard Wietis
1. Vorsitzender HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

Publiziert in Saison 2019/20