Montag, 19 September 2022 08:12

Verdienter Sieg der Gäste

geschrieben von Maurice Wietis

Männl. C-Jugend Bezirksoberliga

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen : GSV Eintr. Baunatal II (aK) 8:33 (6:18)

Verdienter Sieg der Gäste

Mit viel Euphorie gingen die Jungs der HSG HoSaWo in ihr erstes Saisonspiel unter dem neuen Trainergespann Ralph Lachmann und Maurice Wietis. Ausgerufen vom Trainer, sollte das Spiel als Übung für die kommenden Aufgaben genutzt werden, da die Gäste der GSV Eintracht Baunatal außer Konkurrenz spielen und somit das Ergebnis nicht mit in die Tabelle einfließt. Nichtdestotrotz war den Jungs der HSG klar, dass man alles geben und bis zum Ende als eine Mannschaft kämpfen wollte.

Die Gäste spielten von Beginn an einen schnellen Handball, mit vielen Tempogegenstößen, einer gut organisierten Abwehr und einem variablen Angriffsspiel. Dieser Kombination hatten die Jungs der HSG, die die Ausfälle von Levi Schacht und Janne Mönicke zu beklagen hatten, anfänglich nicht viel entgegen zu setzten. Viele technische Fehler in den Angriffsbemühungen und eine zu harmlose Abwehr ermöglichten der GSV ein ums andere Tor. Mit fortlaufender Spielzeit fand die Lachmann-Sieben jedoch wieder zu alter Spielstärke und konnte durch konzentriertes Angriffsspiel mit weniger technischen Fehlern selber einige Tore erzielen. Zum Ende der 1. Halbzeit stand es somit 6:18 für die Gäste aus Baunatal. Anfang der zweiten Halbzeit wiederholte sich jedoch das Bild aus der ersten Halbzeit, in der die Vereinigten oftmals zu hektisch und unkonzentriert agierten, woraus schnelle Tore der Gäste resultierten. Ungeachtet des Rückstandes kämpften die Jungs der HSG unermüdlich weiter und gaben sich nie auf. Durch die geschlossene Mannschaftsleistung war es in der Mitte der zweiten Halbzeit möglich die Abwehr zu stabilisieren und einige Ballgewinne sowie Paraden zu verzeichnen. Alles in allem war der heutige Gegner eine Klasse zu stark, was jedoch nicht im Fokus stehen sollte. Vielmehr ist anzumerken, dass viele Dinge ausprobiert und geübt werden konnte, worauf in den kommenden Trainings aufgebaut werden kann. Trainer und Co-Trainer sind mit der Leistung ihrer Mannschaft zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Spiel.

Besonderen Dank geht außerdem an die drei D-Jugendlichen, die trotz eigenem Spiel vorher, bereitwillig ausgeholfen haben.

Es spielten: Rafael Mielke (Tor), Nikolas Bode (1), Johannes Bohl, Silas Fieseler, Johannes Frank (1), Ole Magnus Glöckner (1), Ben Lizan, Ilias Rozko (1), Lennard Rudolph, Enzo Vaupel (4) und Janis Vogel.