Miniturnier bei der Eintracht Baunatal am 13.04.2008

Spät, aber mit Erfolg, möchten wir Bericht vom letzten Minispielfest der fortgeschrittenen Hoofer Minihandballer geben.
Mit viel Elan nahmen unsere fortgeschrittenen Minihandballer am Minispielfest der GSV Eintracht Baunatal teil. Im Wissen um die altersbedingt letzte Teilnahme an einem solchen Minispielfest waren die Jungs besonders motiviert. Gewohnt routiniert gingen sie zu Werke, wobei die Spieler viel experimentieren durften. Feldspieler gingen ins Tor, Torhüter spielten im Feld, Spieler wechselten zwischen verschiedenen Positionen und überhaupt war viel Gewusel auf dem Spielfeld.
Trotzdem konnten die Spiele, bis auf eine Ausnahme, gewonnen werden, wenn teilweise auch nur knapp. Gegen die SG Zwehren entwickelte sich ein richtiger Fight, da sowohl Zwehren als auch die Hoofer Jungs bereits sehr gut spielen. Beide Mannschaften waren absolut gleichwertig im Spielverhalten. Letztendlich gewannen die Zwehrener mit einem Tor Vorsprung.

Alle Spieler der Hoofer Mannschaft konnten sich in die Torschützenliste eintragen, wobei leider Thomas Menne und Tilman Bensiek (konfirmationsbedingt) nicht dabei waren.
Gegen Ende des Minispielfestes, dass mit über 5 Stunden Dauer viel zu lange dauerte, waren alle mitgereisten Spieler, Betreuer und Eltern sichtlich erschöpft.

Es spielten:    David Fuks, Jannis Kirchner, Lukas v. Dalwig, Paul Schug, Dennis Fischer, Maurice
Wietis, Michel Schäfer


Wie bereits oben erwähnt, war es die letzte Teilnahme an einem Minispielfest für unsere fortge- schrittenen Handballjungen. Ab der Serie 08/09 werden wir E-Jugend spielen.
Dazu bildet die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen aus den bisherigen männlichen Minis der drei Partnervereine eine gemeinsame männliche E-Jugend-Mannschaft. Wir freuen uns auf die Jungs aus den anderen Vereinen und heißen sie hier herzlich willkommen. Unser Ziel ist es, mit allen Kindern eine verschworene Gemeinschaft zu bilden, die sich als eine Mannschaft empfinden und zusammen ein gute erste E-Jugend-Serie spielen wollen.

Mini Spielfest in Bergheim

Ohne Niederlage zurück aus dem Edertal

15 Kinder des Sander Mini-Teams besuchten das letzte Hallen Mini-Spielfest in Edertal-Bergheim und stellten zwei Mannschaften für das Turnier. Beide Teams schlugen sich ganz hervorragend und traten die Heimreise mit vier Siegen und drei Unentschieden wieder an. Trotz nur einer Trainingseinheit pro Woche haben sich die Schützlinge von Sven Wittwer und Andreas Giese in technischer Hinsicht toll entwickelt und sind sowohl spielerisch, als auch kämpferisch auf einem guten Weg. In den sieben Spielen gelangen den Bad Emstaler Mädchen und Jungen 30 Torerfolge bei nur 12 Gegentreffern. Hier die Ergebnisse:

 

Sand 1      - Twistetal 3                             7:2

Sand 1      - Ederbergland                        5:0

Sand 1      - Wildungen 2              3:3

Sand 1      - Korbach 2                              7:2

Sand 2      - Twistetal 4                             1:1

Sand 2      - Korbach 3                              3:0

Sand 2      - Twistetal 3                             4:4

 

Es spielten: Aline Petermann 17 Tore, Raphael Geis 7, Jan-Luca Wittwer 3, Yasmin Hocke 1, Franziska Itter 1, Sebastian Rauch 1, Jessica Itter, Justin Petermann, Anna-Lena Raabe, Katharina Wöllenstein, Saskia Kaufmann, Tim Heinemann,
Hanna Bubenheim, Thore Schwarzer und Antonia Geis.

Miniturnier in Wilhelmshöhe am 08.03.2008

Am 08.März stand für unsere fortgeschrittenen Minihandballer das zweite Minispielfest dieses Jahres
auf dem Plan.  Gastgeber war die TSG Wilhelmshöhe in der Königstorhalle.
Im ersten Spiel war ausgerechnet Wilhelmshöhe unser Gegner, mit einer der stärksten Mann- schaften des Turniers. Wie erwartet, entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dessen Verlauf jede Mannschaft mal in Führung ging und mal hinten lag. Fairerweise muss man sagen, dass Wilhelmshöhe das System der offenen Manndeckung schon besser beherrschte als unsere Jungs.

Ihre Abwehr stand weit vorgezogen im Raum und konnte so einige Bälle unseres Angriffs abfangen und in Gegentore verwandeln. Allerdings stellten sich unsere Handballjüngsten bald darauf ein und boten dem Gegner Paroli. Die Lücken in der gegnerischen Abwehr wurden gesehen, genutzt und in Tore verwandelt. Letztendlich ging das Spiel glücklich, aber nicht unverdient, mit einem Tor Vorsprung an Wilhelmshöhe.
Die anderen Spiele gegen Eintracht Baunatal 1 + 2 und Dittershausen wurde dann überzeugend gewonnen. Im letzten Spiel gegen die starke SVH Kassel entwickelte sich ein ähnlich enges Match wie gegen Wilhelmshöhe. Allerdings waren unsere Jungs jetzt wach, voller Tatendrang und auch auf dem Spielfeld aufmerksamer. Die offene Manndeckung klappte besser und im Angriff wurde sich gut freigelaufen. Ein weiteres gewonnenes Spiel zum Schluss des Turniers war der verdiente Lohn.

Alle Spieler, Trainer und Eltern traten eine zufriedene Heimreise an.
An dieser Stelle möchten wir auch einmal ein dickes Dankeschön an alle Eltern und Fans aussprechen, die uns bei den Turnieren begleiten, anfeuern und unterstützen.

Es spielten:  David Fuks, Jannis Kirchner, Thomas Menne, Lukas von Dalwig, Michel Schäfer, Maurice Wietis, Tilman Bensiek, Dennis Fischer, Paul Schug

Mini Spielfest in Ahnatal

Spielerische Fortschritte

Erneut traten die Sander Minis mit zwei Mannschaften beim Spielfest in Ahnatal an und überzeugten wieder mit guten spielerischen Leistungen. Immer besser wird das Zusammenspiel untereinander, man merkt den Kids die gute Trainingsarbeit von Andreas Giese und seinen Mitstreitern an.
Neben den Spielstationen mit Pedalo, Klettergerüst und Balancierparcours hatten die Teams je vier kleine Handballspiele zu absolvieren und dabei gab es für die Bad Emstaler Minis folgende Ergebnisse.

Sand 1    - Külte 1            3:5
Sand 1    - Ahnatal 1            4:7
Sand 1    - HOG/Grebenst. 1    2:6
Sand 1    - Wildungen 1        4:5
Sand 2    - Ahnatal 3             11:5
Sand 2    - Wildungen 2        1:9
Sand 2    - Ahnatal 2            6:3
Sand 2    - Külte 2             6:1

Es spielten: Aline Petermann 11 Tore, Raphael Geis 7, Daniel Kinas 7,
Yasmin Hocke 6, Etienne Weckes 5, Johannes Wolf 1, Jan-Luca Wittwer,
Jessica Itter, Alina Heinze, Justin Petermann, Isabel Bechtel, Kayleigh Gitt,
 Anna-Lena Raabe, Seada Dzaferi, Saskia Kaufmann, Tim Heinemann,
Hanna Bubenheim, Lisbeth Splietorp,Thore Schwarzer und Antonia Geis.

Minispielfest in Wilhelmshöhe

In der vergangenen Woche nahmen die Anfängergruppe der HSG Hoof Sand Wolfhagen , an dem Minispielfest des TSV Wilhelmshöhe teil.
Im ersten Spiel gegen den Gastgeber, dauerte es ein wenig, bis die Mannschaft  richtig ins spiel kam. Nach schnellem Rückstand, gelangen zum ende hin noch einige schöne  Tore. Trotzdem ging dieses Spiel  mit 3:5 verloren.
Im nächsten Spiel gegen die Nachbarn aus Eintracht Baunatal  sah das ganze schon viel besser aus. Das Spiel war lange ausgeglichen, bis sich die Mannschaft der HSG  durch tolles Zusammenspiel und Kampfgeist mit einem Tor Vorsprung zum Endstand von 3:2 gewinnen  konnte.
Gegen den TSG Dittershausen 1 lag die Minimannschaft schnell mit 1:3 zurück, doch durch wiederum super Einsatz und  einer klassen Teamleistung  kämpften sich die Kids heran.  In letzter Sekunde gelang dann der viel umjubelte und Hochverdiente Ausgleich zum 3:3.

Gegen die zweite und stärker einzuschätzende Mannschaft des TSG Dittershausen begann alles sehr viel versprechend, das 1:0 konnte  die HO/SA/WOH einige Zeit halten. Doch dann fand der Gegner immer besser ins Spiel  und zog mit 1:4 davon. Trotz des Rückstandes kämpften alle weiter und so gelangen ihnen noch zwei Tore zu einem knappen 3:4 Endstand.

Ein schönes und gelungenes Turnier, bei dem sich alle Mitgereisten Fans davon überzeugen konnten, dass die  gesamte Mannschaft  mit großer Begeisterung dabei ist und tolle Fortschritte macht .
Es spielten: Cedric Calov (8 Tore),Hanna Gombert ( 1), Michel Hüneburg (1),  Luisa Krüger, Noah Nöding (2), Nikolai Rost, Laurenz Schmidt, Marie Steckmann, Jonas Stiebich

Fortgeschrittene Minis | 17.02.2008

Minispielfest in Bad Emstal-Sand

Nach langer Spielpause konnten die fortgeschrittenen Hoofer Minis am 17.02.08 endlich wieder Spielpraxis bei einem Minispielfest sammeln, diesmal in Bad Emstal-Sand.

Beim ersten Spiel gegen Eintracht Baunatal zeigte sich dann auch, dass die lange Spielpause ihre Spuren hinterlassen hat. In den ersten Minuten des Spieles spielten unsere Jungs noch sehr verhalten. Dann jedoch wurden alle Spieler wach und das Spiel entsprechend besser.
Die Abwehr stand nun beweglicher und die Bälle wurden im Angriff schneller nach vorn getragen. Zum Schluß stand ein ungefährdeter Sieg auf unserer Seite
Auch die anderen Spiele gegen Külte, Wolfhagen und Korbach wurden gewonnen. Hier konnte man schön die Fortschritte der (großen) Hoofer Minis bewundern.
Die Abwehr steht beweglich im Raum und im Angriff wird der freie Mitspieler versucht anzuspielen, gleichzeitig kann sich aber jeder Mini auch im (Mann-gegen-Mann-Spiel) durchsetzen.
Diese Mannschaft ist eine tolle Truppe, der es Spaß macht zuzusehen. Jeder Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen, was für die gute Leistungsbreite der Mannschaft spricht. Mit jeder Menge Spaß und Erfolg ging ein gut organisiertes Minispielfest zu Ende. Wenn wir uns nun mit einer eigenen Trainingszeit gezielt auf die kommenden Herausforderungen vorbereiten können, soll uns vor der E-Jugend nicht bange sein.

Anfängerminis | 17.02.2008

Am Sonntag, den 17.2.2008, bestritten die Hoofer Anfängerminis  ihr erstes Handballtunier in Bad Emstal-Sand erfolgreich. Sie zeigten tolle Spielzüge, welches auf einen guten Teamgeist in der Mannschaft schließen lässt. Jeder stand fest zu dem anderen und sie ergänzten sich super. Die Leistungen von Noa als Torwart, Michel, Marie und Luisa als (Spielmacher)und Cedric als (Torkönig) sind erwähnenswert. Natürlich stand der Spaß im Vordergrund.

Ein herzliches Dankeschön den Eltern der Minis  für ihre lautstarke Unterstützung und allen Helfern, die für gute Laune und Spaß an diesem Tag gesorgt haben.

Das Team: Michaela Ute, Anja und Heike

Mini Spielfest in Mühlhausen

Vor dem eigenen großen Spielfest in der Sander Großsporthalle reisten die Schützlinge von Andreas Giese und Sven Wittwer zum Spielfest nach Mühlausen im Kreis Waldeck. Wieder konnten zwei Mannschaften teilnehmen, eine Fortgeschrittenen Mannschaft (Sand 1) und eine Anfänger Mannschaft (Sand 2) " der Handball Boom bei den Allerjüngsten hält weiter an. Die Gastgeber hatten wiederum interessante Spielstationen aufgebaut, so gab es auch zwischen den Handball-Spielen keine Langeweile für die Kids.

Bei den nicht überlangen Handballspielen bewiesen die Sander Mädchen und Jungen, dass sie wiederum Fortschritte im Zusammenspiel und im technischen Bereich erlernt haben.

Hier die Ergebnisse:

Sand 1        - Wildungen 1                3:2

Sand 1        - SVH Kassel 1             4:8

Sand 1        - Twistetal 1             4:4

Sand 1        - Korbach 1               10:0

Sand 2        - Bergshausen              1:6

Sand 2        - Korbach 2               5:6

Sand 2        - Twisteal 2              3:6

 

Es spielten: Daniel Stegmann 16 Torerfolge, Jessica Itter 6, Etienne Weckes 4, Yasmin Hocke 3, Raphael Geis 1, Jan-Luca Wittwer, Justin Petermann, Isabel Bechtel, Kayleigh Gitt, Julius Pflüger, Anna-Lena Raabe, Dennis Strutwolf, Johannes Wolf,
Tim Heinemann, Sebastian Rauch, Franziska Itter, Hanna Bubenheim, Thore Schwarzer und Antonia Geis.

Mini Spielfest in Korbach

Zum Ende der Weihnachtsferien ging es für die Mini`s aus Sand zum Spielfest nach Korbach. Die beiden Übungsleiter und Betreuer Andreas Giese und Sven Wittwer konnten nach den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge wieder vollauf zufrieden die Heimreise antreten. Nach fast vier Wochen Trainingspause zeigten die Jüngsten aus Bad Emstal, dass sie nichts verlernt hatten und überzeugten mit guten Zuspielen und tollen Torwürfen.

Außer den kurzen Handball Spielen hatten auch hier die Verantwortlichen aus Korbach viele interessante Spielstationen aufgebaut, an denen sich die Kinder zwischen den Spielen betätigen konnten. Das Hauptaugenmerk der Kinder lag jedoch auch hier wieder auf den Spielen und nachfolgend sollen die Ergebnisse nicht verschwiegen werden:

Sand 1        - Twistetal 4               5:5

Sand 1        - Korbach 1               10:4

Sand 1        - Külte 1                     13:8

Sand 2        - Twistetal 2               6:9

Sand 2        - Korbach 2               11:0

Sand 2        - Külte 2                     6:2

 

Es spielten: Daniel Stegmann 18 Torerfolge, Aline Petermann 12, Jan-Luca Wittwer 6, Etienne Weckes 5, Jessica Itter 5, Serda Dzaferi 3, Alina Heinze 2, Raphael Geis, Kayleigh Gitt, Julius Pflüger, Anna-Lena Raabe, Lisbeth Splietorp, Yasmin Hocke, Sebastian Rauch, Franziska Itter, Thore Schwarzer und Antonia Geis.

Mini Spielfest in Hoof und Külte

Endlich war auch für die allerjüngsten Handballer die spiellose Zeit vorüber und die Minis aus Bad Emstal konnten ihr Erlerntes unter Beweis stellen. Die beiden Übungsleiter Andreas Giese und Sven Wittwer konnten mit ihren Schützlingen vollauf zufrieden sein " das, was im Training nun seit vielen Wochen geübt wurde, setzten die fünf- bis achtjährigen Mädchen und Jungen sehr gut um. Sowohl in Hoof, als auch in Külte gab es tolle Aktionen zu bewundern.

Außer den kurzen ( 10 bis 15 Minuten ) Handball Spielen hatten die Verantwortlichen aus Hoof und Külte viele interessante Spielstationen aufgebaut, an denen sich die Kinder zwischen den Spielen betätigen konnten. Natürlich fieberten die Kleinen auf die (richtigen) Spiele und machten ihre Sache auch ganz toll, was die nachstehend aufgeführten Ergebnisse zeigen. Am Ende der Spielfeste gab es für jeden Beteiligten eine Urkunde, eine Medaille sowie eine Schnucketüte.

Hier die Ergebnisse aus Hoof:

Sand 1        - Wolfhagen               5:1

Sand 1        - Dittershausen         6:3

Sand 1        - Eintr. Baunatal 1     12:2

Sand 2        - Hoof 2                      7:5

Sand 2        - Wilhelmshöhe         1:4

Sand 2        - Eintr. Baunatal 2     11:5

 

Es spielten: Aline Petermann 17 Torerfolge, Daniel Stegmann 12, Etienne Weckes 6, Jessica Itter 2, Serda Dzaferi 1, Jan-Luca Wittwer 1, Raphael Geis 1, Justin Petermann, Isabel Bechtel, Luise Bergböhmer, Tristan Eppler, Kayleigh Gitt, Alina Heinze, Julius Pflüger, Anna-Lena Raabe, Lisbeth Splietorp, Dennis Strutwolf, Jasmin Tillmanns, Johannes Wolf, Tim Heinemann, Yasmin Hocke, Sebastian Rauch, Franziska Itter, Thore Schwarzer und Antonia Geis.

In Külte gab es für die beiden beteiligten Sander Mannschaften bei insgesamt vier Spielen drei Siege und eine Niederlage. Die Ergebnisse liegen nicht vor, es spielten: Aline Petermann 12 Torerfolge, Daniel Stegmann 8, Jessica Itter 2, Alina Heinze 2, Johannes Wolf 1, Serda Dzaferi 1, Kayleigh Gitt, Julius Pflüger, Dennis Strutwolf, Jan-Luca Wittwer, Yasmin Hocke, Franziska Itter, Antonia Geis und Raphael Geis.

Minispielfest des TV Hoof am 11.11.2007

Endlich war es soweit! Der TV Hoof veranstaltete am 11.11.2007 in der Schauenburghalle sein eigenes Minispielfest. Waren unsere Handballjüngsten bisher immer Teilnehmer an Miniturnieren anderer Vereine, traten sie nun stolz als Gastgeber auf.

16 Mannschaften aus 8 Vereinen nahmen am Turnier teil. Der TV Hoof startete mit 3 Mannschaften. Unsere allerjüngsten Handballkinder konnten in der Anfängergruppe sogar 2 Mannschaften stellen, die älteren Minis traten in der Gruppe der starken Teilnehmer an.

Mit Wilhelmshöhe, Dittershausen, Wildungen und Hoof waren in der starken Gruppe überwiegend Mannschaften mit Jungen am Start.

Im ersten Spiel gegen Dittershausen hatten unsere älteren Minis keine Probleme. Gestützt auf eine gute Abwehr, die häufig die Abspiele des Gegners abfangen konnte, wurde das Spiel klar gewonnen. Ein guter Anfang, um sich warm zu spielen.

Im zweiten Spiel gegen Wildungen wurde es schon schwerer. Die Wildunger Jungs beherrschten die Manndeckung schon sehr gut. Hier taten sich unsere Spieler mit dem Freilaufen und Anbieten an dem Mitspieler etwas schwer. Erst als Lukas von Dalwig durch tollen Einsatz 3 Tore in Folge warf, wurden auch seine Mitspieler munterer. Jetzt klappte der Spielfluss besser und auch dieses Match konnte gewonnen werden.


 
Spielsituation aus dem Spiel (Fortgeschrittene Minis des TV Hoof gegen die HSG Bad Wildungen)

Im letzten Spiel gegen Wilhelmshöhe entwickelte sich ein richtiger Fight. Beide Mannschaften waren absolut gleichwertig. Wilhelmshöhe hatte einen sehr guten Torwart, der viele Torwürfe von den Hoofer Spielern hielt. Dem stand unserer Keeper, David Fuks, jedoch in nichts nach. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, Tore fielen hüben wie trüben. Alle Spieler beider Mannschaften haben tollen Handball gezeigt. Sie standen gut in der Deckung und suchten im Angriff die Lücke zum Torwurf oder den besser stehen Mitspieler.

Letztendlich gab es einen glücklicheren Gewinner " Hoof. Mit einem Tor Vorsprung konnte auch dieses Spiel gewonnen werden. Der Jubel der Hoofer Spieler war ohrenbetäubend…


 
Spielsituation aus dem Spiel (Fortgeschrittene Minis des TV Hoof gegen die TSG Wilhelmshöhe)

Zum Abschluß des gelungenen Spielfestes gab es natürlich für jedes Kind eine Medaille und eine Urkunde. Alle Mannschaften und Eltern waren übereinstimmend der Meinung, dass es ein tolles Turnier war und viel Spaß gemacht hat.


 
hinten stehend: Jannis Kirchner, Dennis Fischer, Maurice Wietis, Tilman Bensiek, Lukas von Dalwig, Thomas Menne, Michel Schäfer

vorn liegend : David Fuks

Minnispielfest

Das diesjährige Minispielfest  der Spielgemeinschaft Hoof/Sand/Wolfhagen fand am 11.11.2007 in der Schauenburghalle statt. Schon am frühen morgen waren viele fleißige Helfer in der Halle um  alle Brötchen zu schmieren, Kaffe zu kochen und die Spielfelder vorzubereiten.

Bevor es richtig losging, machten sich alle Kids und ihre Trainer erstmal spielerisch mit Musik warm. Da die jüngere Mannschaft der Minnis aus ca. 20 Spielern besteht, wurden sie in zwei Teams aufgeteilt.

Im Verlaufe des Turniers konnten  sich alle Eltern, Großeltern und angereiste Fans davon überzeugen, mit welchem Ergeiz, Kampfgeist und vor allem Spaß die Kinder bei der Sache waren. Während der Spiele sahen alle, welche Fortschritte die Kinder in der vergangenen Zeit gemacht haben. Jeder einzelne hat sich prima weiterentwickelt. Dies spiegelte sich auch in den Ergebnissen wieder. Einige Spiele wurden ganz knapp verloren oder gingen sogar unentschieden aus. An solche Ergebnisse war vor einem Jahr noch nicht zu denken.

Viel Spaß hatten die Kinder auch zwischen den Spielen. Entweder wurden die anderen Mannschaften der HO/SA/WOH angefeuert, oder sie konnten sich an den Spielstationen austoben. Dabei sollten die Motorischen, Koordinatorischen und die Wurftechniken, angeregt werden. Die Stationen wurden von der weibl. B-Jugend aufgebaut und betreut. Zum Abschluss erhielt jeder Spieler und jede Spielerin noch eine Urkunde und eine Medalie, die stolz nach Hause getragen wurde. So ging ein aufregender Tag zu ende, der ohne die vielen Helfer nicht möglich gewesen wäre.

An dieser Stelle nochmals einen großen Dank an alle  Kuchenbäcker, Verkäufer, Schiedsrichter, Zeitnehmer, der weibl. B Jugend und  an alle Fans.

Es spielten:

Jonas Stiebich, Laurenz Schmidt,  Hanah Gomert, Kimberley Freund, Anika Dosa, Noah Nöding, Cedric Calov, Michel Hüneburg, Johannah Klapp, Luisa Krüger, Marie Steckmann, Paul Schug, Nikolei Rost


 

Berichte zum Minispielfest bei der SG Zwehren

Am 30.09.2007 begann mit dem Minispielfest bei der SG Zwehren für unsere fortgeschrittenen Minihandballer die letzte Saison als Minis. Die Gruppe, in der unsere fortgeschrittenen Minis spielten, war durchweg mit gleichwertigen, starken Gegnern besetzt.  Im ersten Spiel gegen die HSG Baunatal war beiden Mannschaften noch die Nervosität an-

zumerken. Die geforderte Spielweise (offensive Manndeckung) ist noch ungewohnt und fordert von jedem Spieler viel Spielübersicht. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte dieses Match gewonnen werden. Die weiteren Partien gegen Zwehren, Wilhelmshöhe und Fuldatal wurden von unseren fortgeschrittenen Handballern schon viel sicherer gespielt. Gestärkt und mit mehr Selbstvertrauen wurde der Ball nach vorn getippt, der Weg zum Tor gesucht, und, falls dieser versperrt war, der freie Mitspieler gesucht. Natürlich wurde nicht jeder Ball gefangen, auch manches Abspiel kam beim Gegner an. Probleme hatten die Hoofer fortgeschrittenen Minis auch ein wenig mit der Manndeckung in der Abwehr. Hier kam der Gegner noch zu oft frei zum Wurf, aber unser Torwart David war zur Stelle. Aber alles in allem war es eine tolle Leistung von dieser tollen Truppe. Letztendlich konnten alle Spiele gewonnen werden, was auf eine geschlossene, immer besser aufeinander eingespielte Mannschaft zurückzuführen ist.

Es ist schön zu sehen, dass alle Spieler seit dem letzten Turnier durch fleißiges Training große Fortschritte im Handballspielen gemacht haben. Vor allem Lukas von Dalwig, der bereits vielfache Spielpraxis durch den Einsatz  bei älteren Mannschaften sammeln konnte, hat durch seine Spielweise viel zum erfolgreichen Abschluss des Turniers beigetragen.

Besonders haben wir uns über Thomas Menne gefreut, der verletzungsbedingt (Trainingsunfall) nicht mitspielen konnte, aber uns lautstark vor Ort unterstützt hat. Thomas, gute Besserung von uns allen.