Souveräner Sieg im Derby.

Gegen den Gegner aus Baunatal gelang der Steuber-Sieben ein überzeugender Sieg. Lediglich in der zweiten Minute lag die HSG mit 1:2 im Hintertreffen, ging jedoch in der 6. Minute erstmals mit 3:2 in Führung und gab diese bis zum Ende nicht mehr ab.

Über schnellen Tempohandball, sehenswerte Treffer aus dem Rückraum sowie von der Kreisposition wurde der Gegner regelrecht vorgeführt. Zu keiner Phase des Spieles gab die Heimmannschaft die Kontrolle über das Spiel aus der Hand. Bereits zur Halbzeit wurde ein deutlicher Vorsprung herausgeworfen der unmittelbar nach Seitenwechsel bis zur 36.Minute vorentscheidend auf 21:12 ausgebaut wurde. Im Gefühl des sicheren Sieges zeigte die Mannschaft auch Ihr spielerisches Leistungsvermögen und bezeichnend für diese insgesamt starke Leistung wurde das letzte Tor per Kempa-Trick erzielt.

Ein Dank von Mannschaft und Trainer an dieser Stelle an die zahlreich erschienenen Zuschauer. Die große Resonanz zeigt, daß der eingeschlagene Weg der Verjüngung der Männermannschaft mitgetragen wird.

Gegen Baunatal spielten: Andreas van der Maesen, Tobias Grede, Christian Rau 9, Markus Ruch 8, Chris Ludwig 7, Stefan Krause 3, Norman Bubenheim 1, Rene Bensch 1/1, Andreas Steuber 1/1, Philipp Lichtensteiger, Jens Grönke