26.04.2015 - Hoofer Minis „beim Mega-Turnier“ in Sand

Hoofer Minis „beim Mega-Turnier“ in Sand

Am Wochenende 25./26.04.2015 fand das schon traditionelle Minispielfest zum Abschluss der Saison bei unserem Partnerverein, dem SSV Sand, statt. Dieses Minispielfest ist das Größte im Bezirk und hatte dieses Jahr 33 Mannschaften zu Gast. Helfer aus allen Partnervereinen sorgten dafür, dass alles reibungslos funktionierte und die Gäste sich wohlfühlten.

Die Hoofer Minis waren diesmal mit einer Mannschaft dabei, die in der Gruppe der jüngeren Kinder gespielt hat. Allerdings haben Lara Zimmermann, Hailey Carl und Niklas Dung aus Hoof mit Sander Kindern eine Mannschaft gebildet, die in der starken Gruppe gespielt hat. Hier geht es bereits deutlich körperlicher zur Sache und die Spieler sind technisch bereits weiter. Alle drei haben sehr gut mitgehalten und konnten die meisten Spiele mit ihrer Mannschaft gewinnen.

Die jüngeren Kinder aus Hoof haben sich ebenfalls gut in ihrer Gruppe behauptet. Bei den fünf Spielen war alles dabei – Niederlagen, Unentschieden und Siege. Anfänglich waren unsere Handballjüngsten noch eine wenig zu zaghaft und haben den Gegenspielern zu viel Raum gelassen. Da fehlte etwas der Mut zum Zweikampf um den Ball. Auch die Pässe und das Fangen holperte am Anfang. Im Laufe des Turniers kamen die Hoofer Kinder jedoch auf Touren. Es wurde besser um den Ball gekämpft und die Torwürfe wurden platzierter, so dass die gegnerischen Torhüter öfter hinter sich greifen mussten. Erfreulich war, dass sich alle Kinder in die Torschützenliste eintragen konnten und so zum Erfolg beigetragen haben.

Dieses Minispielfest war das letzte in der Serie 2014/2015 und das Trainerduo Wietis/Werner möchte sich bei allen Helfern bedanken, die die Kinder zu Training/Spielfest fahren und sie lautstark unterstützen, anfeuern oder auch trösten, wenn’s mal nicht gut läuft.

Einige Kinder der Minis werden in der neuen Serie altersbedingt in die E-Jugend aufsteigen. Diesen Kindern wünschen wir alles Gute und viel Erfolg, ihr schafft das schon.

 

 

Foto

 

alt

h.l. Alex Werner (Trainerin), Fynn Reuting, Mareike Kunold, Emma Berninger,

Maurice Götz, Jan Kunold, Sylvia Wietis (Trainerin)

v.l. Max v. Dalwig, Klara Kosicke, Enie Holzhauer

 

 

21.03.2015 - Mini-Spielfest am 21. März 2015

Mini-Spielfest am 21. März 2015

Fortgeschrittenen-Gruppe

Am 21. März 2015 fand in der Schauenburghalle in Hoof erstmalig unser Minispielfest statt. Insgesamt nahmen an dem Miniturnier 12 Mannschaften, davon vier Mannschaften der HSG HoSaWo, teil.

Gespielt wurde von 11 – 14 Uhr in zwei Gruppen. Die Anfänger- und auch die
Fortgeschrittenen-Gruppe bestand jeweils aus 6 Mannschaften.

Voller Vorfreude wurde in den Wochen zuvor eifrig trainiert und auf das große Ereignis hin gearbeitet. Bei den Hoofer-Minis konnten wir eine Fortgeschrittenen und eine Anfänger-Mannschaft bilden. Vor einer großen Zuschauerkulisse und einem begeisterten eigenen Anhang (Eltern, viele Großeltern und Geschwister waren anwesend) waren für unsere Mannschaften jeweils 5 Spiele à 10 Minuten zu absolvieren. Die fortgeschrittenen Minis spielten bei diesem Turnier zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung. Einige Kinder hatten bereits Erfahrung bei den fortgeschrittenen Handballjüngsten, für einige war es jedoch eine Premiere – dementsprechend herrschte eine gewisse Nervosität. Gegen die meisten gegnerischen Teams (Großenritte, Heli, Lohfelden/Volllmarshausen, HSG HoSaWo Sand und Ahnatal) hatte man noch nicht gespielt, wusste also nicht, wie stark die Mannschaften sind.

Wie sich allerdings im Verlauf des Turniers herausstellte, waren die Heimminis gut aufgestellt. Die Spielweise ist zwar schon etwas körperbetonter und auch sehr anstrengend, aber das haben die Kinder toll hinbekommen. Von den 5 Spielen, die die Kinder zu spielen hatten, wurden die meisten nämlich gewonnen. Zwar sind die Ergebnisse eher zweitrangig und es wurden auch keine Tore aufgeschrieben, aber dennoch freuten sich alle Spieler, wenn man selbst mehr Tore als der Gegner geworfen hatte. Die Spielform der Manndeckung, die bei den fortgeschrittenen Minis gespielt wird, hat zwar noch Optimierungspotenzial, wird von den Spielern jedoch bereits gut umgesetzt.

Alles in allem, eine gute Vorstellung und eine gute Aussicht auf die E-Jugend, in der die älteren Minis nächste Serie altersbedingt spielen werden.

 

alt

Foto DSC00164-001 Göbert

 

Es spielten:

Oben v.l.:   Niklas Dung, Jonas Siebert, Hailey Carl, Sylvia Wietis  (Trainerin)

Unten v.l.:  Elias Reuting, Letizia Trombello, Lara Zimmermann

 

 

Anfänger-Gruppe

Die Anfängermannschaft spielte, ergänzt durch den schon E-Jugend erfahrenen Jan Kunold zum ersten Mal in dieser Besetzung. Nachdem nun unsere „Großen“ in der Fortgeschrittenen Mannschaft zum Zuge kamen waren unsere Jüngeren zum ersten Mal auf sich allein gestellt. Sie meisterten diese Herausforderung jedoch sehr gut. Es konnten zwar nicht alle Gruppenspiele gewonnen werden aber da bei unseren Kleinen noch der Spaß im Vordergrund stehen soll, ist das Ergebnis egal. Hauptsache wir waren dabei. Trotzdem steigerten sich die Kinder von Spiel zu Spiel, setzten ihre Mitspieler klug ein und auch wenn man im Torabschluss noch etwas Pech hatte konnten sich fast alle Kinder in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel miteinander klappte immer besser und so waren zwischenzeitlich schon sehr schöne Aktionen sehen. Auch unsere Kleinsten, Fynn und Max, spielten schon gut mit und machten ihre Sache sehr gut.

Für alle Minis war dies ein erfolgreicher und motivierender Tag und für die Zuschauer ein spannendes Turnier.

Und wie bei jedem Miniturnier gab es zum Abschluss noch die Siegerehrung bei der es für alle Kinder eine Urkunde und Schnucke gab.

Weiterhin vielen Dank an alle Helfer, Kuchenbäcker-(innen), Organisationsmitglieder und an unsere jungen Schiedsrichterinnen für die tatkräftige Unterstützung.

 

alt

Foto DSC00167 Göbert

 

In der Anfänger-Mannschaft haben mit viel Einsatz und Freude teilgenommen:

Fynn Reuting, Max von Dalwig, Paula Bürger, Enie Holzhauer, Jan Kunold, Clara Kosicke, Mareike Kunold, Emma Berninger

 

 

15.02.2015 - Minispielfest der Hoofer Minis in Großenritte am 15.02.2015

Minispielfest der Hoofer Minis in Großenritte am 15.02.2015

Erfolg mit der „Mixt Mannschaft“

Dieses Minispielfest wird den beteiligten Trainern, Spielern und Eltern noch lange in Erinnerung bleiben:

Die Hoofer Minis hatten eine Mannschaft für die Anfängergruppe gemeldet und waren mit neun Spielern eigentlich gut gerüstet, jedoch nur bis zum Turnierwochenende (eine Mannschaft besteht aus 4 Feldspielern und 1 Torwart). Ein Tag vor Turnierbeginn war die Mannschaft durch Krankheit und Kindergeburtstag bis auf 4 Spieler geschrumpft - also was tun? Die Lösung kam aus dem Wolfhagener Teil der HoSaWo. Die Wolfhagener Minis hatten ihren Einsatz bei diesem Minispielfest vormittags, wir nachmittags und zwei Kinder aus Wolfhagen, Hannah und Enzo, halfen uns aus. Sie spielten zum zweiten Mal an diesem Tag. Zum Glück kam dann auch noch Klara Kosicke nach, deren Geburtstagsbesuch ausgefallen war. Danke hierfür.

Mit dieser bunten Truppe hatten wir 4 Spiele zu spielen. Die Kinder machten das richtig gut. Obwohl man sich nicht kannte, versuchten die Kinder den Ball laufen zu lassen und den freien Mitspieler anzuspielen. Die Bewegung ohne Ball, das Freilaufen vom Gegner weg klappt noch nicht immer, aber Fortschritte sind sichtbar. Ergebnisse waren zweitrangig – alle waren froh, überhaupt eine Mannschaft zusammenbekommen zu haben. (Die Spiele wurden trotzdem überwiegend gewonnen).

Das Trainerteam möchte sich bei allen Kindern bedanken, die teils mit Erkältung gespielt und dafür gesorgt haben, dass eine Mannschaft zustande kam.

Das nächste Minispielfest findet nun am 21.3.15 in der Schauenburghalle statt und wird von der HoSaWo ausgerichtet, ist also ein Heimspielfest. Hier werden wir mit 2 Mannschaften starten und bis dahin hoffentlich die Grippewelle überstanden haben.

Es spielten: Emma Berninger, Paula Bürger, Hailey Carl, Enie Holzhauer, Klara Kosicke, Hannah Kuhn und Enzo Vaupel.

 

25.01.2015 - Hoofer Minis beim Minispielfest in Ihringshausen

Hoofer Minis beim Minispielfest in Ihringshausen am 25.01.2015

Am 25.01.2015 stand für unsere Handballjüngsten das zweite Minispielfest der Serie auf dem Plan. Gastgeber war die HSG Fudatal/Ihringshausen. In unserer Gruppe waren 6 Mannschaften, somit hatten die Kids 5 Spiele, und jedem  Kind konnte genügend Spielanteile eingeräumt werden. Die Mannschaft der Hoofer HSG setzt sich inzwischen aus erfahrenen und neuen Spielern zusammen, die teils erst 4 Wochen im Training dabei sind. Aber sie haben ihre Sache gut gemacht.

Zu Beginn des Turniers waren die Kinds noch etwas unsortiert und teilweise zu zurückhaltend in ihrem Spiel. Manchmal waren sie frei vorm Tor und vergaßen zu werfen, da sie zu überrascht waren, dass kein Gegenspieler vor Ihnen stand. Im Laufe des Turniers wurden sie jedoch immer sicherer und auch die Jüngsten fassten sich ein Herz und konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Unter der Führung der älteren Spielerinnen konnten somit 4 Spiele gewonnen werden und nur eines ging knapp verloren.

Alle mitgereisten Eltern und Großeltern hatten ihren Spaß am Beobachten der kleinen Handballer und auch die Kinder waren mit dem Turnierverlauf hoch zufrieden.

 

alt

Foto Minis in Ihringshausen Wietis

Gespielt haben: Hailey Carl, Enie Holzhauer, Lara Zimmermann, Paula Bürger, Sylvia Wietis (Trainerin),

Max v. Dalwig, Fynn Reuting, Emma Berninger, Klara Kosicke

 

22.11.2014 - Minispielfest der TSG Dittershausen

Minispielfest der TSG Dittershausen

Mit fünf erfahrenen und drei ganz neuen Mini-Handballern ging es am Samstag nach Dörnhagen zum Minispielfest.

Insgesamt standen vier Spiele auf dem Programm. Schon beim ersten Spiel gegen die HSG Baunatal machte sich das intensive Training der kleinen Spielerinnen  und Spieler bemerkbar. Spielerisch  überlegen wurde das Spiel 4:1 gewonnen.

Beim zweiten Spiel gegen die Minis aus Wolfhagen standen nun die Großen in der Anfangsformation. Schnell stand es  4:0 – ein deutlicher Vorsprung schon in der ersten Halbzeit. Aber auch in der  zweiten Hälfte konnten die Fünf von Trainerin  Alex  überzeugen -  Endstand 6:1.

Im dritten Spiel kam der erwartet starke Gegner aus Wilhelmshöhe. Aber durch eine gute Mannschaftsleistung, eine starke Abwehr und gekonnt zu Ende gespielte Angriffe wurde ein Unentschieden erkämpft.

Im letzten Spiel konnte man sehen, dass sich die Kids von Spiel zu Spiel gesteigert haben. Auch dieses Spiel ging klar an die Alex-Fünf!

Für alle Minis ein erfolgreicher und motivierender Tag und für die Zuschauer ein spannendes Turnier.

 

alt

Foto 165816 Werner

stehend v.l.: Alexandra Werner, Paula Bürger,  Jan Kunold , Lara Zimmermann, Enie Holzhauer

sitzend v.l.:, Klara Kosicke, Hailey Carl, Mareike Kunold , Emma Berninger