19.04.2015 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - HSG Ederbergland 16:9 (7:5)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  HSG Ederbergland              16:9 (7:5)

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                  119:27(28:10)

Schönes Saisonende!

Mit einem souveränen Ergebnis endete am Sonntag die Spielsaison für die Mädchen und Jungen der E2- Mannschaft der HSG Ho/Sa/Wo.

Von Beginn an spürte man eine kämpferische Einstellung der HSG Ho/Sa/Wo. Die erste Halbzeit gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Eine hervorragend arbeitende Abwehr der Ho/Sa/Wo ließ dem Gegner wenig Freiraum. Leider konnte man im Gegenzug die vielen Torchancen nicht in Tore umwandeln.

Während der Halbzeitpause wurde der Angriff und die Abwehr komplett umgestellt, was zu einem schnelleren und offensiveren Spielverlauf führte. Das Angriffsspiel wurde spürbar besser und das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten. Durch den guten Spielverlauf war es möglich jedem Spieler genügend Spielzeit, im Angriff und in der Verteidigung, zur Verfügung zu stellen und somit konnten alle zeigen was sie in der Saison gelernt haben.

Ein besonderer Dank an Rudi für die tolle Vorbereitung der Mädchen und Jungen in den vielen zurückliegenden Trainingsstunden!

Für die HSG HoSaWo spielten: Emilia Fasig, Flavia Fasig, Juna Gutzeit, Josie Müller, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Marvin Hartleb, Adrian Rouw, Elion Schust, Oliver Schrader und Benjamin Schramm.

 

alt

Foto DSC00367 - Göbert

Die Mannschaft mit den beiden Betreuern Kerstin Müller-Leibold und Markus Kirch

 

alt

Foto DSC00369 - Göbert

Jubel nach dem Sieg

15.03.2015 - TG Wehlheiden - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 12:17

TG Wehlheiden  -  HSG Hoof/Sand/Wolfhagen                12:17

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                              84:170

Von Anfang an hatte man das Spiel im Griff!

Am Sonntag war die Mannschaft zu Gast bei der TG Welheiden in der Königstorhalle. Von Beginn an spielte das stark motivierte Team mit viel Druck nach vorn und überließ dem Gastgeber somit wenig Freiraum. Die sich daraus ergebenen Torchancen wurden genutzt und erfolgreich verwandelt. Paul Kosicke sorgte in der ersten Halbzeit für eine tolle Arbeit im Tor der HSG, was zu einer gut ausgebauten Führung zur Halbzeitpause beitrug.

In der zweiten Hälfte wurde versucht allen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich im Angriff zu profilieren. Am Ende konnten 10 Spieler als Torschützen das Ergebnis festigen und alle können auf ein tolles Team stolz sein.

Für die HSG HoSaWo spielten: Emilia Fasig, Flavia Fasig, Josie Müller, Elias Reuting, Jan Kunold, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Marvin Hartleb, Adrian Rouw, Elion Schust und Oliver Schrader

 

alt

Foto P3150197-1 Kirch

Die Mannschaft nach dem Erfolg gegen Wehlheiden

 

01.03.2015 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - SV Kaufungen 13:17

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  SV Kaufungen                                    13:17

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                              78:85

Die Revanche knapp verfehlt!

Man merkte, dass die HSG die Niederlage aus der Vorrunde ausgleichen wollte. Von Beginn versuchte man eine Führung herauszuspielen, doch leider konnte dies durch die Gäste des SV Kaufungen erfolgreich verhindert werden.

Eine anfangs etwas unkonzentrierte zweite Halbzeit ermöglichte es den Gästen die geringe Führung weiter auszubauen. Zum Ende hin kam die Mannschaft erfolgreich ins Spiel zurück und ein Treffer folgte auf den Anderen, leider reichte die Zeit nicht mehr aus und somit unterlag man knapp. Trotzdem konnte man nach dieser tollen Leistung erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen!

Für die HSG HoSaWo spielten: Elias Reuting, Benjamin Schramm, Niklas Dung, Jan Kunold, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Marvin Hartleb, Adrian Rouw, Elion Schust, Jonas Siebert, Oliver Schrader und Serdal Hismann

 

08.02.2015 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen ll - HSG HeLi/Großalm. 5:18

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen ll  -  HSG HeLi/Großalm.      5:18

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                              20:126

Mehr war leider nicht drin

Mit ganzer Kraft versuchte sich die Mannschaft dem überaus starken Gast der HSG Hessisch Lichtenau / Großalmerode entgegenzustellen und so konnten einige Chancen im Angriff genutzt und erfolgreich umgesetzt werden. Zum Ende der ersten Halbzeit hatte man daher auch guten Grund zur Hoffnung eventuell eine Wende des Spielverlaufs herbeiführen zu können doch am Ende fehlte ganz einfach die Kraft und dies nutzte die Gäste aus. Durch die starke Leistung der beiden Torhüter und eine kämpferische Abwehr konnte  Schlimmeres verhindert werden.

Für die HSG HoSaWo spielten: Elias Reuting, Flavia Fasig, Emilia Fasig, Niklas Dung, Josie Müller, Jan Kunold, Phil Kalandyk, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Marvin Hartleb,  Letizia Trombello, Adrian Rouw, Elion Schust, Jonas Siebert und Oliver Schrader.

 

 

01.02.2015 - HSG Espenau/Imm. - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 7:11

HSG Espenau/Imm.  -  HSG Hoof/Sand/Wolfhagen         7:11

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                      21:88
Guter Start ins Jahr 2015
Am Sonntag musste die Hoofer E- Jugend im Rückspiel in der Halle von Hohenkirchen antreten. Gute Erinnerungen an das Hinspiel begleiteten uns dabei, denn dies war unser erstes Heimspiel, welches damals mit 9:5 gewonnen werden konnte.
Auch diesmal war der Gegner so stark, wie wir es vom Hinspiel her kannten. Das Spiel ging hin und her und eine größere Führung konnte sich zunächst keine Mannschaft heraus spielen. Erst in der zweiten Halbzeit kamen wir eindeutig auf die Siegerstraße. Das lag möglicherweise auch daran, dass unser Gegner gerade mal einen Auswechselspieler auf der Bank hatte und im weiteren Spielverlauf wohl einfach die Kräfte nachließen. In unserem Team klappte das Zusammenspiel zudem immer besser und auf unsere Torhüter war Verlass. So konnten wir insgesamt einen verdienten Auswärtssieg feiern.
Für die HSG HoSaWo spielten erfolgreich: Niklas Dung, Emilia Fasig, Flavia Fasig, Juna Gutzeit, Marvin Hartleb, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Paul Kosicke, Jan Kunold, Josie Müller, Oliver Schrader, Benjamin Schramm, Elion Schust, Letizia Trombello und Adrian Wenzel.
 
 

 

14.12.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - HSG HOG/Grebenstein 2 6:6

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  HSG HOG/Grebenstein 2   6:6 Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                 36:18

Die Rückrunde hat begonnen!

Die Mädchen und Jungen der HSG HoSaWo taten es sich selbst etwas schwer und kamen mit dem Tempo der Gastmannschaft in der ersten Spielhälfte nicht zurecht und so sah man immer wieder gefährliche Situationen vor dem heimischen Tor. Durch eine super Leistung der beiden Torhüter wurde schlimmeres verhindert und die Gäste der HSG Hofgeismar/Grebenstein gingen nur mit einem kleinen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Der frühe Sonntagmorgen, nach dem Besuch bei der MT- Melsungen am Vorabend, war vielleicht mit ein Grund dafür, dass die Mannschaft etwas Zeit brauchte um ins Spiel zu finden, sollte aber keine Entschuldigung sein.

Die Halbzeitpause wurde genutzt, um die Fehler aus der ersten Spielhälfte aufzuarbeiten und den Angriff und die Abwehr besser auf die gegnerische Mannschaft anzupassen. Durch schnellere Abschlüsse im Angriff und einer starken Abwehrarbeit konnte der Rückstand ausgeglichen und sogar noch zum Sieg ausgebaut werden.

Für die HSG HoSaWo spielten: Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Marvin Hartleb, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Jan Kunold, Josie Müller, Elias Reuting, Adrian Rouw, Benjamin Schramm, Oliver Schrader, Elion Schust und Letizia Trombello

 

07.12.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - HSG Wesertal 2 9:12

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  HSG Wesertal 2                          9:12

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                     45:48

Die entscheidenden Torchancen vergeben

Die Mädchen und Jungen der HSG HoSaWo fanden am Anfang nicht so richtig ins Spiel und überließen der gegnerischen Mannschaft zu viel Freiraum. Diesen nutzte die HSG Wesertal auch erfolgreich aus und ging mit der Führung in die Halbzeitpause.

Durch konzentrierteres Zusammenspiel und guter Abwehrarbeit wurde es der gegnerischen Mannschaft in der zweiten Spielhälfte immer schwieriger gemacht zu einem Abschluss zu kommen. Der Angriff spielte sich durch gezieltere Anspiele einige tolle Torchancen heraus. Leider wollte Fortuna an diesem Nachmittag nicht mitspielen und so kam es, dass die Bälle nicht im Netz de HSG Wesertal landeten.

Für die HSG HoSaWo spielten: Flavia Fasig, Emilia Fasig, Jan Kunold, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Marvin Hartleb, Josie Müller, Letizia Trombello, Adrian Rouw, Elias Reuting, Benjamin Schramm, Jonas Siebert und Niklas Dung

 

alt

Foto DSCF3162 - Kirch

Schiedsrichterin Annika Neurath gibt die Richtung an

 

alt

Foto DSCF3168 - Kirch

Warten auf den Ball

30.11.2014 - HSG Ederbergland - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 0:5

HSG Ederbergland  -  HSG Hoof/Sand/Wolfhagen     0:5     

Bericht folgt

23.11.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - JSG Staufenberg 5:26

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  JSG Staufenberg              5:26

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                    15:234

JSG Staufenberg dominierte das Spiel

Die Mannschaft der HSG HoSaWo musste sich in der Wolfhager Sporthalle gegen eine starke und um ein Jahr ältere Mannschaft der JSG Staufenberg stemmen.

Von Anfang an dominierte die JSG Staufenberg das Spiel und überlies den Spielern der HSG HoSaWo wenig Freiraum, um ins Spiel zu finden. Körperlich und spielerisch hatte die Mannschaft der JSG Staufenberg ein Jahr mehr Erfahrung, was sich im Verlauf des Spiels durch die Anzahl der Tore widerspiegelte.

Ein besonderes Lob gilt den Mädchen und Jungen der HSG HoSaWo, die trotz des hohen Rückstands bis zur letzten Minute konzentriert kämpften und alles versuchten, das eine oder andere Gegentor zu erzielen.

Für die HSG HoSaWo spielten: Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Josie Müller, Elias Reuting, Benjamin Schramm und Jonas Siebert.

 

16.11.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - TG Wehlheiden 9:5 (5:3)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  TG Wehlheiden                           9:5 (5:3)

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                              63:15 (20:3)

Ein ausgeglichenes Spiel

Nach zwei Niederlagen in Folge konnten sich die Mädchen und Jungen der HSG gegen eine gleichstarke TG Welheiden erfolgreich durchsetzen.

Beide Mannschaften spielten ausgeglichen offensiv, jedoch konnte das Team der HSG einige Chancen mehr verwirklichen und mit einer 5:3 (20:3) Führung in die Pause gehen.

In den folgenden 20 Spielminuten wurde die Führung durch den Einsatz von zusätzlichen Torschützen und eine gezielte Manndeckung in der Abwehr weiter ausgebaut und zu einem verdienten Sieg umgesetzt. Die 15 Mädchen und Jungen aus Hoof freuten sich am Ende über den 9:5 Erfolg und zeigten, dass sie weiter Fortschritte gemacht haben.

Ein dickes Lob verdiente sich „Fossi“ Stephan Meyer von der TG, der als Schiedsrichter einsprang und den beiden Mannschaften bei Fehlverhalten dieses ausführlich erklärte und sich so die Note „Eins“ verdiente.

Für die HSG HoSaWo spielten: Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Marvin Hartleb, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Jan Kunold, Josie Müller, Elias Reuting, Benjamin Schramm, Jonas Siebert, Letizia Trombello und Adrain Rouw.

 

16.11.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - TG Wehlheiden 9:5 (5:3)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  TG Wehlheiden                           9:5 (5:3)

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                              63:15 (20:3)

Ein ausgeglichenes Spiel

Nach zwei Niederlagen in Folge konnten sich die Mädchen und Jungen der HSG gegen eine gleichstarke TG Welheiden erfolgreich durchsetzen.

Beide Mannschaften spielten ausgeglichen offensiv, jedoch konnte das Team der HSG einige Chancen mehr verwirklichen und mit einer 5:3 (20:3) Führung in die Pause gehen.

In den folgenden 20 Spielminuten wurde die Führung durch den Einsatz von zusätzlichen Torschützen und eine gezielte Manndeckung in der Abwehr weiter ausgebaut und zu einem verdienten Sieg umgesetzt. Die 15 Mädchen und Jungen aus Hoof freuten sich am Ende über den 9:5 Erfolg und zeigten, dass sie weiter Fortschritte gemacht haben.

Ein dickes Lob verdiente sich „Fossi“ Stephan Meyer von der TG, der als Schiedsrichter einsprang und den beiden Mannschaften bei Fehlverhalten dieses ausführlich erklärte und sich so die Note „Eins“ verdiente.

Für die HSG HoSaWo spielten: Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Marvin Hartleb, Phil Kalandyk, Joschua Keil, Christoph Kirch, Paul Kosicke, Jan Kunold, Josie Müller, Elias Reuting, Benjamin Schramm, Jonas Siebert, Letizia Trombello und Adrain Rouw.

 

08.11.2014 - SV Kaufungen - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 20:7 (9:3)

SV Kaufungen  -  HSG Hoof/Sand/Wolfhagen                  20:7 (9:3)

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                               160:28

Auswärtsniederlage

Am 08.11.2014 hatten wir unser Auswärtsspiel in Oberkaufungen zu bestreiten. Nach anfänglich gutem Start entwickelte sich eine muntere Begegnung mit zwischenzeitlichem Spielstand 1:1. In dieser Phase hätten wir mehrfach sogar in Führung gehen können, doch Treffer nach ansehnlichen Spielzügen konnten zu Recht nicht gegeben werden und so geriet die Mannschaft recht früh in Rückstand. Auch nach einer Auszeit der Kaufunger konnte die HSG keine Trendwende herbeiführen und das Team ging mit 3:9 in die Kabine. 
Nach der Pause versuchte und kämpfte die Mannschaft zwar vorbildlich, aber die Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Am Ende stand es 20:7 für die Kaufunger, nach Multiplikationsmethode 160:28. Allerdings muss man festhalten, dass der Sieg für Kaufungen zwar verdient, aber dennoch vermeidbar war. Im Spiel nach vorn aus der Abwehr heraus, bei der Manndeckung und auch beim Torabschluss präsentierten sich die Kaufunger viel cleverer und das machte an diesem Tag den Unterschied aus.
Für die HSG spielten Emilia und Flavia Fasig, Juna Gutzeit, Josie Müller, Elias Reuting, Jan Kunold, Paul Kosicke, Marvin Hartleb, Mio Lauterbach, Elion Schust, Adrian Rouw, Jonas Siebert, Christoph Kirch und Joschua Keil.

 

05.10.2014 - HSG Heli/Großalmerode - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 23:5

HSG Heli/Großalmerode  -  HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2      23:5

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                    161:20

Ein starker Gegner!

Im zweiten Auswärtsspiel hatte die stark kämpfende Hoofer Mannschaft der spielerfahrenen HSG Heli / Großalmerode, die größtenteils schon seit einem Jahr in der E- Jugend spielt, nicht viel entgegenzusetzen. So kam es auch zu einem schnellen nicht mehr einzuholenden Rückstand.

Trotz der spielerischen und körperlichen Überlegenheit des Gegners kämpfte das Hoofer Team bis zur letzten Minute um jeden Ball und schaffte es auch das eine oder andere Mal den Gegner unter Druck zu setzen und mit einem Wurf aufs Tor den Angriff abzuschließen.

Zu dem Spiel passt ein Zitat von Herman Simon: "Es gibt keine Schwächen, sondern nur Verbesserungspotenziale."

Für die HSG HoSaWo kämpften: Elias Reuting, Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Jan Kunold, Josie Müller, Jannik Viereck, Jonas Siebert, Phil Kalandyk, Paul Kosicke, Mio Lauterbach, Elion Schust, Letizia Trombello,  Christoph Kirch, Joschua Keil und Benjamin Schramm.

 

 

28.09.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 - HSG Espenau/Immenh. 9:5 (

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2  -  HSG Espenau/Immenh.   9:5 

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                           45:25 

Erster Heimsieg !!

Am Sonntag spielte die Hoofer E- Jugend das erste Mal vor gut besuchter heimischer Kulisse, zu Gast war die HSG Espenau / Immenhausen. Trotz guter Torchancen gelang es nur einem Hoofer Spieler in der ersten Halbzeit Tore für die Mannschaft zu erzielen.

Um in der zweiten Spielhälfte eine Führungsrolle zu übernehmen wurde in der Pause der Angriff umgebaut, was sich auch im darauffolgenden Spielverlauf mit den zusätzlichen Torschützen wiederspiegelte. Im Gegenzug versuchte die HSG  Espenau / Immenhausen das Spiel im Angriff weit auseinander zu ziehen, um über die Eckpositionen die Spieler einlaufen zu lassen. Dies wurde frühzeitig erkannt und über gezielte Manndeckung erfolgreich verhindert.

Besonders die Leistung der Torhüter und die gute Abwehrarbeit gegen einen körperlichen und spielerisch starken Gegner haben zu dem Erfolg beigetragen und somit unterstrich das Endergebnis eine insgesamt tolle Leistung der noch jungen Mannschaft.

Vielen Dank auch an die Zuschauer, die diesen Sieg mit unterstützten.

Für die HSG HoSaWo spielten erfolgreich: Elias Reuting, Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Jan Kunold, Josie Müller, Jannik Viereck, Jonas Siebert, Marvin Hartleb, Phil Kalandyk, Mio Lauterbach, Elion Schust, Letizia Trombello, Adrian Rouw, Christoph Kirch und Joschua Keil.

 

alt

Die Tabelle nach zwei Spieltagen

14.09.2014 - Saisonvorbereitung für drei E-Jugendteams

Saisonvorbereitung für drei E-Jugendteams

35 Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren hatten sich angemeldet für das wichtige Training zur Saisonvorbereitung für eine weibliche E-Jugend und zwei Mannschaften der männlichen E-Jugend am 13. und 14.09.2014. Da platzte natürlich die frisch renovierte Sander Halle aus allen Nähten. Doch die insgesamt sieben Trainer hatten ihre Schützlinge gut im Griff und zogen das anstrengende Trainingsprogramm konsequent durch.

Die Verantwortlichen hatten sich schwerpunktmäßig auf Übungen mit Ball festgelegt, da bereits am nächsten Wochenende die ersten Serienspiele dieser Teams anstanden. Lediglich zwei Trainingseinheiten standen nach den Sommerferien und dem Ligastart auf dem Programm und das ist einfach zu wenig für eine vernünftige Vorbereitung. So also diese vier Einheiten à 2 Stunden, verteilt auf zwei Tage. Einige Übungen wurden gemeinsam ausgeführt; bei den meisten Lektionen wurden die Handballer in zwei Gruppen aufgeteilt.

Werfen, fangen, prellen waren dann die Schwerpunktthemen der ersten Einheit. Mit einem Brettball-Spiel endete diese doppelte Trainingsstunde.

Nach dem Mittagessen, bei dem Wert auf gesunde Kost, wie Obst und Gemüse gelegt wurde, wurde eine halbe Stunde Regeln gepaukt, denn schon oft wurden durch Unwissenheit der Handball Bestimmungen unnötigerweise Punkte verschenkt.

Die zweite Einheit war bestimmt durch Täuschungshandlungen und das Üben der „Eins gegen eins“ Situation. Für die letzte halbe Stunde hatten sich die Trainer etwas Besonderes ausgedacht - „Takhesi´s Castle“ hieß das abschließende Spiel. Hierbei gilt es für eine Mannschaft einen längs der Halle aufgebauten Parcours zurückzulegen, ohne von der zweiten Mannschaft unterwegs abgeworfen zu werden - natürlich nur mit Weichstoffbällen. Wer unbeschadet ans Ziel kommt, kann durch einen erfolgreichen 7m Strafwurf einen Punkt erringen. Bei diesem Spiel ging es hoch her und die Halle war erfüllt von lauten Geräuschen und anstrengender Bewegung der Mädchen und Jungen, die sich voll verausgabten.

Nach diesen vier Trainingsstunden hatten die Kinder sich redlich eine Bratwurst verdient, die wegen der gleichzeitig stattfindenden Helferfeier der Mini-Mannschaft gegrillt wurde.

Am Sonntag stand nach dem 20minütigem Warmmachen „Technik und  Koordination mit Bällen“ auf dem Programm. Hier galt es mehrere Sachen gleichzeitig im Auge zu halten. Häufig wurde mit zwei Bällen gearbeitet, die unterschiedlich bewegt werden mussten. Auch das gleichzeitige Springen über eine Bank und das Prellen des Balles erforderte volle Konzentration der Sportler.

Nach der folgenden Mittagspause überraschten die Trainer ihre Schützlinge mit einer kleinen Regelüberprüfung des Gelernten vom Vortag. In Kleingruppen zu acht bis neun Kindern sollten 14 Fragen beantwortet werden. Zu Beginn ein wenig geschockt über die geistigen Anforderungen, knieten sich alle richtig hinein und stellten auch hier unter Beweis, dass sie am Vortag gut aufgepasst hatten.

In der vierten Trainingseinheit wurde mit drei Mannschaften ein kleines Turnier ohne Ermittlung eines Siegers gespielt. Hier ging es den Übungsleitern darum, den Kindern die Spielform „Zweimal drei gegen drei“ so nahe zu bringen, dass sie in einer Woche fit für diese tolle Art des Handballspielens sind. Nach zwei Stunden Handball-Spielen merkte man den jungen Sportlern an, dass sie am Ende ihrer Reserven angekommen waren.

Bei der Schlussbesprechung mit den Kindern und Eltern konnte einhellig festgestellt werden, dass dieses Wochenende für alle Beteiligten ganz viel gebracht hatte und dass geplant wird, diese Aktion bei passender Gelegenheit zu wiederholen.

 

alt

Foto P1360313-001 Göbert

Begrüßung

 

alt

Foto DSC_0107-001 Rockahr

Aufbau Takeshi´s Castle

 

Im Folgenden Fotos von Takhesi´s Castle

 

alt

Foto P1360325-001 Göbert

 

alt

Foto P1360332-001 Göbert

 

alt

Foto P1360341-001 Göbert

 

alt

Foto P1360345-001 Göbert

 

alt

Foto P1360338-001 Göbert

 

alt

Foto P1360357-001 Göbert

Mittagspause

 

alt

Foto P1360359-001 Göbert

Thekenteam

 

 Im Folgenden Fotos des Regeltests

 

alt

Foto P1360360-001 Göbert

 

alt

Foto P1360361-001 Göbert

 

alt

Foto P1360362-001 Göbert

 

alt

Foto P1360363-001 Göbert

 

alt

Foto P1360364-001 Göbert

Trainer Göbert bei der Auswertung

20.09.2014 - HSG HOG/ Grebenst. 2 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2 7:9 (4:3)

HSG HOG/ Grebenst. 2  -  HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 2      7:9 (4:3)

Nach Punkten durch Multiplikationsweise                                  21:45 (8:6)

Erster Sieg im ersten Serienspiel !!

Schon sehr früh am Samstag Morgen, traf sich die Hoofer E-Jugend zu ihrem ersten Serienspiel bei der HSG Hofgeismar/ Grebenstein. Mit dabei eine stattliche Anzahl von ,,Fans´´, bestehend aus Eltern und Geschwistern. Eine gewisse Unruhe und Nervosität war zu spüren, galt es doch das Erlernte aus der recht kurzen Vorbereitungsphase, bestehend aus Trainingseinheiten und dem Trainingswochenende umzusetzen. Nach vorsichtigem Beginn beider Mannschaften, konnte sich die Sieben um Natalie, Markus und Wolfgang einen Vorsprung erspielen, der durch kleine Unkonzentriertheiten in der Abwehr bis zur Pause verspielt wurde. Mit einem 4:3 für die Gastgeber, gingen die Teams in die Halbzeit.

Gleich zu  Beginn des 2. Durchgangs erkämpfte sich das Team der HSG HoSaWo wieder ein Übergewicht, konnte den Ausgleich erzielen und das Ergebnis weiter ausbauen. Dieser Vorsprung wurde bis zum Ende des Spiels gehalten und die Mannschaft der HSG HoSaWo konnte mit dem Ergebnis von 7:9, nach Multiplikation 21:45, erfolgreich das Spielfeld verlassen. Sicherlich spielte auch eine Rolle, dass die Heimsieben nur mit einem Auswechselspieler antrat und somit zum Ende der Partie die Kräfte nachließen. Das soll aber nicht den  Erfolg des Teams schmälern. Alles in allem eine tolle Leistung des gesamten Mannschaft, in der jede Spielerin und jeder Spieler sein Beitrag geleistet hat. Dank auch nochmal an die zahlreichen Zuschauer, die die Kinder begleitet und unterstützt haben.

Für die HSG HoSaWo siegten: Flavia Fasig, Emilia Fasig, Juna Gutzeit, Marvin Hartleb, Phil Kalandyk, Paul Kosicke, Jan Kunold, Mio Lauterbach, Josie Müller, Elias Reuting, Benjamin Schramm, Elion Schust, Jonas Siebert, Letizia Trombello, Adrian Rouw und Jannik Viereck.

 

alt

Foto IMG 5484 Gürbig

Die Hoofer Mannschaft mit ihrem Trainergespann