15.03.2015 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - HSG Wesertal 6:24 (3:11)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  HSG Wesertal                 6:24 (3:11)

 

alt

Foto DSC-0449 Rockahr

Paula Unseld geht durch die Lücke

 

alt

Foto DSC-0508 Rockahr

Emma Reuhl ist per Sprungwurf erfolgreich

 

alt

Foto DSC-0546 Rockahr

Jona Gonnermann kommt von Außen zum Abschluss

 

alt

Foto DSC-0549 Rockahr

Neele Niemeyer springt über die Abwehr

 

Weitere Fotos:

 

alt

Foto DSC-0421 Rockahr

 

alt

Foto DSC-0488 Rockahr

 

alt

Foto DSC-0533 Rockahr

 

 

01.03.2015 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - TG Wehlheiden 7:18 (2:7)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  TG Wehlheiden                       7:18 (2:7)

 

 

alt

Foto DSC-0387 Rockahr

Die HSG vor dem Spiel

 

alt

Foto DSC-0431 Rockahr

Leonie Ritter beim Wurf

 

 

25.01.2015 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - HSG Fuldatal/Wolfsanger

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  HSG Fuldatal/Wolfsanger              

Spielabsage der Gäste aus dem Fuldatal

Wegen krankheitsbedingten Ausfällen hat die HSG Fuldatal/Wolfsanger das Spiel kurzfristig absagen müssen. Ob die Begegnung nachgeholt wird, muss noch entschieden werden.

29.11.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - HSG Wildungen/F./B. I 6:21 (3:9)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  HSG Wildungen/F./B. I                  6:21 (3:9)

Niederlage gegen den Spitzenreiter

Mit der HSG Wildungen/Friedrichstein/Bergheim stellte sich in der Bad Emtaler Großsporthalle der Tabellenführer der Bezirksliga Kassel/Waldeck vor und nahm erwartungsgemäß beide Punkte mit nach Bad Wildungen. Die Trainer der HSG HoSaWo, mussten auf einige Spielerinnen aus Krankheitsgründen verzichten und konnten nur auf elf Spielerinnen ihres ansonsten großen Kaders zurückgreifen.

Die ersten sieben Minuten in der ersten Halbzeit konnte die Heimmannschaft unter Trainer Wolfgang Huth gut mithalten und es stand nur 1:2. Leider musste die HoSaWo dann 5 Tore in Folge hinnehmen, bevor das zweite Tor durch Emma Reuhl in der 16 Spielminute erzielt werden konnte. Das Fazit der Trainer nach 20 gespielten Minuten war, dass die Abwehr recht stabile stand, aber es leider vorne im Angriff nicht so lief, wie man es sich wünschte.

In der Halbzeit wurde die Formation dann etwas verändert, in der Hoffnung sich im Angriff besser durchsetzen zu können, was aber durch ein sehr offensiv, fast Manndeckung spielende Abwehr des Gegner erschwert wurde. Daher konnte erst nach 27 gespielten Minuten, das nächste Tor erzielt werden. Mitte der zweiten Halbzeit verlor die Heimsieben dann etwas den Faden und es traten vermehrt Fehlpässe auf,  die der Gegner in schnelle Tore verwandelte. Zwei Sekunden vor Schluss bündelte dann Nora Huth nochmals all Ihre Kräfte und erzielte fast zeitgleich mit dem Schlusspfiff das letzte Tor im Spiel. Somit stand es nach 40 Minuten dann 6:21 aus Sicht der HSG-Hoof-Sand-Wolfhagen.

Für die HSG traten an: Lena Mette im Tor, Emma Reuhl 5 Tore, Nora Huth 1, Jona Gonnermann, Nicole Muhamedov, Neele Niemeyer, Christine Nöding, Sahra Pleyer, Leoni Ritter und Samira Rockahr.

 

alt

Foto DSC-0074 Rockahr

Nora Huth im Anflug auf das Tor der Wildungerinnen

 

alt

Foto DSC-0093 Rockahr

Leonie Ritter wird unsanft gebremst

 

alt

Foto DSC-0111 Rockahr

Imke Mette pariert einen Wurf aus der Nahdistanz

 

alt

Foto DSC-0114 Rockahr

Neele Niemeyer hat freie Wurfbahn

 

Weitere Bilder vom Spiel:

 

alt

Foto DSC-0045 Rockahr

 

alt

Foto DSC-0086 Rockahr

 

alt

Foto DSC-0101 Rockahr

 

 

28.09.2014 - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - TSV Vellmar 9:21 (3:9)

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  TSV Vellmar                             9:21 (3:9)

 

Bericht folgt

 

alt

Foto DSC 0170-001 Rockahr

Emma Reuhl ist per Sprungwurf erfolgreich und erzielt einen ihrer 8 Treffer

 

alt

Foto DSC 0180-001 Rockahr

Neele Niemeyer geht durch die Abwehrlücke

 

alt

Foto DSC 0122-001 Rockahr

Nora Huth trifft gegen Vellmar

 

alt

Foto DSC 0147-001 Rockahr

Paula Unseld hat es gleich mit drei Abwehrspielerinnen zu tun

 

alt

Foto DSC 0154-001 Rockahr

Leona Hartung kommt durch die Abwehr, verfehlt das Tor jedoch ganz knapp

 

21.09.2014 - HSG Zwehren/Kassel - HSG Hoof Sand Wolfhagen 5:0 (0:0)

HSG Zwehren/Kassel  -  HSG Hoof Sand Wolfhagen                   5:0 (0:0)

Niederlage am ersten Spieltag

Die weibliche D-Jugend der HSG Hoof Sand Wolfhagen trat am ersten Spieltag bei der HSG Zwehren Kassel an und musste zum Saisonauftakt eine Niederlage hinnehmen.

Trainergespann Meers/Brandau fuhren mit einem vollen Kader nach Oberzwehren, wobei jedoch auf die etatmäßige Torhüterin Lea Körner, die verletzungsbedingt fehlte, verzichtet werden musste. Dafür stand Paula Unseld im Tor, die Ihre Mannschaftskameradin sehr gut auf der ungewohnten Position vertrat.

Die Gastgeber aus Zwehren agierten sehr offensiv und aggressiv in der Abwehr, was schon fast mehr an eine Manndeckung erinnerte und machten es dadurch der HSG sehr schwer Tore zu erziele. Es konnten sich dadurch nur Emma Reuhl und Nora Huth in die Torschützenliste der HSG eintragen, die sich dann doch durch die offensiv ausgerichtete Abwehr durchsetzen konnten. In der Abwehr arggierte auch die HSG mit einer offensiv ausgerichteten Deckungsvariante. Trainer Kevin Meers wurde allerdings schnell aufgezeigt,  dass er in der nächsten Woche mit seinem Team an einem aggressiveren Zweikampfverhalten in der Deckung arbeiten muss. Es kamen alle 14 Spielerinnen der HSG zu ihren Spieleinsätzen im ersten Spiel.

Für die HSG Hoof Sand Wolfhagen waren im Einsatz: Paula Unseld im Tor, Sahra Pleyer, Melinda Junghans, Jona Gonnermann, Leoni Ritter, Luca Engelmohr, Samira Rockahr, Christine Nöding, Emma Reuhl, Amelie Lindemann, Imke Mette, Nora Huth, Neele Niemeyer und Nicole Muhamedov.

 

alt

Foto DSCI 1286-002 Brandau

Von links: Sahra Pleyer, Jona Gonnermann, Leoni Ritter, Samira Rockahr, Emma Reuhl, Nora Huth, Melinda Junghans, Leona Hartung, Neele Niemeyer, Paula Unseld, Luca Engelmohr, Amelie Lindemann, Johanna Pfeiffer.

Vorn: Lea Körner