13.03.2011 - HSG Hoof/Sand/Woh. - TSG Dittershausen 36:26/15:9

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  TSG Dittershausen          36:26/15:9

Doppelter Punktgewinn im letzten Saisonspiel

Nachdem das Nachholspiel gegen Reinhardswald vergangenen Samstag vom Gegner abgesagt und der HSG kampflos zwei Punkte gutgeschrieben wurden, konnte man sich am Sonntag im letzten Spiel der Saison ganz auf den Gegner aus Dittershausen konzentrieren - noch beflügelt vom Training durch Aktive der MT Melsungen zwei Tage zuvor. So begann das Spiel auch mit fünf Toren in Folge für die HSG; erst in der siebten Spielminute traf der Gast zum 5:1. Im weiteren Spielverlauf konnten die Jungs um Trainer Matthias Ernst die TSG auf Abstand halten - Mitte der ersten Halbzeit fiel aber zum Leidwesen der Zuschauer sechs Minuten lang kein Tor auf beiden Seiten! Zur Pause stand es 15:9.

Mitte der zweiten Halbzeit konnte der Gegner in Überzahl vier Tore in Folge für sich verbuchen (von 24:12 auf 24:16). Die HSG ging in der Abwehr oft unkonzentriert zu Werke und ließ die TSG viel zu oft ins Spiel kommen. Zwar war der Sieg zum Ende des Spiels mit 36:26 nie wirklich gefährdet, hätte aber bei besserer Chancenauswertung (fünf vergebene Strafwürfe!) deutlich höher ausfallen können.

Fazit: Durch diesen Punktgewinn im letzten Saisonspiel übernimmt die HSG HoSaWo - zumindest für diese Wochenende - kurzzeitig die Tabellenspitze; die „Verfolger“ absolvieren ihre letzten Spiele noch am 19./20.03.2011.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Tobias Dung 8/1 Treffer, Marius Bläsing 7/1, Hendrik Ernst 6, Jens Ledderhose 6/1, Mirco Fassbender 4, Lukas von Dalwig 4, Lucas Schmidt 1, Jonas von Dalwig und Niklas Derx.

20.02.2011 - HSG Hoof/Sand/Woh. - JSG Bettenh./Wal. 31:30/16:18

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  JSG Bettenh./Wal.         31:30/16:18

Pflichtsieg gegen Tabellenzweiten

Nachdem das Hinspiel in Bettenhausen unglücklich mit einem Tor verloren wurde, sollte am Sonntag vor heimischem Publikum ein Sieg eingefahren werden. Als in der Aufwärmphase der Gegner nur mit fünf Feldspielern auflief, glaubte man, die zwei Punkte schon sicher in der Tasche zu haben. Doch ganz so einfach sollte es nicht werden!

Die HSG war nicht in der Lage, durch schnelles Spiel den Gegner müde zu machen. Die Partie gestaltete sich stattdessen ausgeglichen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte die JSG sogar nach vergebenem Konter der HSG einen zwei-Tore-Vorsprung zum Halbzeit-Stand von 16:18 erzielen.

Die zweite Halbzeit begann die Heimmannschaft dann konzentrierter und mit Manndeckung des wurfstärksten Gegenspielers. So konnte die Ernst-Sieben sich zwischenzeitlich sogar mit drei Toren absetzen (25:22 Mitte der 2. Halbzeit). Mit viel Kampfgeist kam der Gegner jedoch wieder auf 28:28 heran. In der letzten Spielminute konnte die HSG glücklicherweise das Spiel noch mit 31:30 für sich entscheiden.

Fazit: Mit Mühe in Folge schlechter Chancenverwertung in Überzahl den „Pflichtsieg“ erzielt.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 10/1 Treffer, Hendrik Ernst 8, Mirco Fassbender 5, Niklas Derx 2, Tobias Dung 2, Lucas Schmidt 2, Jonas von Dalwig 1, Lukas von Dalwig 1 und Paul Bächt.

12.02.2011 - SVH Kassel 2 - HSG Hoof/Sand/Woh. 18:28/10:16

SVH Kassel 2 - HSG Hoof/Sand/Woh.       18:28/10:16

Punktgewinn trotz schwachen Spiels

Im Auswärtsspiel gegen den Gegner SVH Kassel 2 wurde die Geduld der mitgereisten  Zuschauer auf eine harte Probe gestellt. So passte sich die HSG von Beginn an der langsamen Spielweise der Gastgeber an und versäumte es über lange Strecken, wichtige  Akzente zu setzen. In Unterzahl infolge eines Wechselfehlers gelangen der SVH sogar drei Tore in der ersten Halbzeit, während die HSG gleichzeitig nur zwei Würfe verwandeln konnte. Mehrere Pfostenwürfe, missglückte Spielzüge und Fehlpässe verhinderten außerdem, dass sich die HSG entscheidend gegen den Tabellenfünften absetzen konnte. Die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit verliefen dann für den Gast (und die HSG-Zuschauer)  besser, über eine 12:10 Führung in der 20. Spielminute erreichte die HSG den Halbzeitstand von 16:10.

Von einem „Aufwachen“ konnte jedoch keine Rede sein. So gab es Mitte der zweiten Halbzeit sogar eine fünf-minütige Phase, in der auf beiden Seiten kein Tor erzielt werden konnte.  Unter anderem durch einige Konter und zwei verwandelte Siebenmeter konnte sich die Ernst-Sieben am Ende doch noch einen 10-Tore-Vorsprung zum Endstand von 28:18 erkämpfen.

Fazit: Ein schleppendes Spiel wurde mühsam gewonnen, ohne die eigenen Stärken auszuspielen.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Mirco Fassbender 9/1 Treffer, Marius Bläsing 6/1, Tobias Dung 6, Hendrik Ernst 3, Paul Bächt 1, Jonas von Dalwig 1, Lukas von Dalwig 1, Jens Ledderhose 1 und Niklas Derx.

06.02.2011 - HSG Hoof/Sand/Woh.- HSG Reinhardswald 30:38/16:19

HSG Hoof/Sand/Woh.- HSG Reinhardswald       30:38/16:19

Niederlage gegen Tabellenersten

Am Wochenende fand das Nachholspiel gegen den Tabellenführer aus Reinhardswald statt, da die erste Begegnung im September letzten Jahres wegen Verletzung beim Spielstand von 7:5  abgebrochen werden musste. Konnte man an dieses Spiel anknüpfen? Leider nicht, denn die Spieler der HSG Reinhardswald nutzten von Beginn an ihre körperliche Überlegenheit und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Nichtsdestotrotz  konnte die Ernst-Sieben bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit mithalten und den Rückstand auf ein Tor begrenzen (14:15). Bedingt durch technische Fehler auf Seite der Gastgeber gelang es dem Gegner bis zur Halbzeitpause, den Vorsprung auf 19:16 auszubauen.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit ließ die Abwehr- und Angriffsleistung der HSG Ho/Sa/Wo merklich nach, sodass der Gegner schnell mit 22:17 in Führung gehen konnte. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel auf beiden Seiten härter, was mehrere Zweiminuten-Strafen zur Folge hatte. Trotz einer starken kämpferischen Einstellung gelang es der Heimmannschaft nicht, an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen und so verlor man das Spiel am Ende mit 30:38.

Fazit: Trotz guter Leistung musste man zwei Punkte abgeben!

Für die HSG spielten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 11/2 Treffer, Mirco Fassbender 7/3, Jonas von Dalwig 3, Hendrik Ernst 3, Paul Bächt 2, Maurice Wietis 2, Jens Ledderhose 1, Lucas Schmidt 1 und Lukas von Dalwig.

16.01.2011 - HSG Hoof/Sand/Woh. - SV Kaufungen 07 1 29:24/14:12

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  SV Kaufungen 07 1       29:24/14:12

Wichtiger Punktgewinn nach der „Winterpause“

Im ersten Heimspiel im neuen Jahr hatte die HSG den Gegner aus Kaufungen zu Gast.  Die Anspannung war groß, hatte man doch das Hinspiel mit fünf Toren verloren. Mit Respekt, jedoch nicht ängstlich, konnte die HSG erfreulicherweise gut mithalten und die Partie bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Der zweite verwandelte Freiwurf in der 24. Spielminute ermöglichte sogar einen zwei-Tore-Vorsprung, der bis zur Pause zum Zwischenstand von 14:12 gehalten werden konnte.

Die zweite Halbzeit begann der Gegner mit einer neu formierten Abwehr, der Manndeckung von Tobias Dung, bis dato erfolgreichster Werfer der HSG. Davon ließ sich der Gastgeber jedoch nicht sonderlich beeindrucken, sondern nutzte die dadurch entstandenen Abwehrlücken zum eigenen Vorteil aus. Durch Fleißarbeit konnte der Vorsprung zwischenzeitlich auf bis zu sechs Tore erhöht werden. Mehrere Zeitstrafen und Karten zeugten vom zum Teil verbissenen Kampf beider Mannschaften, den die HSG zum Ende der Partie trotz eines zweiten vergebenen Siebenmeters in der 49. Spielminute glücklich mit 29:24 für sich entscheiden konnte.

Fazit: Zwei wichtige Punkte sichern der HSG den zweiten Tabellenplatz.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Mirco Fassbender 12/3 Treffer, Tobias Dung 8, Hendrik Ernst 4, Marius Bläsing 2, Jonas von Dalwig 2, Lukas von Dalwig 1, Lucas Schmidt, Paul Bächt und Jens Ledderhose.

 

19.12.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - TSV Vellmar 33:24/13:11

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  TSV Vellmar                  33:24/13:11

Punktgewinn vor der Winterpause

Gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga aus Vellmar ging die HSG erwartungsgemäß mit 1:0 in Führung. Die folgenden Spielminuten waren hingegen alles andere als erwartet, als nämlich der TSV über den Ausgleich zum 1:1 auch das zweite, dritte und vierte Tor in Folge ohne größere Gegenwehr erzielen konnte. Mit stark dezimiertem Kader und nur einem Auswechselspieler trotz „Aushilfe“ von zwei D-Jugend-Spielern (Lukas von Dalwig und Maurice Wietis, vielen Dank dafür!!) hatte die Gastmannschaft so ihre Probleme, die in den ersten Spielminuten besonders in der Abwehr zum Vorschein kamen. Der Ausgleich zum 4:4 konnte daher erst in der 10. Spielminute erzielt werden. Neu motiviert wurde im Anschluss durch schnelles Konterspiel und vier Toren in Folge von Marius Bläsing das Ergebnis auf 8:4 verbessert. Der TSV steckte jedoch nicht auf und konnte in der 19. Spielminute wieder zum Stand von 10:10 ausgleichen. Mit Vorteil für die Heimmannschaft endete die erste Halbzeit (Spielstand 13:11).

Scheinbar fand der Betreuer, Bernd Wietis, in der Pause die richtigen Worte, denn mit frischem Schwung ging es in die zweite Hälfte. Geprägt durch Einzelaktionen baute die HSG den Vorsprung kontinuierlich bis Mitte der zweiten Halbzeit auf neun Tore aus und konnte den Abstand bis zum Ende der Partie halten. Endstand 33:24.

Fazit: Weitere zwei Punkte vor der Winterpause in einem durch Einzelaktionen geprägten Spiel.

Für die HSG siegten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 16 Treffer, Jonas von Dalwig 10, Lukas von Dalwig 3, Mirco Fassbender 2 , Niklas Derx 1, Lucas Schmidt 1 und Maurice Wietis.

 

12.12.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - HSG Baunatal 16:5/39:9

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  HSG Baunatal              16:5/39:9

Deutlicher Sieg gegen den Tabellenvorletzten

Gegen den Tabellenvorletzten der Bezirksliga aus Baunatal gestaltete sich das erste Rückrundenspiel nur in den Anfangsminuten ausgeglichen. Trotz ersatzgeschwächter Truppe und mit Hilfe zweier Spieler aus der mJD (Danke für´s Einspringen an Tilmann und Lukas) hatte der Gast aus Baunatal spätestens seit dem 6:3 Probleme, dem schnellen Spiel der Ernst-Sieben Paroli zu bieten. Ein ums andere Tor ging die HSG Ho-Sa-Wo bis zum Ende der ersten Halbzeit mit 16:5 in Führung.

Die zweite Hälfte der Partie begann so, wie die erste geendet hatte. Hatte man im Hinrundenspiel noch 21 Gegentreffer kassiert (Endstand 21:43), war heute eine deutliche Steigerung in der Abwehrleistung Garant für nur wenige Gegentore. Durch schnelles Konterspiel konnten Mitte der zweiten Halbzeit acht Tore in Folge auf der Habenseite verbucht werden. Ohne größere Probleme für die heimische Riege endete das Spiel mit 39:9.

Fazit: Ein zu keiner Zeit gefährdeter Sieg gegen einen ungleich schwachen Gegner sicherte zwei wichtige Punkte auf dem Weg Richtung Tabellenspitze.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Mirco Fassbender im Tor, Marius Bläsing 19 Treffer, Tobias Dung 8, Hendrik Ernst 5, Lukas von Dalwig 3, Jonas von Dalwig 3, Tilmann Bensiek 1, Paul Bächt und Lucas Schmidt;.

05.12.2010 - TSV Vellmar - HSG Hoof/Sand/Woh. 21:33/11:14

TSV Vellmar  -  HSG Hoof/Sand/Woh.          21:33/11:14

Sieg dank starker zweiter Halbzeit

Gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga aus Vellmar erwartete man am vergangenen Sonntag ein leichtes Spiel. Doch in den ersten Minuten der Partie zeigte die Heimmannschaft, dass sie dieses Spiel nicht so leicht aus der Hand geben wollte. Nach der 1:0 Führung erfolgte ein Schlagabtausch, der bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit anhielt. Erst beim Spielstand von 8:9 ging die HSG erstmals in Führung und konnte diese bis zur Halbzeitpause auf 11:14 ausbauen.

Die zweite Halbzeit begann wiederum mit einem Treffer für den TSV Vellmar. Dennoch konnte die HSG bis Mitte der zweiten Halbzeit den Vorsprung von bis zu vier Toren halten (15:19). In den folgenden Minuten hatte der TSV dann  keine Chance gegen einen gut aufspielenden Gegner, dem sieben Tore in Folge gelangen (15:26). Durch eine gut aufgestellte Abwehr und schnelles Konterspiel konnte man den Vorsprung bis zum Ende der Partie auf 21:33 erhöhen.

Fazit: Gegen den Tabellenletzten sicherte eine starke zweite Halbzeit die schon fest eingeplanten beiden Punkte.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 9/1 Treffer, Mirco Fassbender 7/1, Tobias Dung 5, Hendrik Ernst 5, Lukas von Dalwig 3, Jonas von Dalwig 2, Jens Lucas Schmidt 2, Paul Bächt, Tilmann Bensiek und Niklas Derx.

 

27.11.2010 - TSG Dittershausen - HSG Hoof/Sand/Woh. 22:34/10:16

TSG Dittershausen  -  HSG Hoof/Sand/Woh.        22:34/10:16

Deutlicher Sieg gegen den Tabellensechsten 

Nach zweiwöchiger Spielpause sollte am vergangenen Samstag  ein Sieg gegen die TSG Dittershausen herausgespielt werden. Von Beginn an ging die HSG in Führung und baute diese bis Mitte der ersten Halbzeit auf bis zu fünf Tore aus. Trotz phasenweise mangelnder Absprache in der Abwehr konnte die Gastmannschaft den Vorsprung halten und man ging mit10:16 Toren in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann schleppend; erst in der vierten Minute fiel das erste Tor für die HSG durch verwandelten Strafwurf; die TSG konnte erst nach zehnminütiger Spielzeit ein Tor für sich verbuchen. Dann jedoch zeigte die Überlegenheit der HSG Wirkung und die Gastmannschaft konnte das Spiel mit 22:34 für sich entscheiden.

Fazit: Ein leicht errungener Sieg gegen einen unterlegenen Gegner, bei dem sich jeder Spieler am Torreigen beteiligte.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Mirco Fassbender 9/1 Treffer, Tobias Dung 6, Hendrik Ernst 5, Marius Bläsing 4/1, Jonas von Dalwig 3, Jens Ledderhose 3, Lucas Schmidt 3 und Paul Bächt 1.

 

06.11.2010 - JSG Bettenh./Waldau - HSG Hoof/Sand/Woh. 26:25/14:12

JSG Bettenh./Waldau - HSG Hoof/Sand/Woh.             26:25/14:12

Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

Bereits am Samstag musste die HSG in der Olebachhalle gegen den derzeitigen Tabellenführer, die Spielgemeinschaft Bettenhausen/Waldau, antreten. Überraschenderweise hielten die HSG Jungs, obwohl wieder ersatzgeschwächt, gut mit und konnten die Partie ausgeglichen gestalten, bzw. mehrfach sogar mit ein bis zwei Toren in Führung gehen. In den letzten beiden Minuten der ersten Halbzeit, nach dem Zwischenstand von 12:12 in der 23.Minute, versäumte es die Gastmannschaft jedoch, den Vorsprung auszubauen. Nach vergebener Chance und Unkonzentriertheit konnte sich der Gegner stattdessen mit zwei Toren  zum Halbzeitstand von 14:12 absetzen.

Diesem Rückstand lief man bis Mitte der zweiten Halbzeit hinterher. Erstmals in der 37. Minute konnte wieder ein Gleichstand zum 18:18 erreicht werden und die HoSaWo Mannschaft im Anschluss sogar mit einem Tor in Führung gehen. Doch die JSG blieb dran und konnte in der Folge durch einen verwandelten Strafwurf zum 23:23 ausgleichen. Trotz Unterzahl durch Zeitstrafe gelang der HSG ein Tor, wiederum Ausgleich zum 24:24. Weitere zwei Tore für die JSG konnten die Gäste trotz Anstrengung jedoch nicht wettmachen und nur noch zum 26:25 verkürzen.

Fazit: Bei besserer Ausnutzung der Torchancen und weniger technischen Fehlern wäre auch in dieser Partie ein Sieg machbar gewesen.

Für die HSG Ho/Sa/Wo spielten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 11/6 Treffer, Tobias Dung 6, Mirco Fassbender 3, Jonas von Dalwig 2,  Niklas Derx 1,  Hendrik Ernst 1, Jens Ledderhose 1 und Tilmann Bensiek (Danke für´s Einspringen!).

 

31.10.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - SVH Kassel 2 23:19/11:9

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  SVH Kassel 2               23:19/11:9

Glanzloser Punktgewinn

Nach längerer Spielpause traf die C-Jugend der HSG auf die Mannschaft des SVH Kassel. Dankenswerterweise wurde die durch Krankheit stark ersatzgeschwächte Truppe von zwei Spielern der mJD unterstützt.

Zu Beginn der ersten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen. Dank einiger gelungener Konter ging die Gasteber-Mannschaft im Anschluss mit 6:2 in Führung. Doch durch schlechte Abwehrarbeit und leicht vergebene Chancen konnte der Gegner auf zwei Tore (8:6) verkürzen. Zur Halbzeitpause stand es 11:9 für die von Dalwig-Sieben.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief wie der Anfang der ersten Hälfte. Auf ein Tor der HSG folgte ein Treffer der SVH, so dass es Mitte der zweiten Halbzeit 14:12 stand. Doch durch bessere Ausnutzung der Chancen auf der einen und Anspielfehler auf der gegnerischen Seite gelang es der Heimmannschaft, einen 20:13-Vorsprung herauszuspielen. Der Gegner ging auf eine offene Deckung über und konnte so den Vorsprung bis zum Ende auf 23:19 verkürzen.

Fazit: Ein Spiel, in dem man sich durch Abwehrfehler und schlechte Chancenverwertung den Sieg schwer erkämpfen musste.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 12/6 Treffer, Mirco Fassbender 5, Hendrik Ernst 4, Jonas von Dalwig 2, Jens Ledderhose, Tilmann Bensiek und Maurice Wietis.

 

 

26.09.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - HSG Reinhardswald

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  HSG Reinhardswald        

Spielabbruch

Pünktlich um 12:30 Uhr wurde das Spiel der männlichen C-Jugend des Tabellenvierten gegen den Spitzenreiter aus Reinhardswald in der Bad Emstaler Großsporthalle angepfiffen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel bis es in der 13. Minute zu einem unglücklichen Zusammenprall zweier Spieler kommt. Der Gästespieler aus Reinhardswald bleibt am Boden liegen und hat starke Luftprobleme. Von den Verantwortlichen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen wurde sofort die Bereitschaftszentrale für den Notdienst in Frankfurt informiert, die den Einsatz des ASB veranlassten. Dieser sorgte für die Grundversorgung des Verletzten und forderte einen Notarzt an, der wiederum den Transport in die Städtischen Kliniken in Kassel veranlasste.

Das Spiel wurde auf Grund dieses Vorfalls abgebrochen und wird zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt, wie die beiden Trainer vereinbarten.

Nach Informationen der Jugendwartin der HSG Reinhardwald, befindet sich der Spieler auf dem Wege der Besserung und wird aller Voraussicht nach bereits nach einem Tage das Krankenhaus wieder verlassen können. Die Gastgeber der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen wünschen dem Jugendlichen eine schnelle und komplette Genesung.

 

19.09.2010 - SV Kaufungen 07 1 - HSG Hoof/Sand/Woh. 27:22/11:12

SV Kaufungen 07 1  -  HSG Hoof/Sand/Woh.        27:22/11:12

Punktverlust im zweiten Saisonspiel

In Kaufungen konnte die HSG am späten Sonntagnachmittag nicht an die Torerfolge vom letzten Wochenende anknüpfen. In einem zähen Spiel, in dem es nach vier Spielminuten erst 1:1 stand, taten sich beide Seiten schwer, sich entscheidend abzusetzen. Zwar konnten die Jungs um Betreuer Matthias Ernst in der 18 Minute erstmals in Führung gehen und auch einen ein-Tor-Vorsprung mit in die Kabine nehmen (Zwischenstand zur Halbzeitpause 11:12), dieser sollte jedoch nicht ausreichen.

Nach Wiederanpfiff bekam die HSG mit der geänderten Abwehr der Kaufunger mit einem vorgezogenen Spieler so ihre Probleme. Nach Schwächen in der Ho-Sa-Wo-er Abwehr und missglückten Torwürfen gelang es der Heimmannschaft innerhalb weniger Minuten, einen komfortablen Vorsprung von 7 Toren zu erzielen. Obwohl sich die Gäste bis zum Ende der Partie nicht aufgaben, konnte nur noch „Ergebniskorrektur“ zum Endstand von 27:22 betrieben werden.

Für die HSG spielten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 11/3 Treffer, Hendrik Ernst 4, Mirco Fassbender 3, Jonas von Dalwig 2, Tobias Dung 1,
Paul Bächt, Lukas von Dalwig , Niklas Derx und Jens Ledderhose 1.

 

 

.09.2010 - HSG Baunatal - HSG Hoof/Sand/Woh. 21:43/13:24

HSG Baunatal  -  HSG Hoof/Sand/Woh.              21:43/13:24

Gelungener Saisonauftakt

Am Samstag traf die Mannschaft der HSG Ho/Sa/Wo um Betreuer Matthias Ernst im sehnsüchtig erwarteten ersten Gruppenspiel der neuen Serie in Hertingshausen auf die Gegner aus Baunatal. In zum Teil neu zusammengesetzter Team-Aufstellung mit noch Spiel-unerfahrenem Torwart galt dies Spiel gleichzeitig als Standortbestimmung in der „neuen“ Gruppe 1 der mJC.

Zu Beginn der Partie schien es so, als würde die HSG Baunatal das Spiel für sich entscheiden können, als sie in den ersten fünf Minuten mit 3:1 in Führung ging. Dann jedoch legte sich die Nervosität der Gäste, die mehr und mehr ins Spiel fanden und durch einen verwandelten Siebenmeter in der siebten Minute den Ausgleich erzielen konnten. Durch gute Abwehrleistung und schön herausgespielte Tore der Ho/Sa/Wo-Jungs konnten diese bis zur Halbzeitpause kontinuierlich einen Vorsprung von respektablen 11 Toren zum Zwischenstand von 13:24 aufbauen.

Obwohl die Heimmannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit mit zwei Torerfolgen startete, führte die körperliche Überlegenheit der Gäste durch schnell vorgetragene Konter und gelungene Spielzüge zur Freude der mitgereisten Fans zum Endstand von 21:43.

Besonders erwähnenswert in dieser Partie ist die gute Leistung des neuen Torwarts Vinzenz Fante und der erste Torerfolg von Lucas Schmidt.

Für die HSG Ho/Sa/Wo siegten: Vinzenz Fante im Tor, Marius Bläsing 15/1 Tore, Mirco Fassbender 8/1, Tobias Dung 6, Jonas von Dalwig 5, Hendrik Ernst 4, Jens Ledderhose 4, Lucas Schmidt 1 und Paul Bächt.