24.04.2010 - Minispielfest der HSG Ho/Sa/Wo in Bad Emstal

Minispielfest der HSG Ho/Sa/Wo in Bad Emstal

Am 24./25.4.2010 nahmen die Minis aus Hoof am Minispielfest in Sand teil.
Wie immer prima organisiert konnten die Hoofer Minis unter anderem mit einer Mannschaft der Jahrgänge 2003 und jünger teilnehmen.

Im ersten Spiel gegen TV Külte fanden die Jungs und Mädels prima ins Spiel. Mit einem gerechten unentschieden (3: 3) trennten sich beide Mannschaften. Im nächsten Spiel gegen Wehlheiden kamen beim Spielpartner auch ältere Kinder zum Einsatz. Bei einem regen Torwartwechsel (nach jedem Torerfolg, wechselt der Torschütze ins Tor) und vielen schönen Toren, stand es am Ende der Partie 5:7 für Wehlheiden. Im dritten Spiel des Tages, standen die Hoofer Minis der HSG Bad Wildungen gegenüber und in einem  umkämpften Spiel waren am Ende alle mit einem 2:2 zufrieden. Das letzte Spiel des Tages gegen den Gastgeber aus Sand ging 6:3 für diesen aus.

Alles in allem war dies ein sehr gutes Turnier der Kinder, in dem man schon viele Fortschritte erkennen kann.

Im Einsatz waren: Oliver Biedebach, Marlon Lengemann, Jonathan Pimpl, Chiara Goossens, Carolin Löber, Klara von Dalwig, Sophia Steuber, Fitje Rost

 

Aufgrund der großen Anzahl an Kindern wurden für Sonntag 2 Mannschaften für die Gruppe der Fortgeschrittenen gemeldet. Hoof 2 mit den jüngeren Kindern des Jahrgangs 2001 war am Samstag im Einsatz und hatte 4 Spiele zu bestreiten. Gegen Korbach 2 und SVH Kassel gingen die Minis jeweils als Sieger vom Feld, in den Spielen gegen Korbach 1 und Eintracht Baunatal mussten sie sich dann allerdings geschlagen geben. Insgesamt also eine ausgeglichene Bilanz an diesem Spieltag.

Hoof 1 mit den älteren Kindern des Jahrgangs 2001 startete dann am Sonntag ebenfalls in der Gruppe der Fortgeschrittenen. Alle vier Spiele gegen Külte 1+2, HSG Wildungen und den Gastgeber aus Sand wurden verdient gewonnen. Auch diesmal waren die Kinder mit viel Ehrgeiz und Spielfreude dabei und die mitgereisten Fans konnten viele Tore bejubeln.

Ein großes Lob auch an die Gastgeber, die an beiden Tagen für einen reibungslosen Ablauf des Spielfestes und eine gute Bewirtung gesorgt hatten.

Zum Einsatz kamen: Simon Albrecht, Luca Botthof, Leonard Brede, Cedric Calov, Tobias Eschrich, Gianper Ferraro, Noah Freund, Jacqueline Götz, Christoph Günther, Leon Krebs, Luisa Krüger, Simon Kuhhaupt, Noah Nöding, Nikolai Rost, Laurenz Schmidt, Jonas Stiebich.

07.03.2010 - Minispielfest in Ahnatal

Normal 0 21

 Minispielfest in Ahnatal

 

Am 7. März 2010 nahm die HSG Hoof Sand Wolfhagen am Minispielfest in Ahnatal teil.

Am Vormittag machten wir uns mit zwei Mannschaften und jeder Menge Fans im Schlepptau auf den Weg.

Bei dem gut organisierten Turnier ging es zügig voran und die Kinder hatten viel Spaß bei den aufgebauten Spielstationen.

Als es dann um das wesentliche, das Handballspielen ging, waren alle Kids mit Feuereifer dabei.

Die Mannschaft, die ab diesem Sommer eine gemeinsame E- Jugend Mannschaft bildet, wurde in zwei Teams aufgeteilt. In beiden Mannschaften wurden schöne Zuspiele und tolle Tore gezeigt, sodass am Ende alle Kinder zufrieden eine Medaillie in den Händen halten konnten.

 

Es spielten: Leon Krebs, Luca Botthof, Simon Albrecht, Luisa Krüger, Jacqueline Götz,  Laurenz Schmidt, Michel Hühneburg, Noah Nöding, Noah Freund, Jonas Stiebich, Cedric Calov, Nikolei Rost, Tobias Eschrich, Gianpiere Ferraro, Leonard Brede, Christoph Günther

31.01.2010 - Minispielfest der HSG Baunatal

Minispielfest der HSG Baunatal

Das erste Mini-Spielfest, welches die Hoofer Minis besuchten fand in Baunatal-Hertingshausen statt. Die jüngsten Handballer aus Schauenburg begannen stark motiviert in der Mittagszeit ihr erstes Spiel. Von Beginn an zeigten sich die Minis der HSG Ho/Sa/Wo als sehr aktiv und kämpferisch. Die Spieler sind mittlerweile zu einem guten Team zusammen gewachsen, jeder achtet auf seinen freien Mitspieler und die Bälle kommen schnell vor das gegnerische Tor. Aufgrund des guten Zusammenspiels  wurden dann auch viele Tore erzielt, wobei auch fast alle Kinder am Torerfolg beteiligt waren.

Alle fünf zu absolvierenden Spiele wurden dank der geschlossenen Mannschaftsleistung gewonnen. In den Spielpausen wurden die von den Gästen aufgebauten Spielstationen von den Kindern eifrig genutzt. Auch an die mitgereisten Eltern hatten die Gastgeber mit einer sehr guten Bewirtung gedacht .Das Turnier war somit ein voller Erfolg und stärkt natürlich den Zusammenhalt der Mannschaft. Als Auszeichnung für Ihre Leistungen wurden die Minihandballer mit Medaillen und Süßem geehrt.

Zum Einsatz kamen:Leonard Brede, Cederic Calov, Noah Freund,
Jaqueline Götz, Christoph Günther, Michel Hüneburg, Luisa Krüger, Noah Nöding, Nikolai Rost, Laurenz Schmidt, Jonas Stiebich.

Als Betreuer fungierten: Heike Gutheil und Claudia Schmidt.

08.11.2009 - Minispielfest in der Schauenburghalle

Minispielfest in der Schauenburghalle

Am 08.11.2009 veranstaltete die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen in der Schauenburghalle ein Minispielfest. Eingeladen waren Mannschaften aus Korbach, Hofgeismar, Grebenstein sowie vom Gastgeber aus Hoof, Sand und Wolfhagen. Nachdem alle Mannschaften gemeinsam mit zahlreichen Fans in der Schauenburghalle eingetroffen waren, gab es für die Kinder ein gemeinsames Aufwärmen. Zusammen mit den Trainern und Betreuern wurde zu flotter Musik durch die Halle gelaufen, gehopst und gesprungen.

Pünktlich um 10.00 Uhr wurde dann mit den Spielen begonnen. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 5 Mannschaften (Anfänger und Fortgeschrittene). Alle Kinder beteiligten sich mit viel Freude und großem Einsatz am Spielgeschehen. Angefeuert von den Zuschauern zeigten die Kinder ihr handballerisches Können und es wurden viele schöne Tore erzielt.

Zwischen den Handballspielen gab es für die Kinder noch die Möglichkeit sich an den aufgebauten Spielstationen auszutoben. Das wurde von allen eifrig genutzt. Auch für Speisen und Getränke war gesorgt. Neben Würstchen und belegten Brötchen gab es auch jede Menge leckeren Kuchen. An dieser Stelle "Herzlichen Dank" an die Eltern unserer Minis für die tatkräftige Unterstützung beim Vorbereiten und Durchführen des Minispielfestes. Dank auch an die Schiedsrichter, das Schiedsgericht sowie die Jungs und Mädchen für die Betreuung der Spielstationen. Zum Abschluss gab es für alle Kinder eine Medaille als Erinnerung an Ihre Teilnahme.

25.10.2009 - Mini-Spielfest des GSV Eintracht Baunatal in der Rundsporthalle

Mini-Spielfest des GSV Eintracht Baunatal in der Rundsporthalle

Anfänger

Sehr früh, doch durch die Zeitumstellung ausgeschlafen, machten sich die Hoofer Minis voller Vorfreude auf zum Spielfest nach Baunatal.

Mit nur fünf Spielern hatten die Schützlinge von Anja Krüger und Michaela Steckmann Zeit sich auf das erste Spiel vorzubereiten. Dieses ging gegen die Jüngsten aus Wolfhagen verloren. Im zweiten Spiel gegen Zwehren, sah es schon viel besser aus, zwar wurde erneut verloren, aber die Zuordnung passte diesmal sehr viel besser. Im dritten Spiel des Tages wartete der Gastgeber der GSV Eintracht Baunatal auf die Hoofer Minis. Da diese Mannschaft ebenfalls aus Anfängern bestand, die zum Teil auch ihr erstes Turnier spielten, gelang am Ende ein gerechtes Unentschieden. Im letzten Spiel des Tages gelang nach einer tollen Leistung aller Aktiven der viel umjubelte erste Sieg.

Im Einsatz waren: Klara von Dalwig, Sophia Steuber, Jonathan Pimpl,
Oliver Biedebach und Marlon Lengemann

Fortgeschrittene

Die bis dahin in der Gruppe der Anfänger spielenden Jungs und Mädchen, wagten diesmal den Sprung in die Fortgeschrittene Gruppe.

Im ersten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Zwehren, dauerte es einen kleinen Moment, bis sich jeder wieder auf das miteinander spielen konzentrierte. Dies wurde dann aber im verlauf des Spieles immer besser und es gelang der erste Sieg. Im zweiten Spiel wartete die Mannschaft aus Kaufungen 2 auf die Schützlinge von Michaela Steckmann und Anja Krüger. Jetzt präsentierte sich die Mannschaft wesentlich pass- und treffsicherer und siegte hoch verdient. Im dritten und letzten Spiel gegen die HSG Baunatal schlichen sich leider wieder einige Flüchtigkeitsfehler ein, aber durch Kampf konnte doch noch ein Unentschieden erreichet werden.

Im Einsatz waren: Simon Albrecht, Gianpier Ferraro, Tobias Eschrich,
Simon Kuhaupt, Christoph Günther, Luisa Krüger, Luca Botthof und Lena Kranz.

Starke

Die ältesten Minis waren in diesem Turnier in der Gruppe der Starken angetreten. Die beiden ersten Spiele wurden recht deutlich mit 11:6 gegen Zwehren und 11:3 gegen Hofgeismar/Grebenstein gewonnen. Ausschlaggebend für die Siege war das gute Zusammenspiel innerhalb des Teams. Es wurde schnell auf das gegnerische Tor gespielt, die freistehenden Mitspieler wurden angespielt und die sich dann ergebenden Torchancen wurden genutzt und in Tore verwandelt.
Der letzte und auch stärkste Gegner war das Team aus Dittershausen. Hier war von allen noch einmal Kampfgeist gefragt, da die Jungs aus Dittershausen schon recht ordentlichen Körpereinsatz zeigten. Dadurch war das Team von Heike Gutheil und Claudia Schmidt etwas verunsichert und einige Bälle gingen verloren bzw. wurden vom Gegener abgefangen. Trotzdem haben sich alle mächtig angestrengt und bis zum Abpfiff gekämpft, sodass es am Ende ein gerechtes Unentschieden ( 9:9 ) gab.

Im Einsatz waren:Cedric Calov, Leonard Brede, Michel Hüneburg,
Jaqueline Götz, Noah Freund, Laurenz Schmidt und Jonas Stiebich.