09.05.2010 - HSG Ho/Sa/Wo (Sand) - HSG Ho/Sa/Wo (Hoof) 4:15/3:8

HSG Ho/Sa/Wo (Sand)  -  HSG Ho/Sa/Wo (Hoof) 4:15/3:8

Dennl-Sieben unterliegt dem Hoofer Team

Das Jubiläumsspiel der beiden neuformierten Mannschaften der männlichen E-Jugend konnten die Gäste aus Hoof für sich entscheiden. Krankheitsbedingt konnten die Schützlinge von Ingo Dennl nicht in ihrer stärksten Formation antreten und mussten so dem Team von Claudia Schmidt den Vorrang lassen. Die Schauenburger Jungs spielten sehr sicher und waren läuferisch den Gastgebern überlegen und gewannen den Vergleichswettkampf verdient.

Die Sander Mannschaft spielte mit: Tim Heinemann, Jan-Luca Wittwer, Thore Schwarzer, Kjeld Schwarzer, Justin Petermann, Jan Wortmeier und
Leo Fischer.

 

 

21.03.2010 - HSG Lohfd./Vollmhs.2 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 18:6

Männliche E2 - Jugend, Bezirksliga


HSG Lohfd./Vollmhs.2 - HSG Hoof/Sand/Woh.2   18:6        

        

 

Nach Punkten durch Multiplikationsweise          144:24


Abschlussniederlage

Auch im letzten Saisonspiel war für die E2  kein Sieg zu holen. Nach einer spielerisch starken überzeugenden ersten Halbzeit der Jungs und Mädels um Trainer Ingo Dennl kam der Gegner mit Spielern der ersten Mannschaft aus der Kabine. Nun waren die Gastgeber nach einer knappen Pausenführung von nur 4:3 der Mannschaft von HoSaWo deutlich überlegen. Trotz des klaren Endergebnisses konnten alle eingesetzten SpielerInnen auf ihren Positionen völlig überzeugen.

Es spielten: Tim Heinemann und Felix Zimmermann im Tor, Lara Fenner 1, Leo Fischer, Jan Gerland 1, Sue Kuczmera, Luke Lindemann, Aline Petermann 3, Anton Reuhl und Jan-Luca Wittwer 1.

14.03.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - HSG Twistetal 2 3:33

Normal 0 21

Männliche E2 - Jugend, Bezirksliga


HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  HSG Twistetal 2     3:33         


Nach Punkten durch Multiplikationsweise          6 :231


Körperlich unterlegen


Wieder einmal gingen die Jungs der männl. E – Jugend als klare Verlierer vom Platz. Gegen einen Gegner, dem man noch im Hinspiel Paroli bieten konnte, war diesmal nichts zu holen. Unnötige Ballverluste schon in der eigenen Hälfte verschaffte den Gästen immer wieder die Möglichkeit zu einfachen Toren. Eine Umstellung im Abwehrmittelblock und auf der Torhüterposition brachte keine Besserung. Zu groß war auch die körperliche Überlegenheit der Twister Spieler, wobei ein Twister alle Sander Jungen um zwei Köpfe überragte und immer wieder Bälle abfangen konnte. So war es nicht verwunderlich , dass außer Luke Lindemann (2) und Jan-Luca Wittwer (1) keine weiteren Spieler Treffer erzielen konnten.

Es spielten: Max Reuhl im Tor,Tim Heinemann, Luke Lindemann, Jan-Luca Wittwer, Leo Fischer, Jan Gerland, Thore Schwarzer und Anton Reuhl

28.02.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - SVH Kassel 2 9:12/2:6

Männliche E2- Jugend, Bezirksliga


HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  SVH Kassel 2         9:12/2:6


Nach Punkten durch Multiplikationsweise          36:48


Unglückliches Ende

 

Bis 15 Sekunden vor Schluss hatte die Mannschaft um Jan-Luca Wittwer(4) und Luke Lindemann (2) nach Punkten geführt, ehe ein vierter Torschütze der Kasseler Mannschaft die Niederlage besiegelte. Nach einem 2:6 Halbzeitrückstand holten die Jungs mit Unterstützung von Sarah (2) und Julia Lehmann sowie Aline Petermann Tor um Tor auf. Beim Stand von 9:11 hatte das Team mehrmals die Chance das Spiel für sich zu entscheiden, scheiterte jedoch immer wieder am gut aufgelegten Gästetorwart. Eine starke Leistung im Tor zeigten auf HSG – Seite auch Max Reuhl in der ersten Spielhälfte und Felix Zimmermann im zweiten Durchgang. Zum Einsatz kamen noch: Jan Gerland (1), Thore Schwarzer und Anton Reuhl.

24.01.2010 - JSG Fuldatal 2 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 21:8/13:2

JSG Fuldatal 2  -  HSG Hoof/Sand/Woh.2           21:8/13:2

Nach Punkten durch Multiplikationsweise      189:16

Deutliche Niederlage in Fuldatal

Wieder einmal gingen die Jungs der männl. E-Jugend 2 als klare Verlierer vom Spielfeld. Gegen einen Gegner, den man noch im Hinspiel nach Toren besiegen konnte, war diesmal nichts zu holen. Zu viele unnötige Ballverluste, schon in der eigenen Hälfte, luden die Spielgemeinschaft aus Fuldatal immer wieder zu einfachen Toren ein. Bereits zur Pause führten die Gastgeber mit 13:2 Toren.

Auch eine Umstellung im Mittelblock und auf der Torhüterposition nach der Halbzeitpause, brachte nur einen mäßigen Erfolg. Ballverluste in den eigenen Reihen blieben an der Tagesordnung. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass außer Alina Heinze (5) und Jan-Luca Wittwer (3), keiner es schaffte den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.

Es spielten für die HSG: Tim Heinemann und Felix Zimmermann im Tor, Alina Heinze 5 Treffer, Jan-Luca Wittwer 3, Leo Fischer, Jan Gerland,
Thore Schwarzer, Anton Reuhl und Luke Lindemann.

 

 

17.01.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - HSG HOG/Grebenst. 6:27/0:12

HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  HSG HOG/Grebenst.        6:27/0:12

Nach Punkten durch Multiplikationsweise      12:135/0:48

Schwacher Rückrundenstart

Dieses erste Spiel nach den Weihnachtsferien, war alles andere als ein Hoffnungsschimmer für die noch verbleibenden Spiele der männl. E-Jugend 2 der HSG. Nach einer mit Worten kaum zu beschreibenden Leistung in der ersten Halbzeit, war es allein Tim Heinemann im Tor zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch deutlicher ausfiel. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass mann ohne eigenen Torerfolg mit einem 0:12 in die Halbzeitpause ging.

Nach der Halbzeitansprache der Mannschaftsverantwortlichen besann sich die Mannschaft, um die dreifachen Torschützen Luke Lindemann u. Sarah Lehmann, auf ihre Tugenden, das Spiel nicht ganz kampflos dem Gegner zu überlassen und gestaltete den weiteren Spielverlauf etwas ausgeglichener.

Die HSG spielte mit: Tim Heinemann im Tor, Luke Lindemann 3 Treffer,
 Sarah Lehmann 3, Jan-Luca Wittwer, Jan Gerland, Felix Zimmermann,
Thore Schwarzer und Leo Fischer.

 

 

06.12.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - HSC Landwehrhagen 13:19/4:9

HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  HSC Landwehrhagen      13:19/4:9

Nach Punkten durch Multiplikationsweise      65:114/12:32

Tolle Moral nicht belohnt

Leider wurde die Leistung der stark ersatzgeschwächten HSG Mannschaft, um Jan Gerland, an diesem Tag nicht belohnt! Nach den Absagen von Jan-Luca  Wittwer (Fingerbruch) und Leo Fischer musste man mit nur einem Auswechselspieler in die Partie gehen, die jetzt mit Beginn der Rückrunde im neuem System 6 gegen 6 gespielt wird. Ohne den Kopf in den Sand zu stecken, begann die Mannschaft diesmal von Anfang an konzentriert und ohne große Fehler im Spielaufbau. Erst nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Max Reuhl gegen Ende der ersten Halbzeit, konnte sich die Mannschaft von Landwehrhagen einen leichten Vorteil verschaffen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte übernahm das Team der HSG das Kommando und holte, bis zum 12:12 Tor um Tor auf. Aber zum Schluss der Partie machte sich der Kräfteverschleiß der Mannschaft um den fünffachen Torschützen Felix Zimmermann doch bemerkbar und die Dennl-Sieben verlor unglücklich 13:19.

Für die HSG spielten : Tim Heinemann im Tor; Felix Zimmermann 5 Treffer; Aline Petermann 5;Luke Lindemann 1; Lara Fenner 1; Anton Reuhl 1;Max Reuhl und Jan Gerland.

 

 

29.11.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - HSG Lohfelden/V.2 6:16/3:10

HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  HSG Lohfelden/V.2          6:16/3:10

Nach Punkten durch Multiplikationsweise          24:96/6:40

Nach gutem Beginn noch deutlich unterlegen

Nach einer fulminanten Anfangsphase, die mit einem 2 Torevorsprung endete, fiel die Mannschaft um Leo Fischer in den alten Schlendrian zurück. Max Reuhl und Jan-Luca Wittwer allein war es vorbehalten, den hervorragend haltenden Gästetorwart zu überlisten. Die Abwehr um Felix Zimmermann war in der ersten Halbzeit nicht immer auf der Höhe des Geschehens, so dass die 10:3 Halbzeitführung der Gäste vollkommen in Ordnung war.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Ingo Dennl besann sich die Mannschaft, um den zweifachen Torschützen Jan Gerland auf ihre Tugenden und gestaltete den weiteren Spielverlauf sehr ausgeglichen. Vor dem entscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegen Landwehrhagen am kommenden Sonntag gibt es im Training noch viel zu tun.

Es spielten Tim Heinemann im Tor, Max Reuhl 2 Treffer, Jan Gerland 2, Jan-Luca Wittwer 1, Leo Fischer 1, Thore Schwarzer und Anton Reuhl.

 

 

08.11.2009 - SVH Kassel 2 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 15:8/6:1

SVH Kassel 2  -  HSG Hoof/Sand/Woh.2             15:8/6:1

Nach Punkten durch Multiplikationsweise      150:40

Erste Halbzeit wieder verschlafen

Wieder einmal verschlief die Dennl Sieben die erste Halbzeit im Angriff und konnte lediglich einen einzigen Treffer verbuchen. Nur Jan-Luca gelang es den körperlich überlegenen Gegner zu überwinden und das Spielgerät im Tor des Gegners unterzubringen. Nicht zuletzt Tim Heinemann war es zu verdanken, dass die Halbzeitführung des Gegners nicht deutlicher ausfiel und so ging es mit einem 1:6 Rückstand in die Pause.

Erst nach Beginn der zweiten Halbzeit gelang es der Mannschaft das Spiel offener zu gestalten. Max Reuhl zeigte in seinem ersten Spiel für die HSG eine kämpferisch und spielerisch tolle Leistung und wurde mit 2 Toren dafür auch belohnt. Nach einer deutlichen Steigerung konnte die zweite Spielhälfte somit ausgeglichen gestaltet werden und am Ende war die 8:15 Niederlage noch akzeptabel.

Die HSG spielte mit: Tim Heinemann im Tor, Jan-Luka Wittwer 3 Treffer, Max Reuhl 2, Luke Lindemann 1, Lara Ferner 1, Sophie Döhne 1, Anton Reuhl,
Thore Schwarzer und, Jan Gerland.

 

04.10.2009 - HSG Twistetal 2 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 18:15/12:6

HSG Twistetal 2  -  HSG Hoof/Sand/Woh.2          18:15/12:6

Nach Punkten durch Multiplikationsweise          126:90/48:24

Toller Kampf

Erste Viertelstunde verschlafen – dann fast noch das Spiel gedreht. Wären die Jungen von Ingo Dennl von Beginn an „auf dem Feld gewesen“, dann wäre ein Sieg leicht möglich gewesen. So stand es nach 15 Spielminuten bereits 8:0 für die Gastgeber aus Twistetal und die Sander Jungs rannten mehr hinterher, als dass sie Deckungsarbeit übernahmen. Auch im Angriff wurden die wenigen Chancen durch unkonzentrierte Würfe leichtfertig vergeben. Das änderte sich erst, als Sarah Lehmann für den ersten Treffer sorgte und mit ihrem Elan die Mannschaft wieder näher an den Gegner heranbrachte. Tor um Tor wurde nun verkürzt und bis zur Pause führten die Gastgeber mit 12:6 Toren.

In Spielhälfte zwei ging die Aufholjagd weiter und auch Tim Heinemann im Tor zeigte tolle Paraden und so kamen die Dennl Schützlinge immer näher heran. Die Abwehr stand nun mit Felix Zimmermann wesentlich besser zum Gegner und so gab es in den folgenden 20 Spielminuten lediglich sechs Gegentreffer zu beklagen. Im Angriff trugen sich insgesamt sechs Spieler/innen in die Torschützenliste ein und so gab es nach einem tollen Kampfspiel noch ein spannendes Finale, in dem die Gastgeber am Ende knapp mit 18:15 die Nase vorn behielten.

Die HSG spielte mit: Tim Heinemann im Tor, Sarah Lehmann 6 Treffer,
Aline Petermann 3, Jan-Luca Wittwer 2, Jan Gerland 2, Luke Lindemann 1,
Julia Lehmann 1, Anton Reuhl, Felix Zimmermann, Thore Schwarzer und
Leo Fischer.

 

 

27.09.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - JSG Fuldatal2 26:17/16:9 Nach Punkten durch Multiplikationswei

HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  JSG Fuldatal2            26:17/16:9

Nach Punkten durch Multiplikationsweise      130:136/32:27

Nach Tore gewonnen - nach Punkten verloren

Ein tolles Spiel lieferten die von Rudi Göbert und Sven Wittwer betreuten Jungen, verstärkt durch drei Mädchen, dem begeisterten Publikum in der Sander Großsporthalle beim Spiel gegen die Jungen aus Fuldatal. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Match, bei dem sich bis zur Mitte der ersten Halbzeit keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. In ihrem erst zweiten Serienspiel benötigten die Gastgeber ein wenig länger, sich an das Spielsystem „Zwei mal drei gegen drei“ zu gewöhnen, dann war der Durchbruch geschafft. Beim Stande von 8:8 übernahmen die Sander Jungen und Mädchen das Kommando und setzten sich durch konsequente Chancenverwertung bis zur Pause mit 16:9 ab.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Gastgeber die überlegene Mannschaft, hatten lediglich Pech bei den Wurfversuchen der Jungen, die noch keinen Treffer erzielt hatten. Und darauf kommt es bei der Punktermittlung an – hier werden nämlich die erzielten Tore mit der Anzahl der Torschützen multipliziert und hier lagen die Gäste bereits Mitte der zweiten Halbzeit vorn. Von den Jungen, die zu diesem Zeitpunkt noch keinen Treffer erzielt hatten, gelang es lediglich Anton Reuhl sich noch in die Torschützenliste einzutragen. Dies reichte am Ende jedoch nicht auch nach Punkten vorne zu liegen. Einer positiven Trefferquote von 26:17 stand am Ende nach Punkten ein 130:136 auf dem Spielberichtsbogen.

Das Trainer- und Betreuerteam war mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden und sicher kann die Mannschaft bald auch ihren ersten Sieg nach Punkten feiern.

Die HSG spielte mit: Tim Heinemann im Tor, Sarah Lehmann 10 Treffer,
Aline Petermann 7, Jan-Luca Wittwer 6, Julia Lehmann 2, Anton Reuhl 1,
Thore Schwarzer und Leo Fischer.

 

05.09.2009 - HSC Landwehrhagen - HSG Hoof/Sand/Woh. 2 20:19/12:11

HSC Landwehrhagen  -  HSG Hoof/Sand/Woh. 2     20:19/12:11

Denkbar knapp im ersten Spiel unterlegen

Einen tollen Einstand hatte die von Ingo Dennl trainierte und betreute männliche E-Jugend der HSG in Landwehrhagen gegen die dortige männliche E-Jugend, die ebenso im Aufbau begriffen ist und genau wie die HSG Sieben mit Mädchen komplettiert werden musste. Hatten die mitreisenden Eltern und Verantwortlichen dieser Mannschaft noch mit einer deutlichen Niederlage gerechnet, so wurden sie angenehm überrascht durch engagiertes Spiel der vier Jungen und vier Mädchen, die von Beginn an die Zweikämpfe annahmen und auch technisch überzeugen konnten.

So wechselte die Führung laufend und besonders Sarah Lehmann war im Angriff der HSG von ihren Gegenspielern nicht zu halten. Sie brachte gemeinsam mit Luke Lindemann ihr Team zwischenzeitlich sogar einmal mit drei Toren in Führung. Trotz einer tollen Leistung von Kayleigh Gitt im Tor konnten die Gastgeber das Spiel wieder drehen und mit 12:11 in die Pause gehen.

Jan-Luca Wittwer, Anton Reuhl und Saskia Wilhelm zeigten in Abschnitt zwei eine tolle Abwehrleistung und brachten sich so immer wieder in Ballbesitz. Nun trafen auch Sue Kuczmera und Leo Fischer und so blieb es spannend bis zur letzten Minute. Nach dem 19:19 Ausgleich freuten sich die Dennl Schützlinge jedoch so sehr, dass sie die Abwehr ein wenig vernachlässigten und so kamen die Gastgeber noch zum glücklichen Siegtreffer.

Alles in Allem ein toller Einstand auf den sich die weitere Trainingsarbeit gut aufbauen lässt.

Die HSG spielte mit: Kayleigh Gitt im Tor, Sarah Lehmann 10 Treffer,
Luke Lindemann 4, Sue Kuczmera 2, Jan-Luca Wittwer 2, Leo Fischer 1, Anton Reuhl und Saskia Wilhelm.