21.02.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - TSG Dittershausen 18:29/6:15

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  TSG Dittershausen          18:29/6:15

Nur 15 Minuten mitgehalten

Trotz körperlicher Unterlegenheit konnte die HSG das Spiel gegen Dittershausen die ersten 15 Minuten bis zum 5:8 offen gestalten. Dann ließ die Konzentration nach und die Gäste konnten einfache Tore von Außen und durch Konter erzielen. Mit einem 6:15 Rückstand ging es in die Pause.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit leistete sich die HSG zu viele Fehler, die Dittershausen ausnutzte und auf 23:9 davon zog. Doch nun ahndete der Schiedsrichter endlich die oftmals unfaire Spielweise des Gegners. Das nutzte Ho/Sa/Wo geschickt aus und konnte so einige schöne Tore werfen. Immer wieder konnte die Heimmannschaft Tore über den Kreis erzielen und das Ergebnis wesentlich freundlicher gestalten. Mit einer 18:29 Niederlage konnte man recht zufrieden sein.

Für die HSG spielten: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
Robin Mirus 5 Tore, Tim Berger 4, Max Steckmann 4, Martin Steil 3, Julian Breindl 1, Torben Krassowsky 1, Daniel Günther und Tobias Bubenheim.

 

13.02.2010 - Eintracht Baunatal - HSG Hoof/Sand/Woh. 31:21/19:9

Eintracht Baunatal - HSG Hoof/Sand/Woh.    31:21/19:9

Erste Hälfte ohne Druck

Die ersten 15 Minuten der Partie gegen Baunatal waren sehr einseitig. Im Angriff wurde ohne Druck gespielt und in der Deckung stimmte die Zuordnung nicht. Hinzu kamen noch jede Menge technische Fehler, die Baunatal zu einfachen Kontertoren nutzte. Erst beim Stand von 14:4 kam die HSG besser ins Spiel und konnte die Begegnung ausgeglichen gestalten. Mit 19:9 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte stand die Abwehr wesentlich besser und so konnten durch abgefangene Bälle einige Konter eingeleitet werden. Auch im Angriff wurde jetzt druckvoller und sicherer gespielt. Wäre die von Dalwig-Sieben in einigen Überzahlsituationen nicht so kopflos gewesen, hätte sie das Resultat noch positiver gestalten können. So endete das Spiel mit einer 31:21 Niederlage.

Für die HSG spielten: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
Tim Berger 7 Tore, Tobias Bubenheim 4, Max Steckmann 3, Martin Steil 3,
Marcus Stumpf 2, Julian Breindl 1, Fabian Biederbick 1 und Robin Mirus.

 

 

07.02.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - HSG Wildungen/Fr./B. 19:37/4:17

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  HSG Wildungen/Fr./B.     19:37/4:17

Deutliche Niederlage

Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Wildungen klappte es am Anfang recht gut. Mit sicherem Spiel und lang vorgetragenen Angriffen ließ man den Gegner nicht richtig ins Spiel kommen. Beim Stand von 4:10 und doppelter Überzahl kam die Heimmannschaft jedoch völlig aus dem Konzept. Durch überhastete Torwürfe und technische Fehler konnten die Gäste in zwei Minuten 3 Tore erzielen. Von nun an spielte nur noch Wildungen und baute den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 17:4 aus.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der Gegner einfache Kontertore erzielen und das Ergebnis auf 24:7 erhöhen. Dann jedoch ging ein Ruck durch die Heimmannschaft, endlich wurden die Lücken in der gegnerischen Deckung erkannt und auch zu Toren genutzt. Da jedoch die eigene Deckung auch sehr unaufmerksam agierte, konnte der Gegner immer wieder einfache Tore erzielen. So entwickelte sich ein munteres Spiel, das die Spielgemeinschaft aus Wildungen mit 37:19 gewann.

Die HSG spielte mit: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
Tobias
Bubenheim 6 Tore, Tim Berger 3, Robin Mirus 3, Joel-Feld Schäfer 2,
Marcus Stumpf 2 , Martin Steil 1 , Max Steckmann 1, Fabian Biederbick 1,
Torben Krassowsky und Daniel Günther.

 

 

31.01.2010 - JSG Bettenh./Wald. - HSG Hoof/Sand/Woh. 35:13/20:4

JSG Bettenh./Wald.  -  HSG Hoof/Sand/Woh.        35:13/20:4

Hohe Auswärtsniederlage

In der ersten Halbzeit machte es die HSG dem Gegner sehr einfach. Allein durch technische Fehler und unplatzierte Würfe konnte Bettenhausen/Waldau 12 Kontertore erzielen. Lauf und Kampfbereitschaft waren nicht vorhanden. So war es nicht verwunderlich, dass die Heimmannschaft zur Halbzeit mit 20:4 in Führung lag.

Nach einer kleinen Pausenansprache spielte die HSG nun endlich Handball. Im Angriff spielte sie länger und konzentrierter und außerdem wurde schneller zurückgelaufen, dadurch wurden einige Tempogegenstöße verhindert. So konnte wenigstens das Endergebnis mit 35:13 etwas freundlicher gestaltet werden.

Für die HSG spielten: Felix Zimmermann und Lucas Carl im Tor,
Robin Mirus 4 Tore, Tim Berger 3, Tobias Bubenheim 2, Julian Breindl 2,
Marcel Krug 1, Max Steckmann 1, Martin Steil, Marcus Stumpf, Daniel Günther und Fabian Biederbick.

 

17.01.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. – TSV Wolfsanger 18:21/6:7

HSG Hoof/Sand/Woh.   TSV Wolfsanger          18:21/6:7

Knappe Niederlage zum Spielschluss

Im ersten Spiel nach der Winterpause kam die Mannschaft der HSG ganz schwer in Tritt. Der Angriff agierte ohne Druck und Torgefahr. Laufbereitschaft und Kampfwillen waren nicht erkennbar. Zum Glück hatte Felix Zimmermann im Tor einen guten Tag und konnte einige gute Torchancen vereiteln, so lag Wolfsanger zur Halbzeit nur mit 7:6 vorn.

Nach der Pause kamen beide Mannschaften wie verwandelt aus der Kabine. Nun wurde sich endlich bewegt und der Gegner unter Druck gesetzt. Nach zehn Minuten ging die Heimmannschaft das erste Mal mit 10:9 in Führung. Beim Stand von 13:11 wurde dann zu schnell und ungenau abgeschlossen, so dass Wolfsanger wieder ins Spiel kam und ausgleichen konnte. Bis zum 15:15 war die Partie völlig offen, dann jedoch leistete sich die HSG im Angriff und in der Deckung zu viele Fehler. Wolfsanger setzte sich mit 19:16 ab und ließ sich diesen Vorsprung auch nicht mehr nehmen. Mit einem 21:18 Erfolg konnte Wolfsanger die Heimreise antreten.

Für die HSG spielten: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
Robin Mirus 4 Tore, Max Steckmann 4, Tobias Bubenheim 3, Martin Steil 2,
Julian Breindl 2, Tim Berger 2, Marcus Stumpf 1,  Fabian Biederbick und
Torben Krassowsky.

 

22.11.2009 - HSG Wild./Fr./Berg. - HSG Hoof/Sand/Woh. 48:36/21:17

HSG Wild./Fr./Berg. - HSG Hoof/Sand/Woh.       48:36/21:17

Lange Zeit gut mitgehalten

Bis zur 15 Minute war das Spiel gegen Wildungen völlig ausgeglichen, dann jedoch schlichen sich technische Fehler und Unkonzentriertheiten in das Angriffsspiel von Ho/Sa/Wo ein. Dies nutzte der Gastgeber zu drei Toren in Folge und ging mit 14:11 in Führung. Mit 21:17 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Mannschaft von Ho/Sa/Wo völlig von der Rolle. Jeder Ballverlust wurde von Wildungen sofort mit einem Gegentor bestraft, so konnte sich die Heimmannschaft  mit 27:18 absetzen. Erst nach einer Auszeit fing sich die Mannschaft wieder. Von nun an entwickelte sich ein schnelles Spiel mit vielen Toren auf beiden Seiten. Am Ende ging Wildungen mit einem 48:36 Erfolg als Sieger vom Platz.

Für die HSG spielten: Felix Zimmermann im Tor, Andre Stegmann 16 Tore, Tobias Bubenheim 5, Tim Berger 4, Martin Steil 4, Marcus Stumpf 3,  Lucas Carl 2, Marcel Krug 2, Torben Krassowsky und Marius Bläsing.

 

15.11.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. - JSG Bettenh./Waldau 19:26/8:13

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  JSG Bettenh./Waldau      19:26/8:13

Gut mitgehalten gegen Spitzenreiter

Im Heimspiel gegen Bettenhausen/Waldau präsentierte sich die Mannschaft der HSG wesentlich stärker als in der Vorwoche. Obwohl der Mannschaft durch Krankheit nur acht gesunde Spieler zur Verfügung standen, wurde das Spiel lange offen gehalten. Erst als der Gast seine offensive Deckung zurück nahm, kam ein Bruch ins Angriffsspiel. Dieses nutzte der der Gegner geschickt aus und ging mit 11:6 in Führung. Zur Pause lag die HSG mit 8:13 im Rückstand.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt die HSG gut mit. Gegenüber der Vorwoche war das Spiel in der Rückwärtsbewegung wesentlich besser, dadurch wurden viele Kontertore unterbunden. Des Weiteren konnte das Angriffsspiel erfolgreicher gestaltet werden. Mit einer akzeptablen 19:26 Niederlage wurde das Spiel beendet.

Für die HSG spielten: Felix Zimmermann im Tor, André Stegmann 7 Tore, Lucas Carl 5, Martin Steil 4, Tobias Bubenheim 2, Tim Berger 1, Torben Krassowsky und Marcus Stumpf.

 

08.11.2009 - JSG Bettenh./Waldau - HSG Hoof/Sand/Woh. 38:12/19:4

JSG Bettenh./Waldau - HSG Hoof/Sand/Woh.      38:12/19:4

Überfordert

Im Auswärtsspiel gegen Bettenhausen/Waldau war die Mannschaft der HSG von Beginn an chancenlos. Gegen den körperlich und spielerisch überlegenen Gegner, kam es immer wieder zu Ballverlusten und Fehlwürfen, die sofort mit Kontertoren bestraft wurden. Hinzu kam noch, dass mit Andre Stegmann der stärkste Torschütze der HSG verletzungsbedingt ausfiel. So lag die Mannschaft zur Halbzeit mit 19:4 im Rückstand.

In der zweiten Halbzeit spielte die HSG im Angriff konzentrierter und nutzte auch ihre Chancen besser aus, sodass noch einige Tore erzielt wurden. Der 38:12 Sieg der Heimmannschaft fiel zwar recht hoch aus, aber dennoch konnten die Spieler der HSG erhobenen Hauptes nach Hause fahren.

Für die HSG spielten: Felix Zimmermann im Tor, Torben Krassowsky 3 Tore, Martin Steil 2, Lucas Carl 2, Markus Stumpf 2, Tim Berger 1, Tobias Bubenheim 1, Julian Breindl 1, Marcel Krug und Fabian Biederbick.

 

01.11.2009 - TSV Wolfsanger - HSG Hoof/Sand/Woh. 18:21/9:11

TSV Wolfsanger - HSG Hoof/Sand/Woh.             18:21/9:11

Erster Saisonerfolg in Wolfsanger

Am Anfang nutzte die Heimmannschaft aus Wolfsanger die Schwächen in der Deckung der HSG konsequent aus und ging mit 5:3 in Führung. Dann jedoch nutzten die Spieler der HSG technische Fehler des Gegners aus und konnten vier Tore in Folge erzielen. Da jetzt auch die Deckung besser stand, konnte dieser Vorsprung auch gehalten werden. Mit einer 11:9 Führung ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause wurde der Vorsprung sogar auf 14:11 ausgebaut. Nun aber ließ die Deckung der HSG jegliche Ordnung vermissen, dies nutzte Wolfsanger und glich zum 16:16 aus. Das Spiel drohte zu kippen, aber die HSG fing sich und stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Im Angriff spielte man nun druckvoll und schloss auch erfolgreich ab. So konnten die Spieler der HSG ihren ersten Sieg in dieser Serie erringen und mit einem 21:18 Erfolg nach Hause fahren.

Für die HSG spielten: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
André Stegmann 10 Tore, Tobias Bubenheim 5, Tim Berger 3, Marcel Krug 2,
Martin Steil 1, Julian Breindl, Marcus Stumpf und Fabian Biederbick.

 

27.09.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. – TSG Dittershausen 13:34/5:17

HSG Hoof/Sand/Woh.   TSG Dittershausen         13:34/5:17
Hohe Heimniederlage

Die Mannschaft der HSG hatte gegen die spielerisch und körperlich überlegene Mannschaft aus Dittershausen keine Chance. So lag sie bereits Mitte der ersten Halbzeit mit 1:10 im Rückstand. Bis zur Pause bauten die Gäste die Führung auf 17:5 aus.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte die HSG das druckvolle Spiel der Dittershäuser nicht unterbinden, so dass die Gäste einen ungefährdeten 34:13 Erfolg erringen konnten.

Für die HSG spielten: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
André Stegmann 8 Tore, Martin Steil 2, Marcel Krug 1 Tor, Marcus Stumpf 1,
Tobias Bubenheim 1, Julian Breindl , Tim Berger, Fabian Biederbick und
Torben Krassowsky.

 

 

20.09.2009 - Eintracht Baunatal - HSG Hoof/Sand/Woh. 20:9/10:5

Eintracht Baunatal  -  HSG Hoof/Sand/Woh.       20:9/10:5

Niederlage in der VW-Stadt

Die Heimmannschaft aus Baunatal ging von Anfang an in Führung und konnte diese auch kontinuierlich ausbauen. Das Team der HSG ließ sich aber nicht beirren, gestützt auf eine solide Deckungsarbeit wurde im Angriff lange gespielt und nicht überhastet abgeschlossen. Mit 10:5 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeit konnten die Gäste der HSG kurzfristig auf 10:7 verkürzten. Dann jedoch steigerte sich Baunatal und ließ die Dalwig-Sieben im Angriff nicht mehr zur Entfaltung kommen. Baunatal setzte sich  nun ab und gewann in heimischer Halle mit 20:9.

Für die HSG spielten: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
 André Stegmann 5 Tore, Marcel Krug 1, Marcus Stumpf 1, Tim Berger 1,
Julian Breindl 1, Tobias Bubenheim und Martin Steil.

 

13.09.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. - HSG Wildungen/Fr./B. 17:50/9:21

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  HSG Wildungen/Fr./B.           17:50/9:21

Hohe Heimniederlage

Im ersten Serienspiel der neuen Serie standen die Jungen der HSG von Anfang an gegen die starke Mannschaft aus Bad Wildungen auf verlorenen Posten. Da die Mannschaft der HSG dieses Jahr als jüngerer Jahrgang in der B-Jugend spielen muss, ist man körperlich und spieltechnisch unterlegen. Der Halbzeitstand von 9:21 war jedoch noch erträglich. Mitte der zweiten Halbzeit hatte die Heimsieben jedoch zu viele Ballverluste und Fehlwürfe, sodass Bad Wildungen 17 Tore in Folge erzielen konnte. Dadurch stand am Ende des Spiels eine ernüchternde 17:50 Niederlage fest.

Die HSG spielte mit: Lucas Carl und Felix Zimmermann im Tor,
Andre Stegmann 8 Treffer, Martin Steil 5, Marcus Stumpf 2, Tobias Bubenheim 1, Marcel Krug 1, Fabian Biederbick, Julian Breindl und Tim Berger.