07.11.2010 - TSV Escherode - HSG Hoof/Sand/Woh.2 24:24/11:10

TSV Escherode  -  HSG Hoof/Sand/Woh.2          24:24/11:10

Torreiches Spiel

Von Beginn an störten die Mädchen des TSV Escherode den Angriff der HSG. Bereits kurz hinter der Mittellinie versuchten die TSV-Spielerinnen an den Ball zu kommen. Nach kurzer Verwirrung besannen sich die HSG-Spielerinnen auf ihre Fähigkeiten und begannen sich im Spiel eins-gegen-eins durchzusetzen. Auch Spielerinnen, die sonst zurückhaltend agieren, versuchten jetzt mit dem Ball durchzubrechen und zum Torwurf zu kommen. So kam es zu schönen Torwürfen und einem offenen Schlagabtausch mit dem TSV Escherode. Da auch die Gegnerinnen gut mit dem Ball umgehen konnten, endete die erste Halbzeit 11:10.

 Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte. Es fielen zahlreiche Tore auf beiden Seiten. Dann kam aber das Spiel der HSG ins Stocken und beim Spielstand von 20:15musste in einer Auszeit die Mannschaft noch einmal umgestellt werden. Nun starteten die HSG-Mädchen eine Aufholjagd und konnten noch zu einem gerechten Unentschieden ausgleichen.

Mit dem Angriffspiel konnte das Trainerteam der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen sehr zu frieden sein, die Abwehrarbeit dagegen kann noch verbessert werden.

Für die HSG spielten: Jessica Itter im Tor, Sarah Lehmann 6 Tore, Leah Appel 4, Aline Petermann 4, Julia Lehmann 3, Charlotte Röhling 2, Lara Fenner 2, Marlina Wachs 1, Leoni Domnik 1, Sue Kuczmera 1, Franziska Giese, Sophie Döhne und Sara Meyer.

 

 

07.03.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. II - HSG Wesertal II 21:11/10:2

Normal 0 21

Weibliche D 2 – Jugend , Bezirksliga


HSG Hoof/Sand/Woh.
II  -  HSG Wesertal II            21:11/10:2


Deutlicher HSG- Erfolg im letzten Heimspiel

Mit 21:11 gewannen die Wolfhager D-Jugendlichen ihr letztes Heimspiel der Saison gegen die außer Konkurrenz spielende Mannschaft aus Wesertal.

 Nach den letzten Spielen, bei denen die HSG - Mädchen nicht immer über 40 Minuten eine gute Leistung zeigten, war diese Partie ab der 1. Minute eine sichere Angelegenheit für die Gastgeberinnen. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein einseitiges Spiel in den ersten 10 Minuten bis zur 5:0 Führung der Heimsieben. Das Team von Trainerin Angela Mönicke war ihren Gegnerinnen körperlich und sportlich überlegen und so wurden viele Tore durch Einzelaktionen erzielt. Aber auch schöne Kombinationen mit der Kreisläuferin und Einlaufen von Außen zeigten Wirkung und die gegnerische Abwehr konnte sich bei ihrer Torhüterin bedanken, die viele Torwürfe abwehren konnte. Bis zur Pause führte das Team aus Wolfhagen deutlich mit 10:2.

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste mehr als zwei Treffer erzielen, da die HSG- Abwehr nicht flink genug auf den Beinen war und die quirlige Mittelspielerin sich gut in Szene setzen konnte. Doch der Sieg war nie wirklich in Gefahr, denn in der 30. Minute führte HoSaWo immer noch deutlich mit 16:7 und Trainerin Mönicke konnte deshalb auf einigen Positionen variieren und allen Spielerinnen gleich viel Spielzeit geben.

Am Ende war der Sieg mit 21:11 perfekt und die Heimmannschaft festigt dadurch ihren sechsten Platz in der Tabelle der Bezirksliga.

 

Für die HSG siegten: Andrea Garder und Maike Plutz im Tor,
Michelle Mütze 10 Tore, Anna Schwarz 6, Marlina Wachs 2, Kim Hartung 2, Christin Herpers 1, Charlotte Röhling, Leah Appel, Sophia Landgrebe, Helene Drescher

28.02.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. II - TSV Korbach 7:10/3:6

Weibliche D2- Jugend, Bezirksliga


HSG Hoof/Sand/Woh. II  -  TSV Korbach       7:10/3:6


Niederlage gegen Tabellennachbarn


Mit 7:10 verlor die Wolfhager D-Jugendmannschaft ihr Heimspiel gegen die Mannschaft des TSV Korbach und liegt jetzt nur noch knapp vor den Waldeckern in der Tabelle.

 Die HSG- Spielerinnen kamen zunächst gut in die Partie und bis zum 2:2 in der 9. Minute waren die Trainerinnen Mönicke und Wiegand noch zufrieden mit ihren Schützlingen. Doch dann konnten die Gäste aus Korbach drei Tore in Folge erzielen, weil die HSG- Abwehr nicht entschlossen genug zupackte. Die körperlich überlegenen Waldeckerinnen nutzten die defensive Leistung in der Abwehr und kamen über ihre Rückraumwerferinnen zu leichten Toren. Im Angriff spielte die HSG zu statisch und kam bis zur Pause nur noch auf 3:6 heran.

In der 2. Hälfte dauerte es ganze 10 Minuten bis die Heimsieben wieder einen Torerfolg verbuchen konnte. Zwar stand die Abwehr jetzt sicherer und die Spielerinnen konnten einige Bälle abfangen, doch wurden die zahlreichen Torchancen nicht konsequent genutzt und viele technische Fehler schlichen sich ins Spiel ein. Mitte der 2. Halbzeit lagen die Gastgeberinnen 4:8 zurück, bevor Anna Schwarz durch zwei Tore den Abstand noch einmal verkürzen und ihre Mannschaft im Spiel halten konnte.

Am Ende aber waren die Gäste aus Korbach die strahlenden Siegerinnen und die HSG trauerte ihren vergebenen Chancen nach.

 

Für die HSG spielten: Andrea Garder und Maike Plutz im Tor,
Anna Schwarz (3), Marlina Wachs (2), Kim Hartung (1), Michelle Mütze (1), Charlotte Röhling, Leah Appel, Marla Biermann, Lea Domin, Sophia Landgrebe, Helene Drescher und Katharina Wiegand

 

 

 


31.01.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. 2 - HSG Baunatal 2 9:11/6:4

HSG Hoof/Sand/Woh. 2  -  HSG Baunatal 2        9:11/6:4

Sieg in der 2. Halbzeit verschenkt

Trotz Halbzeitführung konnten die Wolfhager D-Jugendlichen ihr Heimspiel gegen die HSG Baunatal nicht für sich entscheiden und verloren am Ende mit 9:11.

Wie bereits im Hinspiel zeigten die Mädchen von Trainerin Angela Mönicke eine sehr gute erste Halbzeit und waren dem Tabellenvierten aus Baunatal ebenbürtig. Im Angriff zeigten die HSG-Spielerinnen ein druckvolles Spiel und fanden ihre Lücken in der gegnerischen Abwehr. Die Gästetorhüterin konnte viele Würfe abwehren und auch 2 Siebenmeter halten, sonst wäre die Halbzeitführung noch höher ausgefallen. In der Abwehr standen die Wolfhagerinnen kompakt und an der sehr starken Maike Plutz im HSG-Tor bissen sich die Gegnerinnen die Zähne aus. Die 6:4 Pausenführung war hoch verdient und die Heimsieben wollte in der zweiten Halbzeit den Sieg fest machen.

Doch in Durchgang Zwei war von der guten Spielweise der HSG nichts mehr zu sehen. Zwei schnelle Tore durch die rechte Außenspielerin brachte die Gäste wieder ins Spiel und nach 35. Minuten führten die Baunatalerinnen mit 10:8. Sowohl im Angriff als auch in der Defensive lief bei den HSG-Mädchen gar nichts mehr zusammen. Viele technische Fehler prägten das Spiel und das wussten die Gäste auszunutzen.

Mit 9:11 verlor das HSG-Team diese Partie und war am Ende sichtlich enttäuscht über die Niederlage, denn mit einer ähnlich guten Leistung wie in den ersten 20 Minuten wäre deutlich mehr drin gewesen.

Für die HSG spielten: Maike Plutz und Andrea Garder im Tor,
 Michelle Mütze 4 Treffer, Anna Schwarz 3, Lea Domin 1, Marlina Wachs 1,
Marla Biermann, Helene Drescher, Janne van Dyck, Kim Hartung,
Sophia Landgrebe, Charlotte Röhling und Jana Schneider.

 

17.01.2010 - HSG Hoof/Sand/Woh. - TSV Escherode 27:6/9:2

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  TSV Escherode          27:6/9:2

Souveräner Heimsieg gegen Tabellenletzten

Im ersten Spiel des Jahres konnten die Wolfhager D-Jugendlichen einen deutlichen Heimsieg gegen die Mannschaft aus Escherode einfahren. Gegen den Tabellenletzten feierten die HSG-Spielerinnen einen 27:6 Erfolg und setzen sich damit im Tabellenmittelfeld fest.

Die Gäste waren der Heimsieben in allen Belangen unterlegen und konnten sich über die gesamte Spielzeit nie richtig gefährlich machen. Die Wolfhager Mädchen hingegen hätten in der ersten Halbzeit deutlicher führen können, doch sie gingen mit ihren Torchancen zu nachlässig um und schlossen viele Angriffe zu überhastet ab.

Nach einer 9:2 Halbzeitführung zeigten die Spielerinnen von Angela Mönicke und Ute Wiegand im zweiten Abschnitt ein temporeiches Spiel und sie erzielten neun Treffer in Folge zum 18:2. Besonders Michelle Mütze zeigte zu Beginn der 2. Hälfte ihre Treffsicherheit und war mit 8 Toren die erfolgreichste HSG-Werferin. Aufgrund des deutlichen Spielverlaufs konnten die Trainerinnen allen Mädchen viel Spielzeit gewähren und fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Am Ende war der Sieg mit 27:6 mehr als deutlich und nun erwartet die HSG-Mannschaft  in der nächsten Partie mit dem SV Kaufungen einen wesentlich stärkeren Gegner.

Für die HSG siegten: Andrea Garder und Maike Plutz im Tor,
 Michelle Mütze 8 Tore, Kim Hartung 5, Anna Schwarz 3, Marla Biermann 3,
Lea Domin 2, Janne van Dyck 2, Christin Herpers 2, Charline Reitze 1,
Charlotte Röhling 1, Katharina Wiegand und Jana Schneider.

 

13.12.2009 - JSG Bettenh./Waldau - HSG Hoof/Sand/Woh.2 6:7/5:5

JSG Bettenh./Waldau - HSG Hoof/Sand/Woh.2          6:7/5:5

Überraschender Auswärtserfolg für Wolfhager Mädchen

Völlig überraschend landeten die Mädchen der Wolfhager D-Jugend einen Auswärtssieg bei der JSG Bettenhausen/Waldau. Das Hinspiel hatte das HSG-Team noch deutlich mit 3-12 verloren, doch in dieser Partie zeigten sie eine großartige kämpferische Leistung, die am Ende in einem verdienten Sieg mündete.

Während der gesamten Spielzeit wechselte die Führung zwischen beiden Teams ständig, doch keine Mannschaft konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. Im HSG-Angriff war es vor allem Michelle Mütze, die durch schöne Täuschungsmanöver zum Torwurf kam. Allerdings hatten die Gastgeberinnen eine starke Torhüterin, die viele Würfe parieren konnte und ihre Mannschaft somit im Spiel hielt. Auf Seiten der HSG war es Andrea Garder, die eine erstklassige Leistung zwischen den Pfosten zeigte und ihr Team auf die Siegerstraße brachte. Zur Halbzeit stand es leistungsgerecht 5:5 und es war beiden Teams klar, dass diese Partie ganz eng ausgehen würde.

Es folgte eine torarme 2. Halbzeit, die dennoch an Dramatik kaum zu überbieten war. Die Wolfhagerinnen kämpften in der Abwehr um jeden Ball, halfen sich gegenseitig aus und feuerten sich gegenseitig an. Die Gäste erzielten in der 30. Minute das 7:6 und beiden Mannschaften gelang in den letzten 10 Minuten kein Tor mehr. Die letzten Spielminuten ließen die Spielerinnen von Trainerin Mönicke den Ball ganz sicher und clever in den eigenen Reihen laufen und brachten den verdienten Sieg über die Zeit. Am Ende lagen sich alle Spielerinnen in den Armen, denn mit einem Erfolg beim Tabellenvierten hatte wirklich keiner gerechnet.

Für die HSG siegten: Andrea Garder im Tor; Michelle Mütze 4 Treffer,
Anna Schwarz 2, Charlotte Röhling 1, Leah Appel, Marla Biermann, Lea Domin, Janne v. Dyck, Kim Hartung, Sophia Landgrebe, Charline Reitze und Marlina Wachs.

 

 

06.12.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh.2 - HSG Wildungen/Fr./B. 8:19/3:9

HSG Hoof/Sand/Woh.2  -  HSG Wildungen/Fr./B.       8:19/3:9

Keine Punkte im Nikolausstiefel

Auch im letzten Heimspiel des Jahres blieben die Wolfhager D-Jugendlichen ohne Punktgewinn. Gegen den erwartet schweren Gegner aus Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim verloren die HSG-Mädchen deutlich mit 8:19.
Die ersten Minuten konnte die Heimsieben die Partie bis zum 2:2 ausgeglichen gestalten, musste dann aber 5 Treffer in Folge hinnehmen. Das lag vor allem daran, dass die Gegnerinnen zwei sichere Werferinnen in ihren Reihen hatten, die sich immer wieder im Spiel Eins gegen Eins durchsetzen konnten. Im Angriff agierten die Wolfhagerinnen zu harmlos und übten nicht den erforderlichen Druck auf die Abwehr aus. Kamen sie dann doch mal frei vor das Tor, scheiterten sie an der guten Gäste-Torhüterin. Bereits zur Halbzeit führten die Gäste mit 9:3.

Auch nach der Pause konnte sich die Mannschaft aus dem Waldecker Land weiter absetzen und das HSG-Team lag Mitte der zweiten Halbzeit bereits mit 4:14 zurück. Im Torabschluss hatte die Heimsieben an diesem Tag einfach kein Glück und so konnten sie noch nicht einmal die vier Siebenmeter verwandeln. Am Ende siegten die Gäste verdient mit 19:8 und die Wolfhager Mädchen bleiben im dritten Spiel in Folge ohne doppelten Punktgewinn.

Die HSG spielte mit: Andrea Garder im Tor, Michelle Mütze 6 Treffer,
Kim Hartung 2, Leah Appel, Christin Herpers, Charline Reitze, Charlotte Röhling, Anna Schwarz und Marlina Wachs.

 

 

29.11.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. 2 - SVH Kassel 7:18/3:7

HSG Hoof/Sand/Woh. 2  -  SVH Kassel               7:18/3:7

Erwartete Niederlage gegen Tabellenführer

Die weibl. D-Jugend aus Wolfhagen kassierte gegen den Tabellenführer aus Kassel-Harleshausen die erwartete Niederlage. Und doch war Trainerin Angela Mönicke nach der Partie nicht unzufrieden mit ihren Schützlingen, denn gegen die körperlich überlegenen Gäste schlugen sich die HSG-Mädchen phasenweise sehr gut.

Die Heimsieben musste krankheitsbedingt auf drei Rückraumspielerinnen verzichten und so mussten einige Akteure auf bisher ungewohnten Positionen spielen. Aber alle Spielerinnen machten ihre Sache gut und gaben sich bis zur letzten Minute kämpferisch. Die Gäste kamen vor allem durch drei Werferinnen zum Torerfolg und lagen Mitte der 1. Halbzeit bereits mit 6:0 in Führung. Doch die HSG Ho/Sa/Wo steckte den Kopf nicht in den Sand und konnte zum 3:6 verkürzen.

Nach der Pause blieb der Abstand zunächst konstant, doch ab der 37. Minute ließen die Konzentration und Kondition bei der Heimmannschaft nach und der Tabellenführer kam zu einfachen Toren und konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Am Ende siegte die Gastmannschaft aus Harleshausen verdient mit 18:7 und die Wolfhagerinnen konnten sich in der Tabelle nicht weiter vorarbeiten.

Für die HSG spielten: Maike Plutz im Tor, Lea Domin 4 Treffer,
 Christin Herpers 1, Marlina Wachs 1, Andrea Garder 1,  Leah Appel,
Marla Biermann, Janne v. Dyck, Sophia Landgrebe, Charline Reitze und
Charlotte Röhling.

 

15.11.2009 - HSG Wesertal II a.K. - HSG Hoof/Sand/Woh.2 13:13/8:9

HSG Wesertal II a.K. - HSG Hoof/Sand/Woh.2          13:13/8:9

Punkteteilung an der Weser

Fast wäre den Wolfhager D-Jugendlichen der dritte Sieg in Folge gelungen, doch am Ende kehrte man mit einem 13-13 Unentschieden aus Wahlsburg heim. Gegen die Mannschaft von Wesertal wollten die Spielerinnen von Trainer Meers unbedingt gewinnen um in der Tabelle weiter nach oben zu kommen und dementsprechend motiviert gingen die Mädchen ins Spiel.

Die Partie war über die gesamte Dauer ausgeglichen und zur Halbzeit führten die Wolfhagerinnen 9-8. Mit dem Angriffsspiel war Trainer Meers nicht zufrieden, denn die Spielerinnen präsentierten sich zu statisch und agierten ohne den letzten Biss. Lediglich Michelle Mütze setzte sich ein ums andere Mal gegen ihre Gegenspielerin durch und war mit 7 Treffern die erfolgreichste Werferin der HSG.

Eine ordentliche Leistung zeigten die Gäste im Defensivverhalten, denn sie gingen aggressiv aus der Deckung und ließen nur selten einen Spielfluss der Heimsieben zu. Nur eine Gegenspielerin machte den Gästen Probleme und kam immer wieder im 1 gegen 1 durch und erzielte insgesamt 9 Tore für Wesertal.

Nach dieser Punkteteilung sind die Wolfhager Mädchen weiterhin in der Tabelle auf einem guten 6. Platz zu finden.

Es spielten für die HSG: Andrea Garder und Maike Plutz im Tor,
Michelle Mütze 7 Tore, Kim Hartung 2, Anna Schwarz 2, Janne van Dyck 1,
Lea Domin 1, Leah Appel, Jana Schneider, Charline Reitze und Marlina Wachs.

 

01.11.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. - TSV Jahn Calden 9:7/4:2

HSG Hoof/Sand/Woh.  -  TSV Jahn Calden         9:7/4:2

Erster Heimsieg für Wolfhager D-Jugend

Nach einer vierwöchigen Spielpause konnten die Mädchen der Wolfhager
D-Jugend ihren ersten Heimsieg dieser Saison feiern. Gegen den Tabellennachbarn aus Calden gelang den Spielerinnen von den Trainern Meers und Wiegand ein 9-7 Erfolg.
Mit 14 Spielerinnen bestritt die HSG-Mannschaft die Partie und konnte gleich zu Spielbeginn mit 2:0 in Führung gehen. Besonders über die zweite Welle kam die Heimsieben zu Torchancen und hätte in der ersten Hälfte durchaus mehr Tore erzielen können. Die Abwehr war an diesem Tag in Bestform und den Gästen aus Calden gelangen in den ersten 20 Minuten nur 2 Tore.

In Abschnitt zwei legten die HSG-Mädchen wieder los wie die Feuerwehr und konnten den Vorsprung sogar ausbauen und führten Mitte der zweiten Halbzeit mit 7-2. Doch dann schlichen sich technische Fehler in das Angriffsspiel der Wolfhagerinnen ein und Calden kam zu leichten Ballgewinnen. Kurz vor Ende der Partie wurde es noch einmal spannend, weil die Gastmannschaft Tor um Tor auf 7:6 heran kam. Am Ende siegte das HSG-Team aber verdient mit 9:7 und konnte in der Tabelle an Calden vorbeiziehen und steht nun auf dem 7. Platz

Für die HSG siegten: Andrea Garder und Maike Plutz im Tor,
Lea Domin 3 Tore, Anna Schwarz 3, Kim Hartung 2, Charlotte Röhling 1, Leah Appel, Marla Biermann, Christin Herpers, Sophia Landgrebe, Charline Reitze, Jana Schneider, Marlina Wachs und Katharina Wiegand.

 

 

04.10.2009 - HSG Baunatal 2 - HSG Hoof/Sand/Wolfh. 2 14:9/6:7

HSG Baunatal 2  -  HSG Hoof/Sand/Wolfh. 2              14:9/6:7

Starke 1. Halbzeit reicht nicht zum Sieg

Trotz einer starken ersten Halbzeit verlor die Wolfhager
D-Jugendmannschaft mit 9:14 bei der HSG Baunatal 2.

In den ersten 15 Minuten zeigten die Gäste die bisher beste Saisonleistung  und konnten gegen den Tabellenzweiten aus Hertingshausen überzeugen. Beim Spielstand von 2:2 waren die HSG-Mädchen vor allem in der Abwehr sehr mobil und konnten einige Bälle abfangen. Im Angriff suchten die Spielerinnen von Trainerin Angela Mönicke konsequent die Lücken und erzielten vier Treffer in Folge. Nach einer Auszeit nutzten die Gastgeberinnen ihre Schnelligkeit und konnten durch Tempogegenstöße in den letzten Minuten vor der Pause noch auf 6:7 verkürzen.

In Abschnitt zwei war von der souveränen Leistung der Gäste aus Wolfhagen nichts mehr zu sehen. Ein geordnetes Angriffsspiel kam kaum noch zustande und durch Fehlpässe kamen die Baunatalerinnen immer wieder in Ballbesitz. Dann war es vor allem die linke Außenspielerin, die mit ihrer Schnelligkeit überzeugte und leichte Tore erzielte. Nach 10 Minuten in der 2. Halbzeit führte die Heimmannschaft schließlich mit 10:8 und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Insbesondere die Abwehr der HSG Ho/Sa/Wo stand in der zweiten Hälfte nicht mehr stabil und die Baunatalerinnen konnten sich mühelos durchsetzen. Auch im Torabschluss waren die Wolfhagerinnen unkonzentriert und vergaben noch zwei Siebenmeter, so dass am Ende nur 2 Treffer im zweiten Durchgang erzielt wurden.

Es war an diesem Tag eindeutig mehr drin für die HSG-Mädchen und wenn sie an die gute Leistung auch in der zweiten Halbzeit angeknüpft hätten, wäre eine Überraschung gegen den Tabellenzweiten sicherlich möglich gewesen.

Für die HSG spielten: Andrea Garder im Tor, Charlotte Röhling 3 Tore,
Anna Schwarz 2, Michelle Mütze 2, Lea Domin 2, Sophia Landgrebe,
Katharina, Wiegand, Leah Appel, Jana Schneider, Marla Biermann, Marlina Wachs und Kim Hartung.

 

27.09.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. 2 - SV Kaufungen 3:9/1:1

HSG Hoof/Sand/Woh. 2  -  SV Kaufungen           3:9/1:1

Gute Defensivleistung gegen den Tabellenzweiten

Die Wolfhager D-Jugend muss weiterhin auf ihren ersten Heimsieg warten, denn auch gegen die Mannschaft vom SV Kaufungen gab es eine Niederlage. Doch gegen den Tabellenzweiten zeigten die Spielerinnen von Trainer Kevin Meers vor allem in der ersten Hälfte eine tolle Leistung. Insbesondere die Abwehr konnte sich in den ersten 20 Minuten sehen lassen und HSG-Torhüterin Andrea Garder musste nur selten eingreifen. Im Torabschluss konnten allerdings beide Mannschaften nicht überzeugen und so ging es mit einem torarmen 1:1 in die Halbzeitpause.

In Abschnitt zwei fanden die Gäste aus Kaufungen besser ins Spiel und erzielten einfache Tore. Fehlpässe und Unsicherheiten prägten das Angriffsspiel der HSG-Sieben und so kamen die Gegnerinnen hauptsächlich über Tempogegenstöße zum Torerfolg. Die Heimmannschaft erzielte in der zweiten Hälfte noch zwei Tore während die Gäste auf insgesamt neun Treffer kamen.

Am Ende war Trainer Meers mit der defensiven Leistung seiner Spielerinnen durchaus zufrieden, nur im Torabschluss müssen sich die Wolfhager Mädchen unbedingt verbessern.

Für die HSG spielten: Andrea Garder und Maike Plutz im Tor,
Kim Hartung 2 Tore, Lea Domin 1, Charlotte Röhling, Janne v. Dyck, Michelle Mütze, Jana Schneider, Leah Appel, Sophia Landgrebe, Anna Schwarz, Marla Biermann und Katharina Wiegand.

 

 

20.09.2009 - TSV Escherode - HSG Hoof/Sand/Woh.2 7:21/2:11

TSV Escherode  -  HSG Hoof/Sand/Woh.2          7:21/2:11

Souveräner Auswärtserfolg

Obwohl die HSG mit nur acht Feldspielern angereist war, darunter die
E-Jugendspielerin Lara Fenner, gewann sie ihr erstes Spiel in der neuen Saison gegen einen körperlich schwächeren Gegner deutlich mit 21:7. Der TSV ging zwar mit 1:0 und 2:1 in Führung, aber danach spielte nur noch die HSG. Fast alle Spielerinnen konnten sich am Torerfolg beteiligen, was für eine tolle Mannschaftsleistung an diesem Tag spricht. Besonders Charlotte Röhling bot - sowohl in der Abwehr als auch im Angriff - eine Superleistung und krönte dies mit 4 Toren!

Die Tore für die HSG : Lea Domin 6 Treffer, Anna Schwarz 5,
Charlotte Röhling 4, Kim Hartung 3, Marlina Wachs 2 und Lara Fenner 1.

 

 

13.09.2009 - HSG Hoof/Sand/Woh. 2 - JSG Bettenh./Waldau 3:12/2:7

HSG Hoof/Sand/Woh. 2  -  JSG Bettenh./Waldau       3:12/2:7

Wolfhager Mädchen verlieren ihr erstes Heimspiel

Auch im ersten Heimspiel der Saison mussten die Wolfhager Spielerinnen der D-Jugend eine deutliche Niederlage einstecken. Dem Trainergespann Wiegand/Mönicke standen einige Spielerinnen nicht zur Verfügung und so musste sogar die etatmäßige Torhüterin Andrea Garder das Trikot überstreifen und den Rückraum ergänzen.

Die Gegnerinnen aus Kassel kamen zunächst besser ins Spiel und lagen nach 8 Minuten mit 3-0 in Führung. Das lag vor allem an den einfachen Ballverlusten, die den HSG-Angriff prägten. Diese Unachtsamkeiten nutzen die Gäste und kamen so zu 7 Treffern in der ersten Halbzeit. Auch die HSG-Sieben hatte einige Torchancen, doch die Würfe waren zu harmlos und so stand es zur Pause 2:7.

In der zweiten Hälfte zeigten beide Teams Schwächen im Torabschluss und erst nach sechs Minuten erzielte die Gastmannschaft aus Kassel den ersten Treffer. Die HSG-Mädchen kämpften in den zweiten 20 Minuten, doch scheiterten sie immer wieder an der gegnerischen Torhüterin. Bedanken konnten sich die Wolfhagerinnen vor allem bei Maike Plutz, die das HSG-Tor hütete, denn sie zeigte in der gesamten Partie eine starke Leistung und parierte viele Würfe der Gäste.

Die Niederlage fiel am Ende mit 3:12 etwas zu hoch aus, denn die HSG-Sieben  zeigte trotz personeller Schwäche ein gutes Spiel und die Trainerinnen waren insbesondere mit der kämpferischen Einstellung zufrieden.

Für die HSG spielten: Maike Plutz im Tor, Anna Schwarz 1 Tor,
Andrea Garder 1, Kim Hartung 1, Leah Appel, Janne van Dyck, Charline Reitze, Charlotte Röhling, Marlina Wachs und Katharina Wiegand.

 

 

06.09.2009 - HSG Wild./Friedr. - HSG Hoof/Sand/Woh. 2 17:3/10:1

HSG Wild./Friedr.  -  HSG Hoof/Sand/Woh. 2      17:3/10:1

Deutliche Auswärtsniederlage

Eine hohe Niederlage mussten die D-Jugendlichen aus Wolfhagen am frühen Sonntagmorgen einstecken. Die Spielerinnen von Kevin Meers waren insbesondere in der ersten Halbzeit noch nicht richtig wach und hatten gegen körperlich überlegene Gegnerinnen keine Chance. Im Angriff ließen die Wolfhagerinnen den Ball nur selten durch die eigenen Reihen laufen und schlossen überhastet ab. Die Gäste standen zu dicht an der gegnerischen Abwehr und ein richtiger Spielaufbau kam nur selten zustande. Während der HSG-Mannschaft lediglich ein Treffer in den ersten 20 Minuten gelang, erzielte die Heimsieben vor allem durch ihre großen Rückraumspielerinnen 10 Tore und so ging es mit 1:10 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte sah das Spiel der Gäste aus Wolfhagen etwas besser aus und die Abwehr stand nun sicherer. Doch im Angriff vermisste Trainer Meers vor allem das Laufen ohne Ball, denn seine Spielerinnen boten meist nur Standhandball. Eine gut aufgelegte Andrea Garder im HSG-Tor zeigte einige tolle Paraden und bewahrte ihre Mannschaft vor einer höheren Niederlage.

Für die HSG spielten: Andrea Garder im Tor, Anna Schwarz 1 Tor,
Marla Biermann 1, Kim Hartung 1, Leah Appel, Sophia Landgrebe, Lea Domin,
Jana Schneider, Charlotte Röhling, Marlina Wachs und Charline Reitze