HSG Hoof/Sand/Woh.  -  JSG Espenau/I.            40:8/17:3

JSG aus Espenau/Immenhausen völlig überfordert

Bis zur 10. Spielminute durften die Gäste noch mit einem annehmbaren Ergebnis rechnen. Was die mitgereisten JSG – Fans allerdings dann erleben mussten, die HSG – Fans dann erleben durften, war schon eine starke Demonstration der HSG – Mädels. 16 Tore in Folge sprechen da eine deutliche Sprache. Zur Pause führte die Engelbrecht-Sieben bereits mit 17:3 Toren.

Mitte der 2. Hälfte entschied sich das Team die 40 – Toremarke voll zu machen. Und wie so viele Ziele, die sich diese Truppe im Saisonverlauf schon gesteckt hat, wurde es, wenn auch in den letzten Spielsekunden, erfolgreich erreicht. Nun ist die Meisterschaft in dieser Bezirksoberligagruppe in greifbare Nähe gerutscht und kann schon am nächsten Wochenende Wahrheit werden. Jetzt heißt es nochmals Konzentration hochhalten, um das machbare Restprogramm noch erfolgreich zu beenden.

Es siegten für die HSG: Melanie Grün und Julia Geselle im Tor,
Hanna von Dalwig 17 Treffer, Sophie Steiner 11, Amelie Röhling 6, Stina Wiebke 3, Svenja Mosch 1, Isabella Soriano- Eckel 1, Kristin Rau 1, Insa Koenis, Joana Manus
und Johanna Frankfurth.