HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  TSV Korbach               22:7/14:1

Ungefährdeter Sieg von Beginn an

Zehn Minuten hochkonzentrierte Deckungsarbeit, in Verbindung mit dem guten Ausnutzen der Tormöglichkeiten, reichten aus, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Allen Anleitungen folgend, konnte das heimische Team deutlich mit 8:0 in Führung gehen. Auch im weiteren Verlauf der 1. Hälfte war das gegnerische Team aus Korbach meist überfordert, kämpfte aber trotzdem tapfer weiter. Eine Verletzung auf Korbacher Seite erschwerte die Situation des Gegners noch weiter.

Die 2. Halbzeit hatte kaum noch Höhepunkte, was aber bei diesem klaren Spielstand als völlig normal anzusehen ist.

Fazit: Zweites Spiel, zweiter Sieg. Jetzt heißt es konzentriert weiterzuarbeiten, um Gegnern mit höherem Niveau auch Paroli bieten zu können.

Es siegten für die HSG: Melanie Grün im Tor, Sophie Steiner 8 Treffer, Hanna v. Dalwig 7 Svenja Mosch 2, Kristin Rau 2, Amelie Röhling 1, Stina Wiebke 1, Insa Koenis 1, Saskia Mosch, Joana Manus und Johanna Frankfurth.