Montag, 20 September 2021 18:22

Bezirksqualifikation Weibliche A-Jugend

geschrieben von Andreas Steuber
HSG Twistetal/Korbach - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 30:17 ( 15:6 )
 
Deutliche Niederlage gegen Topfavorit auf den Aufstieg.
 
In der engen Mühlhäuser Sporthalle traf die Steuber-Sieben vergangenen Samstag auf den hohen Aufstiegfavoriten aus Twistetal. Vor einer tollen Kulisse, rund 100 Handballfans hatten den Weg in die Sporthalle gefunden, starteten beide Teams nervös in die Anfangsphase. Der Favorit fing sich jedoch schnell und bestimmte zunächst deutlich das Spiel. Während die Ho/Sa/Wo-Mädels zunächst keine Lücke in der gegnerischen Deckung fanden und weiter nervös und drucklos agierten, präsentierten sich die Gastgeber dynamisch und zielstrebig. Beim Stand von 7:0 für Twistetal in der 10. Spielminute sah sich Trainer Steuber frühzeitig gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Diese zeigte dann Wirkung, die ersten Treffer wurden erzielt und Twistetal konnten den Abstand bis zur Pause nicht wesentlich weiter ausbauen. Dennoch wirkte die Spielweise der Vereinigten eher verhalten und spiegelte nicht die guten Trainingsleistungen der vergangenen Wochen wieder. Mit einem deutlichen und auch in dieser Höhe verdientem Rückstand ging es in die Kabinen.
 
In der Pause verlangte der Trainer von seinem Team die Trainingsinhalte konsequent ins Spiel zu transportieren, druckvoller in die Lücken zu stoßen und die Fehlerquote zu minimieren.
 
Doch auch die Anfangsphase des zweiten Abschnitts gehörte den Gastgeberinnen und als dann auch noch Lea Körner aufgrund eines Kopftreffers das Tor kurzfristig für Imke Mette räumen musste drohte dem Team ein Debakel. Fünf Treffer in Folge des Gegners, ohne selbst ein Tor zu erzielen, brachte die Mannschaft aussichtslos mit 7:23 ins Hintertreffen. Als dann jedoch Lea Körner ins Tor zurückkehrte ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft. Treffer um Treffer wurde nun im Angriff erzielt und auch in der Deckung intensiv gegen den Gegner gearbeitet, so dass die Schlussviertelstunde der Partie erfolgreich gestaltet werden konnte und die Niederlage sich am Ende in einem vertretbaren Rahmen bewegte.
 
Ein Dank der ganzen Mannschaft geht an die zahlreichen Fans, die das Team von der ersten bis zur letzten Minute lautstark unterstützten und so, gemeinsam mit dem Twistetaler Anhang, für eine Wahnsinnsatmosphäre sorgten.
 
Da auch Mitkonkurrent Ahnatal gegen die Twistetaler Mädels deutlich mit 19:37 unter die Räder kam, kommt es am 25.09.2021 um 14:30 Uhr in der Schulsporthalle in Sand zu einem echten Endspiel um den Aufstieg, der Gewinner zieht in die Hessenqualifikation ein.
Zuvor spielen bereits um 12 Uhr die schon für die Hessenqualifikation qualifizierten Mädels der weiblichen C-Jugend von Martin Göbert, ebenfalls gegen Ahnatal/Calden.
Kommen Sie zahlreich in die Sander Sporthalle und unterstützen Sie beide Teams lautstark. Sicher wird es der HSG Fangemeinde gelingen die 100 Zuschauer aus dem Twistetal-Spiel zu toppen und diesen Nachmittag für unsere Jugendlichen zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.
 
 
Gegen Twistetal spielten: Lea Körner ( Tor ), Sophia Rest 4, Louisa Rest 2, Paula Unseld 2, Maleen Fischer 2, Neele Niemeyer 2, Imke Mette 2, Lia Frank 2/2, Marie Koch, Leonie Umbach, Hannah Ruzicka, Hailey Carl, Finja Rogge und Elisa Platte