Sonntag, 08 März 2020 09:41

Frauen 2 - Bezirksliga A: TSV Heiligenrode II : Hoof/Sand/Wolfhagen II 30:37 (17:16)

geschrieben von

Tabellenletzter wehrte sich lange gegen die Niederlage

Die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen konnte das Auswärtsspiel gegen den TSV Heili-genrode II mit 30:37 deutlich gewinnen. Der Spielverlauf war aber alles andere als deutlich.

Die HSG war von Beginn an nicht konzentriert in das Spiel gegangen und der TSV führte schnell mit 3:1. Ein kurzer Zwischenspurt von 4 Toren in Folge brachte die HSG-Sieben mit 5:3 in Front. Die Heimsieben stellte die Abwehr der HSG immer wieder vor Probleme und kam zu leichten Toren, sodass die TSG-Damen wieder ausgleichen konnten. Dann konnte die HSG innerhalb von zweieinhalb Minuten wiederum 4 Tore erzielen und ging mit 8:12 in Führung. Diesen Vorsprung konnte die TSG-Sieben wieder ausgleichen und mit der einem verwandelten Freiwurf in der letzten Sekunde der 1. Halbzeit sogar in eine Führung von 17:16 verwandeln. So ging es dann in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die HSG wiederum mit einem Tor in Füh-rung gehen. Der TSV Heiligenrode ließ jedoch nicht locker und erspielte sich eine 3-Tore-Führung, die sie bis zur 41. Spielminute halten konnte. Dann besannen sich die Gäste auf ihre eigentliche Stärke, war in der Abwehr konsequenter und konnte daraus ihr schnelles Tempospiel ausspielen und führte in der 52. Spielminute erst-mals wieder mit 3 Toren. Diesen Vorsprung baute die HSG bis zum Ende des Spiels weiter aus und konnte letztendlich mit 30:37 als Sieger vom Platz gehen. Erwäh-nenswert ist noch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen und Melissa Spangenberg im Tor 2 Siebenmeter und noch den ein oder anderen Tem-pogegenstoß des Gegners vereiteln konnte und durch ihre Paraden dazu beitrug, dass das schnelle Tempospiel gegen Ende der Partie gespielt werden konnte.

Es spielten:

im Tor: Cora Bernhardt und Melissa Spangenberg

im Feld: Nora Huth 8, Alina Kaufmann 8, Daniela Oberbeck 6, Kristin Rau 5, Sophie Döhne 3, Marie Gössing 3, Hanna Gombert 2, Jana Führer 1, Nadine Schäfer 1.