Mittwoch, 12 Februar 2020 18:34

Frauen 1 Oberliga: TSG Oberursel - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 34-25 (15-12)

geschrieben von

Zu viele technische Fehler bringen Niederlage
 
Am Samstag machten sich die Damen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen auf den Weg nach Oberursel zum Tabellenführer. Dass dies ein schweres Spiel werden würde, war allen bewusst.

Dennoch hatte man mit den jüngsten Siegen der Rückrunde und dem mitgereisten Fanblock im Rücken das nötige Selbstvertrauen, um motiviert in das Spiel zu gehen und dem klaren Favoriten die Punkte nicht leichtfertig abzugeben.
Annika Neurath erzielte per 7m das erste Tor der Partie, jedoch liefen die HSG-Damen im Anschluss stetig einem Rückstand hinterher. In der Abwehr fand man nicht den nötigen Zugriff und lies den TSG Akteurinnen zu viel Raum, den diese clever zu nutzen wussten. Bereits nach acht Minuten sah sich Gäste Trainer Chris Ludwig zum ersten Team Timeout gezwungen, um die Mannschaft neu einzustellen. Doch auch weiterhin lief bei dem HSG-Team nicht viel zusammen. Im Angriff häuften sich immer mehr technische Fehler, die den Tabellenführer zu leichten Gegenstoßtoren einluden und er sich bis zur 17.Minute einen 7-Tore Vorsprung erspielte. Auch aus einer doppelten Überzahl schlugen die Gäste mit einem Tor kaum Profit. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte schien ein Ruck durch die Spielerinnen aus Hoof, Sand und Wolfhagen zu gehen. In der Abwehr rückte man näher zusammen, half einander aus und zwang die Gegenspielerinnen immer wieder ins Zeitspiel. Die so gewonnen Bälle konnte man vorn konsequent in Torerfolge ummünzen, sodass die HSG wieder auf zwei Tore dran war und man das Spielgeschehen kurz vor der Pause dominierte.

Der Halbzeitpfiff kam in dieser Phase für die Gäste denkbar ungelegen. In der Kabine machte sich das Team um Trainer Chris Ludwig bewusst, dass hier was zu holen ist, wenn man an die letzten Minuten der ersten Hälfte anknüpft und weiterhin konzentriert spielt.

Doch schon nach den ersten sieben Minuten des zweiten Durchgangs machte die Heimmannschaft deutlich, dass sie die beiden Punkte in Oberursel behalten wollten.
Erneut war es die hohe Quote der technischen Fehler, die die HSG mit sechs Toren ins Hintertreffen brachte. Auch einige Überzahlsituationen konnten die Gäste nicht zu ihren Gunsten nutzen und so baute der Gegner seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Nach der Schlusssirene schloss Annika Neurath erneut per 7m die Partie zum 34:25.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung und lädt ein zum nächsten Heimspiel am Sonntag, den 16.02. um 18Uhr in der Schulsporthalle Sand ein.

Für die HSG HoSaWo spielten:
Im Tor Natalie Weinrich und Malgorzata Rodziewicz, Ilka Ritter, Larissa Lubach (1), Nastassja Haupt, Lea Willer (1), Sophia Frankfurth (1), Nele Bittdorf (1), Hanna von Dalwig (6) Karolin Happe (6), Annika Neurath (5), Rieke Hrdina (2) und Vanessa Kohler (2).

Vorbericht
HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - HSG Lumdatal
Sonntag 16.02.2020 um 18.00h in Sand
Mit dem Gegner aus Lumdatal kommt der mit Oberursel Punktgleiche und zweitplatzierte in der Oberliga zum Heimspiel nach Sand. Das Team um Trainer Chris Ludwig möchte seinen Fans wieder ein spannendes Spiel in eigener Halle präsentieren und möchte es dem Gegner nicht machen und gerne die Punkte zu Hause lassen! Auf die Unterstützung der Fans freuen sich die Damen der Oberligamannschat der HSG HoSaWo.

Vormerken:
Die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen bietet einen Fan Bus an.
Die 1.Frauenmannschaft startet am Samstag 29.02.2020 um 13.30h an der Schauenburghalle in Hoof zum Auswärtsspiel nach Darmstadt. Es sind noch Plätze frei.
Bitte anmelden bei Ute Engelbrecht Tel. 05601-2970