Montag, 26 August 2019 12:01

Vorbericht männliche E-Jugend 2019-2020

geschrieben von Karl-Friedrich Engelbrecht

Die Herausforderung für die Jungs und den Trainer - u. Betreuerstab Karl-Friedrich Engelbrecht, Alina Kaufmann und Nora Huth wird sein, eine neue Mannschaft zu formen und die geforderten Spielsysteme zu vermitteln und zu verstehen.

Das neue Trainerteam engagiert sich gleichberechtigt im Trainings – u. Spielbetrieb. Nachdem die jungen Handballer nun den Mini Bereich verlassen, müssen sie sich auch an den neuen Serienbetrieb gewöhnen, wo es an vielen Wochenenden zum Kräftemessen mit anderen Mannschaften kommt. Sicherlich braucht der eine oder andere auch noch etwas Zeit sich zu orientieren, ob Handball der richtige Sport für ihn ist. Daran wird das Team der Mannschaftverantwortlichen mit aller Ruhe arbeiten, damit so viel wie möglich, der über 20 Jungs lange Spaß am sicherlich ambitionierten Handballsport haben.

Das Zusammenfügen und die Weiterentwicklung der Jungen Handballer, wird eine Aufgabe des Trainerteams sein. Das individuelle Fördern eines jeden Spielers in seinen Stärken, aber auch das Abstellen von Schwächen, wird in jeder Trainingseinheit trainiert. Bei aller individuellen Förderung steht der Teamgedanke immer wieder im Fokus, da ein einzelner Spieler nie ein Spiel allein gewinnt oder verliert. Beides passiert prinzipiell im Team. Letztendlich muss es unser aller Ziel sein den Kindern den Spaß am Handballsport zu vermitteln, sodass sie dieser tollen Sportart möglichst lange treu bleiben.

Bisher machen Mannschaft und Elternschaft einen richtig engagierten Eindruck sodass mir vor der Saison 2019/20 nicht bange ist.

Ein Saisonziel auszusprechen wäre ein fataler Fehler, womit nur unnötiger Druck aufgebaut werden würde. Ziel ist es die Mannschaft als Team voran zu bringen, jeden einzelnen in seinen Neigungen zu stärken und die vorhandenen Schwächen abzustellen. Wenn das gelingt ist das Saisonziel erreicht, egal auf welchen Tabellenplatz die Truppe landet.

Team und Mannschaftsverantwortliche, würden sich über jegliche Unterstützung freuen und wünschen allen Zuschauern faire und interessante Spiele.  

 Mit sportlichen Grüßen,

 Alina Kaufmann, Nora Huth und Karl-Friedrich Engelbrecht