Mittwoch, 12 Februar 2020 18:37

Weibliche Jugend C - Bezirksliga: JSG wC Lohf./Vollm./Heiligenr. – HSG Ho/Sa/Wo 7:15 (4:8)

geschrieben von

Keine Gefahr und klarer Sieg für die weibl. C-Jugend!

Endlich spielte die weibl. C- Jugend wieder um Punkte. Da die letzten Spiele alle gegen Mannschaften, die außer Konkurrenz spielen, stattfanden und auch durch Verlegung eines Spieles, ging es am letzten Wochenende mal wieder richtig um Punkte. Bis zur 9 Minute gelang dann auch erstmals ein 2 Tore Vorsprung. Durch den guten Rückhalt von Mariella im Tor blieb Heiligenrode in seinem Angriffsspiel nicht viel übrig. Mariella unterstützte die etatmäßige Torfrau Laura, die sich nach Verletzungspause wieder zwischen die Pfosten gestellt hatte. Mariella spielt sonst in der D-Jugend und hat ihren Kasten über 25 Minuten ziemlich sauber gehalten. Lediglich 4 Mal griff sie hinter sich, um den Ball aus dem Netz zu holen. Für diesen Einsatz vielen Dank.

Bis zum Pausenpfiff machten sich noch technische Fehler breit und das Team spielte sich schöne Torchancen heraus, aber der Ball fand leider nicht immer den Weg in das gegnerische Tor. Somit konnten sich die Vereinten nicht deutlich absetzen. Mit einem Halbzeitstand von 4:8 für die Gäste ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel gelangen der HSG gleich in den ersten 5 Minuten viel gute Angriffe, sowie Tempogegenstöße und der Ball landete öfter im Tor. Damit wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. In der zweiten Hälfte stand nun auch Torfrau Laura zwischen den Pfosten. Die Gegnerinnen warfen ihr erstes Tor erst nach 12 Minuten und damit war das Spiel schon gelaufen. Teilweise passte sich die Gäste an den Gegner an und technische Fehler und Fehlpässe summierten sich. Doch das Ergebnis war zu keiner Zeit in Gefahr. Bis zum Schlusspfiff durch den Unparteiischen haben alle Mädels der HSG ihren Spielanteil bekommen und das Ergebnis war mit 15:7 verdient. Auch zum ersten Einsatz kam Jule Krackkrügge, die sich bereits gut in das Team integriert hat. Jetzt hat die Mannschaft noch 3 Serienspiele und steht gut in der Tabelle auf Platz 2.

Fazit: Bitte macht weiter so, es hat Spaß gemacht, euch zu zuschauen und zu unterstützen!!!

Für die HSG spielten:
Mariella Vazquez und Laura Werheit im Tor,
Hailey Carl (4), Lara Zimmermann (4), Finja Rogge (3), Amelie Fritz, Emma Berninger (1), Jule Krackkrügge, Franziska Bossecker, Laura Weiershäuser und Elisa Platte.