Mittwoch, 05 Juni 2019 18:13

Stadtparkturnier Baunatal 2019

geschrieben von

Sander Mini-Handballer auf dem Fußballplatz

Zum letzten Turnier vor der Sommerpause fand sich die neu zusammengesetzte Mannschaft der Sander Anfänger-Minis auf der Langenbergkampfbahn in Großenritte zusammen. Erstmalig spielten die jüngsten Handballer und Handballerinnen unter freiem Himmel bei bestem Sonnenschein und spielten zumeist gegen ältere Jahrgänge, die zudem auch mehr Handballerfahrung mit brachten.
Dennoch gelangen gute Zuspiele zu freien Mitspielern und auch sehenswerte Treffer. Besonders erfreulich dabei war, dass sich Yaman Ghazoul bei seinem ersten Mini-Turnier sogleich in die Torschützenliste eintragen konnte.
Das Trainerteam um Katrin Atangana und Ralph Lachmann freute besonders, dass die jungen Sportler vermehrt auch die Mitspieler des anderen Geschlechtes anspielten, worauf auch im Training stets besonders Wert gelegt wird; bei den Spielern aber nicht immer auf Verständnis stößt.
Aufgrund der großen Hitze am 02.06. und des doch sehr langen Turnierverlaufes gegen die Mannschaften der HSG Baunatal (gleich 2 Teams), dem GSV Baunatal, aus Vellmar und aus Wehlheiden schwanden die Kräfte und Konzentration der Kinder zusehends, so dass in den letzten Spielen kaum noch spielerisch gegen die älteren Gegner mitgehalten werden konnte. Erfreulich, dass die kleinen Sportler dies gar nicht sehr störte, sondern sie sich auf das Highlight nach dem Turnier freuten: nämlich die Siegerehrung aller Akteure, bei der bei den Minis stets alle gleichsam als Sieger geehrt wurden.
Für die Sander Anfänger-Minis spielten: Leon Felde (1 Tor), Hannes Hergesell, Yuna Kistner, Raphael Schäfer (8), Samuel Schäfer (8), Lina Heinicke, Yaman Ghazoul (1) und Pia Heusler (4)


Sonnige Spiele beim Baunataler Stadtparkturnier

Beim ersten Freiluftturnier dieser neuen Saison traten die Sander fortgeschrittenen Minis mit einer neu zusammengestellten Mannschaft an. Nach den Osterferien haben viele SpielerInnen in die E-Jugend gewechselt und neue junge Talente kamen von den Anfängern hoch zu den Fortgeschrittenen. So bestritten Jule Lachmann und Michael Frank erfolgreich ihr erstes Spielfest bei den Fortgeschrittenen. Zur Verstärkung halfen auch Mila Götze und Johannes Frank aus, die aufgrund ihrer starken Leistungen bereits in der E-Jugend mitspielen, vom Alter her aber noch ein Jahr Minis hätten spielen können.
Bei sonnigen 30°C konnten die 6-8jährigen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und das Erlernte gegen fünf gegnerische Mannschaften umsetzen. Die Kinder zeigten eindrucksvoll ein gut funktionierendes Zusammenspiel mit tollem Blick für den freien Mitspieler und nur wenigen Einzelaktionen, da schnell bemerkt wurde, dass Prellen auf Rasen schwierig ist. Trotz der Hitze war den Kids keine Erschöpfung anzumerken – sie kämpften bis zum Ende um jeden Ball.
Diese junge Mannschaft ließ bereits bei diesem ersten Spielfest großes Potential erkennen und belohnte sich mit drei Siegen und nur zwei Niederlagen.

Die Sander Fortgeschrittenen erzielten folgende Ergebnisse:

HSG HoSaWo Sand – HSG Fuldatal/Wolfsanger    12:3
HSG HoSaWo Sand – GSV Eintracht Baunatal I    7:8
HSG HoSaWo Sand – GSV Eintracht Baunatal II    7:15
HSG HoSaWo Sand – JSG Lohfelden/Vol./Hei.        13:7
HSG HoSaWo Sand – TSV Vellmar        13:9

Die Fortgeschrittenen spielten mit: Johannes Frank 14 Treffer, Valentin Mielke 13, Nelly Atangana 12, Mila Götze 8, Emily Geißler 5, Jule Lachmann und Michael Frank.