Montag, 01 April 2019 17:10

M1 Bezirksliga A: HSG Hofgeismar/Grebenstein II – HSG Hoof/Sand/Wolfhagen I 29:30 (15:14)

geschrieben von

Zum Sieg gezittert


Nach dem deutlichen Erfolg letzte Woche gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger III (26:18) stand an diesem Samstag das Spitzenspiel (Vierter gegen Dritter) gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein II auf dem Plan. Die von Steffen Brandt und Norman Bubenheim gecoachte HSG Hoof/Sand/Wolfhagen war mit dem Ziel angereist, die Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen und zwei wichtige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze mitzunehmen.
Entsprechend motiviert startete man in die Partie und konnte sich nach elf Minuten durch einen Treffer des gut aufgelegten Steffen Brandt vorzeitig mit 2:6 absetzen. Dass dieser Vorsprung jedoch nicht gehalten werden konnte, lag wieder einmal an der schlechten Chancenverwertung. Doch auch in der Abwehr gelang es dem Gast phasenweise nicht, die Aktionen der HSG Hofgeismar/Grebenstein II zu unterbinden. So kamen die Hausherren teilweise zu leichten Toren von den Aussenpositionen oder durch die Mitte.
Nach der Halbzeitpause (Zwischenstand nach 30 Minuten: 15:14) lieferten sich beide Mannschaften einen engen Fight, in dem sich keine der Parteien entscheidend absetzen konnte. Erst in den letzten fünf Minuten der Partie gelang es den Männern aus Hoof/Sand/Wolfhagen in Persona von Maurice Wietis und Tobias Dung die entscheidenden Tore zu erzielen. Der fast sicher geglaubte Sieg geriet jedoch noch einmal in Gefahr, als man sich dreizehn Sekunden vor Schluss zu einem Stürmerfoul hinreißen ließ. Glücklicherweise aus Sicht der nun drittplatzierten HSG Ho/Sa/Wo fand der letzte Wurf der Hausherren nicht sein Ziel.

Zum drittletzten Spiel in dieser Serie trifft die Mannschaft am Sonntag, dem 7. April 2019, zu Hause auf den Gegner aus Kaufungen, und freut sich bereits auf die Unterstützung ihrer Fans, die auch in Hofgeismar für eine großartige Stimmung sorgten.
Gegner: SV Kaufungen 07 I
Spielstätte: Schauenburghalle Hoof, Wahlgemeinde 21
Anwurf:  17:00 Uhr

Für die HSG spielten: Marcel Fischer und Tim von Dalwig (im Tor),
Steffen Brandt 9/1 Tore, Maurice Wietis 5, Paul Tarnow  4, Paul Fuhrmann 3, Jonas von Dalwig 3, Tarik Schmidt 2, Yannick Schrottenbaum 2/1, Tobias Dung 1, Jan Ledderhose 1,  Marius Bläsing , Norman Bubenheim und Marvin Meyer.