Montag, 08 April 2019 18:46

F1 Landesliga: HSG Twistetal - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 24:26 (15:12)

geschrieben von

HSG bleibt in der Rückserie weiter ungeschlagen

Im drittletzten Spiel der Saison waren die Damen aus Hoof zu Gast bei der HSG Twistetal. Die Mannschaft musste ohne Anna Schmalz (verletzt) und Jana Larbig (berufsbedingt) auskommen. Hanna von Dalwig war ebenfalls angeschlagen und vertrat Betreuerin Ute Engelbrecht, die krankheitsbedingt auch nicht dabei sein konnte.
Die ungewohnt kleine Truppe startete verhalten und lag zunächst 5:3 und bis zur 16. Minute 9:6 zurück. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte der Rückstand zwar noch zweimal auf ein Tor verkürzt werden, der Ausgleich gelang aber nie. Beim Stand von 15:13 ging es in die (neu angebauten) Kabinen. Co-Trainer Paul Tarnow verlangte eine andere Mentalität sowie mehr mannschaftliche Geschlossenheit - anders würde man diesen Rückstand im Hexenkessel Mühlhausen nicht einholen können.
Diese Ansprache trug nicht sofort Früchte. Nach dem Seitenwechsel gelang es Twistetal sogar auf 4 Tore wegzuziehen. Nach dem 18:14 legt der amtierende Meister dann aber einen 0:3-Lauf hin und zwang die Gastgeber in der 40. Minute zu einer Auszeit.
Anschließend erzielte Haupt zum ersten Mal den Ausgleich zum 18:18. In Überzahl trafen Neurath, nochmal Haupt und zur Krönung unsere Erfahrenste, Malgorzata Rodziewicz, von Kasten zu Kasten, zur Führung zum 19:22. Dies zwang Twistetal zum erneuten Time-Out. Willer konnte sogar noch auf 19:23 erhöhen, ehe der Ruck, der durch die Mannschaft ging, durch einen 4:0-Lauf der Gegner wieder einen Dämpfer erfuhr. Beim 23:23 - Ausgleich war im Umkehrschluss das Trainerteam Tarnow / Ludwig zur grünen Karte gezwungen. Rückblickend war von der 50.-55. Minute Crunch Time: Engelbrecht, Neurath und Lubach stellten wieder eine 3-Tore Führung her. Auf beiden Seiten wurde anschließend noch jeweils ein Siebenmeter vergeben, ehe Twistetal den Schlusspunkt zum 24:26 setzte.
Dieses Auswärtsspiel war ein hartes Stück Arbeit, am Ende wurden die Damen aus Hoof/ Sand/ Wolfhagen für ihren Einsatz und ihre gewandelte Einstellung belohnt.

Für die HSG HoSaWo siegten:
Im Tor Natalie Weinrich und Malgorzata Rodziewicz(1), Ilka Ritter (1), Larissa Lubach (4), Nastassja Haupt (2), Lea Willer (4),Sophia Frankfurth (1), Kathleen Engelbrecht (2), Aileen Sule (5), Annika Neurath (6), Rieke Hrdina.

Vorbericht
HSG Hoof/Sand/Wolfhagen – TSV Heiligenrode
Samstag 27.4.2019 um 18.00h in der Schauenburghalle
Bevor es auf die Zielgerade geht, steht die Osterpause an. Die 1. Damen empfängt am 27.04.2019 um 18 Uhr die Knilchinnen aus Heiligenrode in der Schauenburghalle. Im Anschluss findet die traditionelle Saisonabschlussfeier statt. Die Mannschaften freuen sich darauf, mit ihren Fans zu feiern!