Freitag, 29 März 2019 18:47

F 1 Landesliga: FSG Waldhessen – HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 23:35 (10:20)

geschrieben von

Vereinigten sichern sich vier Spieltage vor Saisonende die erneute MEISTERSCHAFT!

Die Spielerinnen um Kapitänin Lea Willer gingen, ohne Aileen Sule (privat verhindert), hochmotiviert in die Begegnung gegen die Damen aus Waldhessen, wohlwissend, dass ein Sieg der Damen aus Twistetal über den TSV Vellmar die frühzeitige Meisterschaft bedeuten würde.

Die Abwehr der Gäste war von Beginn an wach und zwang die Damen aus Waldhessen zu unvorbereiteten Abschlüssen, die Torhüterin Malgorzata Rodziewicz sicher entschärfen konnte. Dennoch dauerte es einige Minuten bis die Frauen aus Hoof/Sand/Wolfhagen in ihr gewohntes Tempospiel finden konnten.

Durch dann gut heraus gespielte Torchancen im Angriff und schnelle Konter setzten sich die Gäste über fünf Tore in Folge von 3:2 auf 3:7 (11. Minute) ab. Hierdurch war Trainerin Poulsen dazu gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Doch das tat bei den Frauen um Trainer Chris Ludwig keinen Abbruch. Im Gegenteil, durch die kompakte Abwehr konnten immer wieder schnelle Tore durch Lubach über den Tempogegenstoß erzielt werden. Somit setzten sich die Vereinigten auf 7:15 ab (23. Minute). Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung dank der weiterhin konsequenten Abschlüssen und guten Abwehr- und Torhüterleistung noch weiter ausgebaut werden. Mit einem Stand von 20:10 ging es dann in Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit galt es, keinen Gang zurück zu schalten, sondern das Tempospiel weiterhin hoch zu halten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich Lea Willer in Torlaune, innerhalb von acht Minuten machte sie vier ihrer insgesamt sechs Treffern. Doch den Vorsprung konnten die Damen aus HoSaWo nicht weiter ausbauen. Die Gegnerinnen aus Waldhessen kamen immer wieder durch vermehrte Abpraller und gehaltene Bälle durch Natalie Weinrich zu glücklichen Toren. Hingegen waren die Gäste in ihren Abschlüssen nicht mehr konsequent genug, wie in der ersten Halbzeit. Der Vorsprung konnte bis zum Schluss trotz vieler Wechsel verwaltet werden. Per Siebenmeter konnte Sophia Frankfurt in der letzten Minute mit zwei Treffern den Endstand von 35:23 erzielen. Besonders schön war, dass alle Spielerinnen um Ludwig und Tarnow ihre Spielanteile erhielten.

Jetzt galt es nach dem Spiel, beim örtlichen Italiener auf die Schützenhilfe von Twistetal zu hoffen, um die Meisterschaft zu feiern. Twistetal gelang es in heimischer Halle die Damen aus TSV Vellmar zu schlagen. Somit konnten sich die Damen aus Hoof/Sand/Wolfhagen vier Spieltage vor Saisonende erneut die Meisterschaft sichern. Das wurde natürlich bei einem kühlen Getränk gemeinsam gebührend gefeiert.

Für die HSG spielten:
Malgorzata Rodziewicz, Natalie Weinrich, Larissa Lubach (8), Lea Willer (6), Sophia Frankfurth (6/3), Anna-Lena Schmalz (4), Hanna von Dalwig (3), Kathleen Engelbrecht (3), Annika Neurath (3), Nastassja Haupt (2), Rieke Hrdina, Ilka Ritter, und Jana Larbig.