Montag, 12 November 2018 15:55

F1 : HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 1 - FSG Waldhessen 33:26 (18:12)

geschrieben von
Aileen Sule - mit neun Treffern beste Werferin der HSG Aileen Sule - mit neun Treffern beste Werferin der HSG Kalkusch

Pflichtsieg

Nach einem hart erkämpften Sieg in der Vorwoche gegen den TV Hersfeld, sollte am vergangenen Wochenende gegen die Vereinigten aus Waldhessen ein sicherer Sieg eingefahren werden. Jedoch erreicht das Team um Kapitänin Lea Willer am Sonntagmorgen eine ernüchternde Nachricht, die Vereinigten mussten auf Anna-Lena Schmalz, welche mit Fieber im Bett lag kurzfristig verzichten, dies galt es zu kompensieren, um die Punkte in heimischer Halle zu behalten.

Die zahlreichen Zuschauer in der Schauenburger Halle sahen einen guten Start der HSG, welche bereits nach sieben Minuten mit 6:2 Toren in Führung lag. Beim Stand von 7:3 nahmen die Gäste eine Auszeit. Diese nutzen die Gäste um neu ins Spiel zu finden, und kamen auf drei Tore an die HSG heran. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Ab der 21 Minute nutzten die Damen der HSG eine schwächere Phase der Gäste. Durch zahlreiche Paraden der stark auflaufenden Nathalie Weinrich und konzentrierte Angriffe konnte ein sechs Tore Vorsprung heraus gearbeitet werden, sodass die HSG mit 18:12 Toren in die Kabine gehen konnte.

In der Halbzeitansprache appellierte Trainer Chris Ludwig, die Konzentration hoch zu halten, um den Vorsprung weiter auszubauen und die Gäste aus Waldhessen nicht wieder herankommen zu lassen. Es schien dem Team zu gelingen, denn bereits in der 36. Minute stand es 23:13 auf der Anzeigetafel. Nun wollte man den Gegner im besten Fall nicht nur auf Distanz halten, sondern den eigenen Vorsprung noch weiter ausbauen. Dies gelang bis zur 41. Minute (26:15). Daraufhin nutzten die Rotenburgerinnen einige unkonzentrierte Abwehrfehler der HSG und kämpften sich bis zur 50.Minute auf sechs Tore heran. Daraufhin nahm Ludwig eine Auszeit, um die Damen der HSG nochmal wachzurütteln. Aber zehn Minuten reichten der FSG Waldhessen nicht, um den Sieg der Hoofer Damen in irgendeiner Weise zu gefährden. So siegte das Team von Chris Ludwig und Paul Tarnow mit 33:26. In den kommenden Spielen sollte also daran angeknüpft werden, den früh erarbeitenden Vorsprung bis zum Spielende zu halten.

Die Mannschaft bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung in heimischer Halle. Das kommende Wochenende ist für die 1. Damenmannschaft spielfrei. Die freie Zeit soll konsequent genutzt werden, um sich auf den nächsten Gegner, die Vereinigten aus Waldau gut vorzubereiten.

Für die HSG siegten: Natalie Weinrich und Malgorzata Rodziewicz, im Tor, Aileen Sule 9 Treffer, Hanna von Dalwig 5, Sophia Frankfurth 4, Annika Neurath 4, Larissa Lubach 3, Lea Willer 3, Kathleen Engelbrecht 2, Ilka Ritter 1, Rieke Hrdina 1 und Nastassja Haupt 1.

 

Autor Ilka Ritter

 

Vorbericht

Frauen Landesliga Nord

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen

Sonntag 24.11.2018 um 18:00 Uhr in Waldau

Nach einer Woche Spielpause, trifft die HSG HoSaWo Damen Landesliga Mannschaft auf den TuSpo Waldau. Diese befindet sich im unteren Tabellendrittel, ist aber wie jeder Gegner in dieser Klasse nicht zu unterschätzen und schon gar nicht in eigner Halle. Über die Unterstützung ihrer Fans würden sich die Damen sehr freuen.