Dienstag, 23 Oktober 2018 10:24

F1 : TSG Dittershausen - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 1 20:29 (11:12)

geschrieben von
Hanna von Dalwig kann siebenmal einnetzen. Hanna von Dalwig kann siebenmal einnetzen. Kalkusch

Sieg beim Aufsteiger dank guter 2. Halbzeit

Am vergangenen Sonntag trafen die 1. Damen de Ho/Sa/Wo auf den Aufsteiger der TSG Dittershausen. Nach der Niederlage im letzten Saisonspiel galt es, wieder zurück in die Spur zu finden und an die Leistung der ersten beiden Saisonspiele anzuknüpfen. Deshalb war es besonders wichtig, den Gegner nicht zu unterschätzen und durch eine solide Abwehr das gewohnte Tempospiel aufzubauen. Zumal die HSG auf eine wichtige Spielerin verzichten musste, da Aileen Sule im Urlaub verweilte.

Beide Mannschaften starteten aber gut in die Partie, kein Team konnte sich entscheidend absetzen und auch das Tempospiel konnte noch nicht richtig von den HSG Damen umgesetzt werden. Erst in der 23. Minute konnte ein Drei-Tore-Vorsprung (10:7) von der HSG Ho/Sa/Wo herausgespielt werden. Das Team verpasste es jedoch sich weiter entscheidend abzusetzen und vergab durch viele technische Fehler in den folgenden Minuten die Bälle, sodass Dittershausen in der 27. Minute wieder zum 10:10 ausgleichen konnte. So trennten sich beide Teams zur Halbzeit mit 12:11 für die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen.

Ein Tor Führung war deutlich zu wenig. Deshalb appellierte Trainer Chris Ludwig daran, die Konzentration wieder zu erhöhen, die eigenen Chancen zu suchen, indem die Lücken besser genutzt werden und in der Abwehr weiter konsequent zu arbeiten, um weiterhin noch schneller in den Gegenstoß zu starten.

Es schien dem Team zu gelingen, denn nach dem 13:13 in der 34. Minute, konnte die HSG HoSaWo drei Tore in Folge erzielen. Dieser kleine Vorsprung konnte bis zur 42. Minute aber nicht wirklich ausgebaut werden, sondern wurde nur mit zwei oder drei Toren gehalten. Nach dem 19:15 in der 42. Minute aber stand die Abwehr stabil, wozu auch ein Abwehr-Angriff-Wechsel von Engelbrecht und Ritter beitrug. Auch die Fehler im Angriff wurden minimiert und der Vorsprung konnte allmählich ausgebaut werden. Die TSG Dittershausen konnte nicht mehr entscheidend herankommen. Selbst eine Umstellung auf eine 4:2 Abwehr konnte in den letzten Minuten den Sieg der HSG nicht mehr gefährden. So gewann das Team von Chris Ludwig und Paul Tarnow am Ende doch recht deutlich mit 29:20, was sich aber erst Mitte der zweiten Halbzeit anbahnte. In den kommenden Spielen sollte also dran angeknüpft werden, sich früher deutlich abzusetzen.

Für die HSG siegten: Natalie Weinrich und Malgorzata Rodziewicz im Tor, Lea Willer 7 Treffer, Hanna von Dalwig 7, Larissa Lubach 6, Annika Neurath 3, Sophia Frankfurth 2, Rieke Hrdina 2, Kathleen Engelbrecht 2, Nastassja Haupt, Ilka Ritter, Anna-Lena Schmalz und Jana Larbig.

 

Autor Hanna von Dalwig

 

Vorbericht

Frauen Landesliga Nord

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen  -  HSG Wesertal

Sonntag 28.10.2018 um 18.00h in der Schauenburghalle Hoof

Am kommenden Sonntag, den 28.10., treffen unsere 1. Damen auf den Tabellenführenden, die HSG Wesertal. Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Derbyspiel in heimischer Halle freuen. Dann hoffentlich wieder mit komplettem Kader. Anpfiff ist wie immer zur gewohnten Zeit um 18 Uhr in der Schauenburg Halle Hoof. Treue Fans können sich schon ab 13:30 mit der 2. Damenmannschaft einstimmen und auf einen Heimspiel-Sonntag freuen.