Montag, 11 März 2019 19:43

MJE: TV Külte - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 19:11 (7:6)

geschrieben von

Starke erste Halbzeit beim Tabellenführer
Zwar musste die männliche E-Jugend der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen beim Tabellenführer in Külte eine 11:19 Niederlage einstecken, doch in der ersten Halbzeit zeigten die jungen Spieler eine sehr starke Leistung.
Die Gäste kamen gut in die Partie und führten nach 10 Minuten überraschend mit 5:2. Vor allem die Abwehr stand bei der Spielform 2x 3 gegen 3 sehr gut und die Külter Spieler kamen nur selten zum Torwurf. Insbesondere Silas Fieseler konnte immer wieder Bälle abfangen und die Angriffe seiner Mannschaft einleiten.
Nach 10 Minuten hatten die Gastgeber auch ins Spiel gefunden und glichen in der 16. Minute zum 5:5 aus. Ein offener Schlagabtausch auf ganz hohem Niveau entwickelte sich bis zur Pause und alle waren gespannt, ob die Spieler von Trainer Tobias Dung das Tempo auch in Durchgang zwei werden halten können.
Doch in der zweiten Halbzeit profitierten die Waldecker von ihrer körperlichen Überlegenheit und setzten diese sowohl im Angriff als auch in der Abwehr schonungslos ein. Nach 5 Toren in Folge durch die Heimsieben war klar, dass die HSG-Spieler nicht mehr mithalten konnten. In der Abwehr wurde nun nicht mehr so beherzt gearbeitet und im Angriff liefen sich die Gäste immer wieder fest, so dass kein ordentlicher Spielaufbau zustande kam.
Am Ende ging dieser Sieg aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung für die Mannschaft aus Külte, doch mit der starken Leistung aus der ersten Hälfte können die HSG-Jungen selbstbewusst in das letzte Serienspiel gegen den Tabellennachbarn aus Wesertal gehen.
Mit einem Sieg am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr in Hoof könnten die E-Jugendlichen ihre starke Saison mit einem dritten Tabellenplatz krönen.

Es spielten für die HSG:  Ole Glöckner (Tor) 1 Treffer, Enzo Vaupel 4,   Manuel Rozko 2, Hannes Kesting 2, Lasse Watzka 1, Tom Wöllenstein 1, Silas Fieseler, Janne Mönicke, Paul Wunder, Levi Schacht, Johannes Bohl, Nikolas Bode, Nick Löber, Luca Gallasch