Montag, 12 November 2018 16:17

WC : JSG Stauf/Hei. - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 26:15 (13:6)

geschrieben von
Letizia Trombello kann fünf Treffer erzielen. Letizia Trombello kann fünf Treffer erzielen. Göbert

Unterlegen im Kellerduell

Zum ersten Auswärtsspiel ging die Reise nach Heiligenrode. Dort sollte die HSG auf einen Gegner treffen, der auch noch kein Spiel gewonnen hat und punktgleich mit uns das Tabellenende anführt. Heute galt es das Spiel zu gewinnen.

Doch die jungen Damen waren sehr nervös und auch zum Teil unkonzentriert an die Sache rangegangen. Die Abwehrleistung war nicht gut und so konnten die Gastgeberinnen bis zur 10. Spielminute sich mit 7:2 absetzen. Lediglich Torfrau Laura konnte schlimmeres vermeiden und hielt ihren Kasten mit der ein oder anderen guten Halteaktion sauber.

Mit zwei Spielerinnen aus der B-Jugend wurde das Team verstärkt und beide haben ihre Sache gut gemacht. Im Angriff wurde nicht konsequent abgeschlossen und der Ball blieb immer wieder in den Händen der Torfrau aus Heiligenrode liegen. In den letzten 15 Minuten im ersten Durchgang gelang es dann doch der ein oder andere gut heraus gespielte Torerfolg und die Gäste kamen auf 10:6 heran. Nur in den letzten 3 Minuten ließen sie das Spiel der Mannschaft aus Heiligenrode ohne Gegenwehr zu und diese bauten ihren Vorsprung auf 13:6 aus.

Nach dem Seitenwechsel startete die Oberbeck-Sieben etwas beherzter und es gelangen gleich drei Tore in Folge. In der Abwehr wurde nun besser zu gepackt und im Angriff zeigte sich auch mehr Bewegung und die Bälle kamen auch dort an wo sie hin sollten. Leider steigerte sich die gegnerische Torfrau und hielt den einen oder anderen Ball. Dadurch war der Vorsprung der Heimmannschaft nicht mehr aufzuholen. Sie bauten ihren Vorsprung weiter aus und die beiden Punkte blieben in Heiligenrode. Positiv war die Leistung von Anna Blaschke, sie zeigte ein gutes Spiel auf der Außenposition und trug sich dadurch mit 6 Treffern in die Torschützenliste ein.

Fazit: Mit mehr Willen und Einsatzbereitschaft wäre das Spiel anders verlaufen.

Für die HSG spielten: Laura Werheit im Tor, Anna Blaschke 6 Treffer, Letizia Trombello 5, Maleen Fischer 3, Lia Frank 1, Marie Vöhl, Hailey Carl, Merle Günther, Lara Zimmermann, Zoe Reuting, Finja Rogge und Amelie Fritz.

 

Autor Daniela Oberbeck