Dienstag, 18 September 2018 07:32

WC : HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - HSG Wesertal 16:30 (6:17)

geschrieben von
Laura Werheit kann viele Möglichkeiten entschärfen. Laura Werheit kann viele Möglichkeiten entschärfen. Göbert

Ein großer Gegner war die Nervosität

Zum ersten Spiel in der neuen Saison reisten die HSG Mädel´s nach Wolfhagen in die eigene Halle und hatten die HSG aus Wesertal zu Gast.

Diese Mannschaft war bereits in der C- Jugend bekannt, und die Mädchen wussten, was sie erwartete. Eine große Nervosität lag in der Luft und den Gastgeberinnen unterliefen in den ersten 15. Minuten sehr viel technische Fehler und Wesertal konnte sich durch Konter deutlich absetzen. Spielstand nach 15. Minuten 12:4 für die Wesertalerinnen. Doch nach einer grünen Karte bekamen die Schützlinge von Danila Oberbeck ihre Nervosität in den Griff und minimierten ihre Fehler. Halbzeitstand 6:17.

In der Pause hat Trainerin Daniela Oberbeck nochmal an ihre Stärken appelliert und mehr Arbeit in der Abwehr verlangt, dann kann man auch noch eine gute 2. Halbzeit in eigener Halle auf das Parkett legen. Gesagt getan, irgendein Schalter wurde umgelegt und in der Abwehr wurde kompakter und beherzter zugemacht, genauso gelang nun ein gutes Spiel nach vorne. Denn nun machten auch die Wesertaler den ein oder anderen technischen Fehler und die Heimsieben hat in der 2.Hälfte seine Torausbeute verbessert. Ein Lob geht auch noch an Torfrau Laura Werheit, die mit einigen guten Paraden die Wesertaler im Griff hatte. Betrachtet man das Ergebnis aus der 2. Hälfte so ging diese nur knapp an Wesertal. Endstand der Partie war 16:30. Trotz des hohen Ergebnisses spiegelt es die Steigerung der Mannschaft nicht wieder, denn nur in der 1 .Hälfte wurden zu viel technische Fehler und ein zu leichtes Durchkommen in die Abwehrreihen zugelassen. Das bedeutet, in den Trainingseinheiten daran weiter zu arbeiten und diese Sachen noch zu optimieren.

Fazit: Es hat über das gesamte Spiel eine Leistungssteigerung im gesamten Team stattgefunden, so kann es weitergehen.

Für die HSG spielten: Laura Werheit im Tor, Letizia Trombello 5 Treffer, Hailey Carl 5, Lara Zimmermann 3, Juna Gutzeit 3, Marie Vöhl, Emilia Fasig, Merle Günther, Flavia Fasig, Zoe Reuting, Finja Rogge und Amelie Fritz.

 

Autor Daniela Oberbeck