Montag, 11 Februar 2019 09:57

WB: SVH Kassel - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 9:23 ( 3:14 )

geschrieben von
Paula Unseld mit 5 Treffen auf dem Weg zu alter Stärke Paula Unseld mit 5 Treffen auf dem Weg zu alter Stärke

Souveräner Sieg gegen Schlusslicht. 

Nach dem Spiel in der vergangenen Woche gegen den souveränen Tabellenführer erlebten die Vereinigten am Wochenende beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht ein krasses Kontrastprogramm. Trainer Steuber mahnte zu Beginn des Spiels an die Gastgeber trotz des deutlichen Hinspielerfolges nicht zu unterschätzen und wie in der Vorwoche hochkonzentriert zu agieren. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten hatte die Abwehr den Gegner jedoch komplett unter Kontrolle und endlich wurde auch im Angriff über den kompletten Durchgang mit treffsicheren Abschlüssen der Vorsprung bis zur Halbzeit kontinuierlich ausgebaut. Ob über Gegenstösse, aus dem Rückraum, von den Außenpositionen oder über den Kreis fand fast jeder Wurf sein Ziel. Dass der Vorsprung zur Halbzeit nicht schon wesentlich deutlicher ausfiel war den teils ermüdend langen Angriffen der Gastgeberinnen geschuldet, die den Ball lange in Ihren Reihen hielten und häufig erst durch Zeitspiel zum Torabschluss gezwungen wurden. Dennoch war beim Stand von 14:3 zum Pausentee bereits die Vorentscheidung gefallen.
 
Für den zweiten Durchgang nahm sich die Mannschaft vor das Spiel kontrolliert zu Ende zu spielen, weniger als zehn Gegentreffer zuzulassen und möglichst die 30 Tore Marke zu knacken. Dieses Ziel wurde nur teilweise erreicht, da sich die Mannschaft leider im zweiten Durchgang etwas von der behäbigen Spielweise der Harleshäuserinnen anstecken liess. Bis zum Stand von 21:6 knapp acht Minuten vor Spielende lagen die B-Mädels noch halbwegs auf Kurs, jedoch wurden in den Schlussminuten wieder einige unnötige Bälle in der Vorwärtsbewegung vergeben so dass am Ende die 30 Tore Grenze in weiter Ferne blieb. Die Abwehr arbeitete bis auf wenige Ausnahmen weiter konzetriert und Lea Körner hielt mit einigen schönen Paraden ( darunter insgesamt fünf gehaltene Siebenmeter ) zumindest den zweiten Teil des in der Halbzeit formulierten Ziels fest. Unter dem Strich ein hochsouveräner Sieg gegen einen an diesem Nachmittag chancenlosen Gegner.
 
Trainer Steuber nach dem Spiel: " Die Mädels haben heute in einer bärenstarken ersten Halbzeit den Grundstein für diesen deutlichen Sieg gelegt. Die hohe Führung gab mir die Möglichkeit allen Spielerinnen hohe Spielanteile zu ermöglichen. Auch wenn der zweite Durchgang nicht mehr ganz so flüssig lief haben dennoch alle Spielerinnen überzeugt. Sehr erfreulich ist dass sich beinahe alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten."
 
Gegen SVH Kassel siegten: Lea Körner ( Tor ), Neele Niemeyer 6/3, Paula Unseld 5, Sophia Steuber 3, Imke Mette 3, Amelie Lindemann 2, Anna Blaschke 1, Maleen Fischer 1, Lia Frank 1, Johanna Pfeiffer 1, Josie Müller, Lana Lizan