Freitag, 11 Mai 2018 09:16

Minispielfest der Hoofer Minis in Sand

Die Hoofer Minis erhalten ihre Medaille und Urkunde Die Hoofer Minis erhalten ihre Medaille und Urkunde

Zum Abschluss der Serie 2017/2018 spielten die Hoofer Minis Ende April ihr letztes Minispielfest im Emstal bei unserem Partnerverein SSV Sand, also sozusagen ein Heimspiel.

Den Brückentag am Montag nutzten wohl einige Familien für ein langes Wochenende, jedenfalls fehlten fast alle jüngeren Spieler. Dafür spielten Linus Siebert und Michael Bergen ihr erstes Turnier und waren ein vollwertiger Ersatz für die fehlenden Mannschaftskameraden. Gut gemacht, ihr beiden.

Die Minis aus Hoof waren zwar durchweg erfolgreich bei ihren Spielen, ohne jedoch voll zu überzeugen. Es war das letzte Turnier, dass die Kinder in der Anfängergruppe gespielt haben. Nächste Serie steht die Gruppe der fortgeschrittenen Minis auf dem Programm. Wer von den Hoofer Eltern bei den Minifestspielen mal die Gruppe der Fortgeschrittenen beim Spielen beobachtet hat, weiß, dass das erst einmal eine Herausforderung wird. Die Kids wechseln sozusagen von der Handball-Kita in die Handball-Grundschule. Hier wird der erste Wechsel vom „Nur-Spiel-und Spaß-Handball“ zum „Auch-Spiel-und-Spaß-Handball“ vollzogen – jedoch mit mehr Augenmerk auf Technik, Handballregeln und Mannschaftsverhalten. Das wird spannend und die Kinder freuen sich darauf.

Beim Sander Turnier haben folgende Spieler viel Spaß gehabt: Michael Bergen, Nikolas Bode, Lea Polack, Peter Schug, Fynn Siebert, Linus Siebert, Nico Sickora, Jessika Viereck, Paul Wunder