Montag, 11 Juli 2016 17:10

Die tollen Leistungen vom letzten Turnier erneut bestätigt

geschrieben von Rudi Göbert
Vor der Siegerehrung Vor der Siegerehrung Göbert

An einem der wärmsten Tage des Jahres 2016 zeigten die E-Jugendlichen der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen auf einem ungewohnten Tartanplatz in Dittershausen erneut, dass mit ihnen in der kommenden Serie gerechnet werden muss. Fünf Spiel à 12 Minuten mussten die zehn Mädchen aus Wolfhagen, Hoof und Sand absolvieren und am Ende gelang es, keine dieser Begegnungen zu verlieren. Drei Spiele wurden mit einem Unentschieden abgeschlossen, zwei Spiele konnten siegreich gestaltet werden, wobei besonders die überragenden Torhüter- und Abwehrleistungen auffielen. Natürlich mussten die zehn Spielerinnen in den letzten Begegnungen der Hitze Tribut zollen, doch hier gingen alle teilweise über ihre Möglichkeiten hinaus und kämpften bravourös bis zum Schlusspfiff. Am Ende gab es mit 7:3 Punkten und 17:10 Toren einen nicht erwarteten zweiten Platz zu bejubeln, der jedoch erst nach dem Abpfiff des Schiedsrichters im letzten Spiel gegen die favorisierten Gastgeber entstand. Diese führten mit 2:1, leisteten sich Sekunden vor dem Ende jedoch ein Foulspiel, welches mit Freiwurf geahndet wurde. Nach Ertönen der Schlusssirene reagierte Lauren Keller am schnellsten. Da der Freiwurf nach den Regeln noch ausgeführt werden muss, schnappte sie sich den Ball und traf bevor die gegnerische Abwehr sich formieren konnte zum umjubelten 2:2 Endstand, der dann den zweiten Platz brachte.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - SVH Kassel 1:1

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - TSG Dittershausen/Waldau 2 5:0

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - HSG Lohfelden/Vollm. 6:4

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - SVW Ahnatal 3:3

HSG Hoof/Sand/Wolfhagen - TSG Dittershausen/Waldau 1 2:2

Die erfolgreichen Mädchen spielten mit: Letizia Trombello 6 Treffer, Lara Zimmermann 5, Lauren Keller 3, Hailey Carl 2, Hannah Kuhn 1, Levke Heyen, Leni Götte, Jolina Finke, Elisa Platte und Emma Berninger.

 

Gelesen 715 mal